> > > > Softbank beendet 3,6-Millliarden-Investment bei NVIDIA

Softbank beendet 3,6-Millliarden-Investment bei NVIDIA

Veröffentlicht am: von

nvidiaNach dem Umsatzrückgang und eher schwachen Zahlen in allen Bereichen gibt es eine weitere schlechte Nachricht für NVIDIA: Der Telekommunikations- und Medienkonzern SoftBank hat einen Rückzug seines Investments angekündigt. Offiziell wurde dies bereits mit der Bekanntgabe der Zahlen für das dritte Quartal des japanischen Konzern.

Zum 31. Dezember waren die Anteile von SoftBank an NVIDIA 3,6 Milliarden US-Dollar schwer. Diese sollen allesamt abgestoßen werden. Gründe nennt SoftBank nicht. Auch die Auswirkungen sind derzeit unklar, denn wenn ein derart großer Investor seine Anteile abstößt, kann dies bedeuten, dass er kein weiteres Wachstum mehr erwartet. Die Situation bei NVIDIA ist durchaus schwierig. Gerade das sonst so starke GeForce-Geschäft schwächelt und auch die sonst gewinnstarke Datacenter-Sparte zeigt derzeit keine Beständigkeit.

Der Vision Fund von SoftBank ist auch an Unternehmen wie Uber, ARM und Slack beteiligt. Der Kurs der Aktie von NVIDIA stieg nach Bekanntwerden der Meldung leicht an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar259749_1.gif
Registriert seit: 06.09.2016
bei Darmstadt
Obergefreiter
Beiträge: 109
No mercy for the leather jacket man.
#11
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2594
Tja, es wäre ein so guter Zeitpunkt für AMD, mit passenden Konkurrenzprodukten NVidia so richtig eins reinzuwürgen.
Nur leider kommt da vorerst einfach nichts.
Die Radeon VII ist weder Fisch noch Fleisch und zudem zu teuer und stromhungrig für den Consumermarkt.

Ich hoffe inständig, dass "Navi" wieder deutlich besser abschneidet und mit dieser Generation etwas für max. 300€ kommt, das meine RX570 sinnvoll ersetzen kann.
#12
Registriert seit: 08.05.2018

Oberbootsmann
Beiträge: 1038
also das stromhungrig kann ich nicht bestätigen, da lechzt meine 56er nach mehr.

und uv ist sowieso ne andere geschichte, da musste sich nichtmal ne evga verdtecken
#13
customavatars/avatar170655_1.gif
Registriert seit: 27.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 494
Was hat AMD denn aktuell entgegen zu setzen? Selbst wenn man eine Karte kaufen wollte - man bekommt sie nicht. Ihre verdammten Treiber bekommen sie seit 15 Jahren nicht in den Griff weswegen man schon keinen Bock mehr drauf hat. Entweder sie sind instabil, oder das Spiel wurde nicht optimiert oder, oder, oder...

Wer soll uns denn GPUs bauen? AMD ? Ich habe selber genug ATI /AMD Karten gehabt : RagePro, 9800pro, HD4850, R9 290- gute Karte- aber es gab IMMER einen Haken (meist Treiberprobleme). Oder soll und INTEL die nächsten dedizierten Spieler-GPUs verkaufen? Blockt ihr ewigen Basher (egal von welcher Seite) nicht, dass es für Jeden von uns schlecht ist , wenn einer von nur zwei Anbietern verkackt?
#14
Registriert seit: 14.09.2006
Raubling
Korvettenkapitän
Beiträge: 2077
@xdave78
Da muß ich Dir recht geben. AMD hatte schon immer ein Treiberproblem. Das haben sie von ATI so geerbt. Wenn ich Ärger mit Grafiktreiber habe, dann immer mit AMD. Mit Nvidia nie.
Helft mir mal kurz drauf, warum hier so viele gegen Nvidia wettern? Mal von den Preisen abgesehen, sind die doch ganz ok.
#15
customavatars/avatar96584_1.gif
Registriert seit: 09.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1246
@Copiegeil
Weil dir wohl einige dinge entgehen was NV so schönes macht.
Zum Thema Treiber naja die Bugs der letzten jahre von NV waren auch schlimm genug, der AMD Treiber ist die letzten jahre immer
besser geworden also daher ….
Und aus der Vergangenheit es gab schon Firmen die Grafikkarten treiber richtig konnten da war der treiber bei NV noch eine .inf Datei die man manuell installieren musste und sie mehr recht als schlecht liefen;)
lg
#16
Registriert seit: 07.04.2017

Gefreiter
Beiträge: 39
Zitat
Zum 31. Dezember waren die Anteile von SoftBank an NVIDIA 3,6 Milliarden US-Dollar schwer. Diese sollen allesamt abgestoßen werden. Gründe nennt SoftBank nicht. Auch die Auswirkungen sind derzeit unklar, denn wenn ein derart großer Investor seine Anteile abstößt, kann dies bedeuten, dass er kein weiteres Wachstum mehr erwartet. Die Situation bei NVIDIA ist durchaus schwierig. Gerade das sonst so starke GeForce-Geschäft schwächelt und auch die sonst gewinnstarke Datacenter-Sparte zeigt derzeit keine Beständigkeit.


