> > > > Sparkassen & Volksbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay unterstützen

Sparkassen & Volksbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay unterstützen

Veröffentlicht am: von

apple pay

Wie die Sparkasse jetzt über Twitter bekannt gegeben hat wird man noch in diesem Jahr den Bezahldienst Apple Pay in Deutschland einführen. Dadurch können in Zukunft nach fast einem halben Jahr auch alle Sparkassen-Kunden den kalifornischen Bezahldienst verwenden. Somit scheint die Sparkasse sich gezwungen zu sehen, ihren Kunden besagten Dienst anzubieten. Wie genau die Sparkasse Apple Pay einführen wird beziehungsweise wann dies erfolgt ist aktuell nicht bekannt. Die Sparkasse gab lediglich bekannt, dass es noch dieses Jahr soweit sein soll.

Bereits eine Stunde vor der Bekanntgabe der Sparkasse haben auch die Volksbanken Raiffeisenbanken via Twitter mitgeteilt, dass sie ebenfalls im Laufe des Jahres den Bezahldienst Apple Pay anbieten werden. Somit scheint sich der US-amerikanische Hersteller Apple gleich mit zwei großen deutschen Banken geeinigt zu haben. Damit dürfte nun auch endlich in Deutschland der Weg frei sein für mobile Bezahlsysteme.  

Apple Pay erfreut sich immer größerer Beliebtheit und immer mehr Dienstleister und Einzelhändler bieten eine Zahlungsoption durch den Dienst an. Bei der Einführung von Apple Pay in Deutschland konnten Kunden von insgesamt elf Banken den Service bereits nutzen. Dazu gehörten Comdirect, die Deutsche Bank und auch N26. Wobei letztere Bank aktuell nicht zu empfehlen ist, da die Volksbanken hier aktuell vor Betrug warnen.

Vor einigen Tagen gesellte sich auch die DKB zu den Banken hinzu, die aktuell den Bezahldienst des iPhone-Konzerns anbieten. Allerdings ist es momentan nur möglich, Apple Pay mit einer Kreditkarte zu nutzen, die direkt von der DKB stammt. DKB-Partnerkarten, wie sie derzeit von der Lufthansa existieren, werden aktuell noch nicht unterstützt. Mit der Zusage der Volksbanken und Sparkassen dürften nun noch weitere Banken folgen.