> > > > Samsung investiert 116 Milliarden Dollar in Chipproduktion

Samsung investiert 116 Milliarden Dollar in Chipproduktion

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung möchte bis zum Jahr 2030 kräftig in seine eigene Chipproduktion investieren. Wie die Südkoreaner mitteilen, wird das Unternehmen rund 116 Milliarden US-Dollar in den kommenden zehn Jahren in die Chipproduktion stecken.

Samsung zählt bereits jetzt zu den größten Chipherstellern von Flash-Speicher und RAM-Bausteinen. Allerdings sollen die hohen Investitionen hauptsächlich in den Bereich zur Produktion von Logik-Chips fließen. Samsung möchte also auch beispielsweise bei der Produktion von mobilen Prozessoren zum Marktführer werden. Aktuell stellt TSMC die größte Kapazität für diese Chips.

Die 116 Milliarden US-Dollar werden allerdings nicht komplett in den Bau von neuen Produktionsanlagen investiert. Der Hersteller wird zunächst 64 Milliarden US-Dollar in die Entwicklungsabteilung stecken, während für Produktionsanalgen die restlichen 52 Milliarden US-Dollar investiert werden. Samsung sieht vor allem den Ausbau der EUV-Produktion, um möglichst kleine Strukturbreiten erreichen zu können. 

Allerdings gilt dabei zu beachten, dass Samsung für die Auslastung der neuen Anlagen auch entsprechende Auftraggeber braucht. Zahlreiche große Auftraggeber wie Apple oder auch AMD lassen ihre Logik-Chips allerdings aktuell von TSMC fertigen. Ob die Großkunden in Zukunft zu Samsung wechseln werden, wird sich zeigen.