> > > > Gewinneinbruch: Nach Apple auch Samsung unter Druck

Gewinneinbruch: Nach Apple auch Samsung unter Druck

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat heute mitteilen müssen, dass das Unternehmen in einer seiner profitabelsten Sparten womöglich deutlich weniger Gewinn erzielen kann als angenommen. Das südkoreanische Unternehmen werde demnach bei den nächsten Quartalszahlen einen um bis zu 29 % geringeren Gewinn ausweisen können als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dies ist für das Unternehmen besonders belastend, da es sich hierbei um das vierte Quartal 2018 handelt und dies gleichzeitig das stärkste Quartal des Jahres ist.

Schon in den vergangenen Jahren musste Samsung bei den Einnahmen mit Fernsehern und Smartphones Abstriche machen. Trotzdem konnte man stets einen hohen Gewinn erwirtschaften, was vor allem mit der Halbleitersparte gelungen ist. Doch nun scheint auch die Chip-Produktion in eine Krise zu rutschen, womit Samsung gleichzeitig eine Gewinnwarnung aussprechen musste.

Als Grund nennt das Unternehmen die weltweit schwache Entwicklung im Technologiebereich. Man sieht zudem im ersten Halbjahr 2019 keinen Aufwärtstrend, womit auch die kommenden Quartale womöglich unter den Vorjahreszeiträumen liegen werden. Erst in der zweiten Hälfte des aktuellen Jahres gäbe es Hoffnung für eine Besserung, da dort viele Smartphone-Hersteller neue Modelle präsentieren und entsprechend wieder mehr Chips von Samsung gekauft werden.

Die Meldung von Samsung kommt jedoch wenig überraschend. Schließlich hatte schon Apple vor einigen Tagen melden müssen, dass der Umsatz weniger hoch ausfällt als erwartet. Apple nennt als Grund die niedrigeren Absätze des iPhones in China. Diesen Trend scheint Samsung nun mit seiner Meldung nun nochmals zu bestätigen.

Womöglich hat die ganze Branche damit zu kämpfen, dass viele Märkte wie zum Beispiel der Smartphone-Bereich allmählich gesättigt sind. Es wird für die Hersteller immer schwerer neue Käufer zu finden. Zudem ist vor allem bei den Smartphones zu beobachten, dass die Geräte immer teurer werden und anscheinend sind die Käufer immer weniger bereit die aufgerufenen Preise zu bezahlen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar16015_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Saarland
Bootsmann
Beiträge: 765
Würde ich so unterschreiben, finde die Preise sind wirklich einfach mittlerweile zu hoch oder auch einfach viel zu schnell gestiegen. Meine Schwester und ihr Freund haben sich ein IPhone XS Max gekauft zu Weihnachten und zack waren 3000€ weg, dafür hätte sich der ein oder andere vielleicht ein Auto oder einen Urlaub mit der Familie gegönnt.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2549
Krise? Die Gewinne werden lediglich mal wieder auf ein normales Maß zurechgestutzt! In den letzten Jahren haben Samsung und Co. die Kunden ausgenommen wie Weihnachtsgänse und Rekordumsätze und Gewinne eingefahren.
Jetzt gibts mal wieder etwas weniger vom Kuchen und schon solls ne Krise sein?
Ist doch quatsch.
#3
Registriert seit: 08.05.2018

Oberbootsmann
Beiträge: 791
ist ein bisschen so wie mit der milchproduktion in der eu. da hat man sehnsüchtig gewartet dass das von der eu verordnete maximalproduktionslimit aufehoben wird, um mehr geld verdienen zu können, dann fiel die beschränkung, die bauern fluteten den markt und der preis rutschte in den keller, jetzt jammern die, dass sie für den liter gerade mal 17 cent bekommen, und um das auszugleichen produzieren sie noch mehr....genial.

das selbe ist hier zu sehen. die wollen immer mehr gewinn, und da die abnahmemenge begrenzt ist, muss der preis raufgehen, was dafür sorgt dass noch weniger leute kaufen. bis es richtig kracht, so stutzt sich der kapitalismus selber gesund.

ich wette ein galaxy s10 ohne bloatware, für 700 euro würden die leute aus den händen reissen
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2952
Zitat Morrich;26731994
Krise? Die Gewinne werden lediglich mal wieder auf ein normales Maß zurechgestutzt! In den letzten Jahren haben Samsung und Co. die Kunden ausgenommen wie Weihnachtsgänse und Rekordumsätze und Gewinne eingefahren.
Jetzt gibts mal wieder etwas weniger vom Kuchen und schon solls ne Krise sein?
Ist doch quatsch.


Jopp. Nicht die Firmen kränkeln, krank ist die Erwartung immerwährenden Wachstums.
#5
customavatars/avatar252555_1.gif
Registriert seit: 22.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Volle Zustimmung!
#6
customavatars/avatar39931_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006
ERZ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4566
wär schön, wenns mal keiner kauft. dass die geschäftsleiter mal auf glühenden kohlen sitzen bleiben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Kryptowährungen auf Talfahrt: Minus 25 Prozent in den letzten 24 Stunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    In den vergangenen 24 Stunden sind die Kurse fast aller Kryptowährungen um bis zu 25 Prozent gefallen. Damit setzt der sich der Trend der vergangenen Wochen fort. Über die letzten vier Wochen sind die Kurse gar um 60 Prozent gefallen. Derzeit wird das Bitcoin mit etwa 6.100 US-Dollar gehandelt,... [mehr]