Eswird Zeit das Nvidia das passiert. die müssen erstmal auf den boden der Tatsachen kommen und auch von der Konzerngröße sich erstmal Gesundschrumpfen. Wenn dann Nvidia aus Ihren träumen und visionen aufgewacht sind , können sie sich erstmal neu am Markt Orientieren und Projekte aufnehmen im Interesse der Kundschaft. Davor sehe ich schwarz das Nvidia da sich Etablieren wird. Nvidia ist leider eine Firma die sich zu sehr von den Aktionären steuern lässt und so blind für die Kundschaft ist. Das muss sich ändern ,sonst sehe ich in ein paar Jahren Nvidia als firma die abgewickelt wird oder Aufgekauft. Wobei ich AMD Interessent Nvidia nicht mehr am Markt sehen wollen würde.
#17
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 494
Zitat xdave78;26791123
Was hat AMD denn aktuell entgegen zu setzen? Selbst wenn man eine Karte kaufen wollte - man bekommt sie nicht. Ihre verdammten Treiber bekommen sie seit 15 Jahren nicht in den Griff weswegen man schon keinen Bock mehr drauf hat. Entweder sie sind instabil, oder das Spiel wurde nicht optimiert oder, oder, oder...

Wer soll uns denn GPUs bauen? AMD ? Ich habe selber genug ATI /AMD Karten gehabt : RagePro, 9800pro, HD4850, R9 290- gute Karte- aber es gab IMMER einen Haken (meist Treiberprobleme). Oder soll und INTEL die nächsten dedizierten Spieler-GPUs verkaufen? Blockt ihr ewigen Basher (egal von welcher Seite) nicht, dass es für Jeden von uns schlecht ist , wenn einer von nur zwei Anbietern verkackt?


Treiberprobleme? Ach die gibts also nur bei AMD?
Aus welchem Jahrhundert bist denn du entstiegen?!

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Copiegeil;26791391
@xdave78
Da muß ich Dir recht geben. AMD hatte schon immer ein Treiberproblem. Das haben sie von ATI so geerbt. Wenn ich Ärger mit Grafiktreiber habe, dann immer mit AMD. Mit Nvidia nie.
Helft mir mal kurz drauf, warum hier so viele gegen Nvidia wettern? Mal von den Preisen abgesehen, sind die doch ganz ok.


Noch so eine Lachnummer....
#18
Registriert seit: 14.09.2006
Raubling
Korvettenkapitän
Beiträge: 2077
@Winchester73
jetzt komm mal mit Fakten und nicht mit allgemeinen gebashe! Ich habe jetzt in den letzen 26 Jahren an die 200 PC´s für mich und meine Freunde gebaut. Und mein Fazit ist: Ich hatte mit Nvidia-Karten fast keine Probleme. Treibertechnisch fast nicht, hardwaretechnisch die hitzebedingten Ausfälle der der 8800 Reihe und altersdedingter Tod einiger einzeln Karten. Die Treiberprobleme bei ATI wurden schon immer mehr (am Anfang waren die Karten richtig gut). AMD hat dann dieses Treiber-Erbe übernommen, und mit diesen Karten hatte ich schon immer mehr Probleme. Dieses Catalyst-Control-Center war der Gipfel des Wahnsinns.
Abstürze in Spielen mit Nvidia-Karten haben bei meinen Freunden (selber spiele ich kaum)nicht gleich das ganze Windows abgeschossen, während AMD die Kiste oft komplett abräumt.
Letztlich macht jeder seine eigenen Erfahrungen, was sich dann im Kauf- und Empfehlungsverhalten widerspiegelt. Ich muß aber zugeben, daß ich die letzten 3 Jahre keine AMD mehr verbaut habe, und jetzt meine Erfahrungen veraltet sind. Aber mit Nvidia eben keine Probs hatte.
#19
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 494
Zitat Copiegeil;26792518
@Winchester73
jetzt komm mal mit Fakten und nicht mit allgemeinen gebashe!
Letztlich macht jeder seine eigenen Erfahrungen, was sich dann im Kauf- und Empfehlungsverhalten widerspiegelt. Ich muß aber zugeben, daß ich die letzten 3 Jahre keine AMD mehr verbaut habe, und jetzt meine Erfahrungen veraltet sind. Aber mit Nvidia eben keine Probs hatte.

Du hast weder Erfahrung, noch irgendwie Wissen. Dummschwätzer. Deine Antipathie gegenüber AMD/ATi liest sich durchgängig wie ein Groschenroman.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • ISP Bahnhof aus Schweden: 10 GBit/s für 45 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Immer wieder ein heiß diskutiertes Thema ist die Breitbandversorgung in Deutschland. Dass gerade in den ländlichen Bereichen noch gehörig Nachholbedarf herrscht, dürfte unbestritten sein. Im städtischen Raum mag dies deutlich besser aussehen, mit Glasfaser bis zum DSLAM, dem Vektoring-Ausbau... [mehr]