1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Apple plant die Übernahme der deutschen Modemabteilung von Intel

Apple plant die Übernahme der deutschen Modemabteilung von Intel

Veröffentlicht am: von

apple-logoWie die Webseite The Information jetzt berichtet, scheint der US-amerikanische Hersteller Apple daran interessiert zu sein, die Modemabteilung des Halbleiterherstellers Intel, die ihren Sitz in Deutschland hat, zu übernehmen. Hierbei handelt es sich um den ehemaligen Hersteller Infineon, welcher bereits vor acht Jahren von Intel übernommen wurde. Zur damaligen Zeit legte Intel für den deutschen Halbleiterproduzenten 1,4 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Allerdings ist aktuell davon auszugehen, dass der iPhone-Konzern mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar aufbringen muss, um besagte Abteilung von Intel zu übernehmen. Dies dürfte jedoch für Apple kein Problem darstellen, Bargeldreserven sind genügend vorhanden.

Momentan nutzt Apple die Intel Mobile Communications (IMC), um sich mit ausreichend LTE-Basebands für das iPhone zu versorgen. Allerdings scheint Apple seine Modembemühungen weiterhin ausbauen zu wollen, um sich endlich von Qualcomm zu befreien. Die unzähligen Gerichtsverfahren dürften dem Verhältnis der beiden Unternehmen massiv geschadet haben. Da Intel sich jedoch aus dem Funkchip-Segment verabschieden möchte, hat der Hersteller aus dem kalifornischen Cupertino keine Alternativen und muss auf die Produkten von Qualcomm zurückgreifen.

Auch wenn das Verhältnis zwischen den beiden Unternehmen nicht unbedingt das Beste sein wird, könnte Apple eine zu große Abhängigkeit zu einem Produzenten früher oder später Probleme bereiten. Ob Apple aktuell plant, die eigens entwickelten Modems auch an Mitbewerber zu verkaufen, ist aktuell unbekannt. Allerdings könnte dies ein neues Geschäftsfeld für Apple eröffnen. Original Hardware, die in Geräten von Drittanbietern verbaut wird, könnte ein Drittanbieter-Produkt durchaus aufwerten. Jedoch müsste sich Apple hierbei äußerst gut überlegen, an welchen Anbieter man seine Produkte vertreiben will, ansonsten bestünde die Möglichkeit, damit die Konkurrenz zu fördern.

Preise und Verfügbarkeit
Apple iMac 27" Retina 5K
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.763,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Media Markt und Saturn mit neuer Strategie gegen die Konkurrenz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Bei der diesjährigen Hauptversammlung der Media-Markt-&-Saturn-Dach­gesell­schaft Ceconomy stellte CEO Bernhard Düttmann eine Strategie vor, wie sich Einzelhändler in Zukunft besser gegen große Onlineanbieter wie z.B. Amazon behaupten können. Düttmann bezeichnete dabei die eigenen Stores... [mehr]