> > > > Apple mit Education-Event am 27. März – WWDC startet am 4. Juni

Apple mit Education-Event am 27. März – WWDC startet am 4. Juni

Veröffentlicht am: von

apple ipad mini 4In den vergangenen Tagen hat Apple gleich mehrere Events angekündigt. Offenbar wird am 27. März in Chicago eine Veranstaltung stattfinden, die sich an den Bildungsbereich richtet. In diesem Sektor ist Apple schon immer aktiv, nach Außen hin aber liegt der Fokus immer auf den Endkunden.

Genaue Details zum Event im 27. März gibt es nicht. Natürlich werden neue iPads erwartet, allerdings gibt es bisher kaum Hinweise darauf. Zwar wird wegen des iPhone X auf Modelle mit Face ID und OLED-Display spekuliert, aus der Zuliefererkette sind aber bisher keine Details entfleucht.

World Wide Developer Conference

Die 29. jährliche Worldwide Developers Conference wird vom 4. bis zum 8. Juni in San Jose stattfinden. Die WWDC bietet anwesenden und Entwicklern, die per Livestream und Aufzeichnung daran teilnehmen, die Möglichkeit die neuesten Entwicklungen für iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV, Mac und HomePod kennen zu lernen. Kern sind dabei meist die Entwickler-APIs, darunter SiriKit, HomeKit, HealthKit, GymKit, MusicKit, ResearchKit und CoreML. Je nachdem nutzt Apple die WWDC auch zur Vorstellung neuer Hardware oder gibt einen Ausblick auf das, was im aktuellen Jahr noch erscheinen wird. Eine neue Version von macOS und iOS sowie watchOS und tvOS werden natürlich auch erwartet.

Entwickler können ab sofort bis zum 22. März um 10.00 Uhr morgens über die WWDC-Website Tickets beantragen. Die Tickets werden in einem Zufallsverfahren vergeben und die Entwickler werden bis zum 23. März um 17.00 Uhr über den Bewerbungsstatus informiert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1037
Zitat HWL News Bot;26214962
Natürlich werden neue iPads erwartet, allerdings gibt es bisher kaum Hinweise darauf.


Hmm, für neue iPad Pro ist es doch eigentlich zu früh, es sei denn, die 7FF-Risk-Production bei TSMC hätte ganze Haufen von A11X abgeworfen.

Vielleicht kombiniert Apple ja Display und Hülle vom alten iPad Pro 9.7 mit einem A10 und nennt das Ganze wieder "neues iPad"?
Da Apple im iPad Pro 9.7 die GPU des A9X ja mit einem 64bit-SI ziemlich abgewürgt hatte, lieferte ein A10 die gleiche GPU- bei deutlich mehr CPU-Leistung und wahrte dabei gleichzeitig den Abstand zu den (noch) aktuellen iPad Pro mit dem A10X.

Und das iPad mini 4 ist ja erst zweieinhalb Jahre alt.
Gegenüber anderen vom Apple stiefmütterlich behandelten Geräten ist das quasi noch taufrisch :d
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7807
Denke auch, dass das neue iPad Pro eher im Juni vorgestellt wird, aber wäre ne nette Überraschung wenn es doch jetzt schon kommt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]