1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Telekom baut wieder echte Glasfaser-Anschlüsse bis zum Haushalt aus

Telekom baut wieder echte Glasfaser-Anschlüsse bis zum Haushalt aus

Veröffentlicht am: von

deutsche telekomDie Deutsche Telekom baut ihr Netz derzeit vor allem über Vectoring aus. Dabei wird die Glasfaserleitung lediglich bis zum Verteiler verlegt und die sogenannte letzte Meile über das klassische Kupferkabel realisiert. Dieser Ausbau wird immer wieder kritisiert und sei nicht zukunftsweisend. Der Ausbau von Glasfaser bis in die Haushalte über Fibre-to-the-Home (FTTH) hingegen spielte bisher keine große Rolle beim Netzbetreiber, doch dies könnte sich nun ändern. Die Telekom wagt nämlich einen neuen Anlauf mit FTTH und möchte laut eigenen Angaben vor allem kleinere Städte ausbauen. 

Sollten genügend interessierte Kunden vorhanden sein und einen entsprechenden Anschluss buchen, soll die Erschließung auch keine zusätzlichen Kosten verursachen. Das Projekt soll zuerst nur in eine Testphase gehen. Der Startschuss sei in Bad Staffelstein geplant und im nächsten Jahr sollen weitere Kleinstädte in Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen sowie Thüringen folgen. Laut der Telekom sei inzwischen die Nachfrage nach reinen Glasfaser-Anschlüssen deutlich größer als früher und deshalb versuche das Unternehmen nun neben Vectoring auch Glasfaser anzubieten.

Um das Projekt in Bad Staffelstein zu realisieren, müssen mindestens 750 Kunden den Anschluss buchen. Erst dann würde der Ausbau starten und voraussichtlich bis Ende 2018 fertiggestellt sein. Die Buchung soll noch im Dezember beginnen und nur bei einer zügigen Entscheidung werden keine Erschließungskosten fällig. 

Für die Realisierung soll Trenching eingesetzt werden. Dabei werden lediglich dünne Schlitze in den Asphalt gefräst und dort die Glasfaserleitung verlegt. Dadurch muss nicht der komplette Boden aufgegraben werden, was Zeit und Kosten spart. Ob der Glasfaserausbau der Telekom nun deutlich schneller vorangeht, bleibt abzuwarten. Schließlich handelt es sich hier lediglich um einen Test.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]