1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Vodafone darf nach Entscheidung der EU Unitymedia übernehmen

Vodafone darf nach Entscheidung der EU Unitymedia übernehmen

Veröffentlicht am: von

vodafone logoVodafone darf den Kabelnetzbetreiber Unitymedia übernehmen. Dies hat die EU-Kommission heute bekannt gegeben. Allerdings darf Vodafone das Unternehmen nur unter Einhaltung bestimmter Auflagen übernehmen. So muss Vodafone weiterhin sicherstellen, dass die Preise für schnelle Internetanschlüsse über Kabel einem Wettbewerb unterstehen. Vodafone hat deshalb zugesichert, auch anderen Anbietern den Zugang zum Kabelnetz zu gewähren. Telefónica Deutschland hat bereits Interesse gezeigt, künftig Kabelanschlüsse zu vermarkten. Das Unternehmen würde dann ähnlich wie bei DSL die Leitung von Vodafone mieten und wäre damit Vertragspartner gegenüber dem Kunden.

Durch die Zusage der Übernahme werden außerdem Kunden von Unitymedia automatisch Kunden von Vodafone. Allerdings wird es sicherlich noch einige Zeit dauern, bis die Zusammenführung beider Unternehmen erfolgt. Da beide Unternehmen unterschiedliche Preisstrukturen haben, bleibt abzuwarten, wie Vodafone die Verträge zusammenführen möchte. Hierzu gibt es aktuell noch keine Stellungnahme von Vodafone.

Vodafone wird für die Übernahme von Unitymedia einen Kaufpreis von rund 18,4 Milliarden Euro an den Mutterkonzern Liberty Global überweisen. Mit diesem Schritt ist Vodafone gleichzeitig der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. "Wir schaffen nach fast zwei Jahrzehnten der Trennung wieder ein vereinigtes Kabelnetz", so Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter.

Insgesamt wird Vodafone zukünftig damit 25 Millionen Haushalte mit seinem Kabelnetz erreichen. Aktuell können bei dem Anbieter Anschlüsse mit bis zu 1 Gbit/s gebucht werden, allerdings soll die Geschwindigkeit mithilfe von DOCISIS 3.1 in Zukunft noch weiter erhöht werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]