> > > > Google will Rechenzentren nur noch mit erneuerbarer Energie betreiben

Google will Rechenzentren nur noch mit erneuerbarer Energie betreiben

Veröffentlicht am: von

google-cloud-platformDer Suchmaschinenriese Google baut derzeit zwei neue Rechenzentren in Tennessee und im Norden von Alabama. Beide sollen mit Solarstrom betrieben werden. Der benötigte Strom soll in den kommenden Jahren von neuen Solarfarmen generiert werden, die mit 1,6 Millionen Solarpanels eine Gesamtleistung von 413 Megawatt liefern werden. Wie Google verlauten ließ, wurde bereits eine entsprechende Abmachung mit der “Tennessee Valley Authority” (TVA) geschlossen.

Die Solarfarmen in Hollywood, Alabama und in Yum Yum, Tennessee sollen laut Google jeweils 150 Megawatt erzeugen. Es handelt sich um die größten Solarfarmen, die jemals für den Suchmaschinenbetreiber errichtet wurden. Dies soll unter anderem dafür sorgen, dass die Rechenzentren von Tag eins an mit erneuerbarer Energie betrieben werden können.

Das US-amerikanische Unternehmen plane in Zukunft, all seine Rechenzentren auf erneuerbare Energien umzustellen und beabsichtige mit diesen auch einen 24/7-Betrieb zu realisieren. Aus diesem Grund wurden bereits 30 langfristige Verträge mit entsprechenden Stromversorgern unterzeichnet. Google investiert insgesamt fünf Milliarden US-Dollar. Zudem baut der Suchmaschinengigant aktuell in Dänemark ein Rechenzentrum, welches komplett mit CO2-neutralem Strom betrieben werden soll.

Google bezeichnet sich selbst als den weltweit größten Abnehmer von sauberer Energie im Jahr 2018. Allerdings sei eine Versorgung aller Standorte aufgrund der Infrastrukturen, die jeweils vor Ort herrschen, nicht möglich. Die hierzu benötigte Energie werde aus Wind- und Solaranlagen an anderen Standorten produziert und soll so in der gleichen Menge wieder ins Stromnetz eingespeist werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 456
Funktioniert die Suche dann nur noch wenn die Sonne scheint? So alla How to Build a Low-tech Website? - LOW-TECH MAGAZINE ?
#2
Registriert seit: 22.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1628
Zitat Superwip;26758877
Funktioniert die Suche dann nur noch wenn die Sonne scheint? So alla How to Build a Low-tech Website? - LOW-TECH MAGAZINE ?


Wichtig ist dieser Satz "Die hierzu benötigte Energie werde aus Wind- und Solaranlagen an anderen Standorten produziert und soll so in der gleichen Menge wieder ins Stromnetz eingespeist werden"
Genau so funktioniert unser Stromnetz. Kunde kauft Ökostrom, kriegt aber den Strom vom nächsten Kohlekraftwerk. Öko Tarif bedeutet nur das irgendwo eben die Menge aus Ökologischer Quelle ins Netz eingespeist wird.
Das Rechenzentrum kann also neben einem AKW sitzen und den Strom von dort beziehen, wichtig ist nur das irgendwo auf dem Kontinent die Menge an Ökostrom eingespeist wird. Ob das nun rein Tagsüber geschieht spielt keine Rolle ;)

Das RZ wird wie alles andere aus dem normalen Netz gespeist, Google wählt lediglich einen Öko Tarif.
Die oben erwähnten neuen Solarfarmen sollen aber in der Tat das RZ selbst versorgen, mal gespannt wie die das mit Speicherung lösen wollen.
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Zitat Superwip;26758877
Funktioniert die Suche dann nur noch wenn die Sonne scheint?

Natürlich nicht, der Strom wird im Netz zwischen gespeichert - das ist voll durchgerechnet!™
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]