> > > > Lenovo lässt Markenname Motorola verschwinden

Lenovo lässt Markenname Motorola verschwinden

Veröffentlicht am: von

lenovo 2015

Motorola zählte vor einigen Jahren zu einem der größten Handyhersteller – mit dem Erfolg der Smartphones konnte man jedoch seine Marktposition nicht behaupten. Die Folge war, dass Google die Marke aufkaufte und bis Anfang 2014 im eigenen Unternehmen hielt. Da die Sparte jedoch auch weiterhin zu wenig Erfolg für Google verbuchen konnte, wurde Motorola letztendlich an Lenovo weiterverkauft.

Wie Lenovo nun mitteilt, wird das Unternehmen den Markennamen in diesem Jahr auslaufen und somit vom Markt verschwinden lassen. Zwar werde die Gerätebezeichnung „Moto“ weitergeführt, aber diese soll zu „Moto by Lenovo“ geändert werden und nicht mehr auf Motorola verweisen. 

Lenovo verspricht sich von diesem Schritt vor allem für den Kunden mehr Übersicht. Schließlich könnten die Kunden bei zu vielen verschiedenen Markennamen den Überblick verlieren. Weiterhin gibt man an, dass die Entwicklung neuer Smartphones durch diesen Schritt einfacher sei, da alles unter einem Dach geschen soll. Dies würde nicht nur die Effizienz bei der Entwicklung steigern, sondern soll auch für eine Kosteneinsparung sorgen. 

Ob Lenovo in diesem Jahr neue mobile Geräte vorstellen wird, ist nicht bekannt. Um den Anschluss an die Konkurrenz allerdings nicht zu verlieren, werden sicherlich einige Smartphones bereits im Hintergrund entwickelt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11355
Wäre Imagetechnisch wohl besser gewesen bei Mobiltelefonen auf den Namen "Lenovo" zu verzichten und stattdessen "Motorola" zu verwenden. Die Marke ist in Europa für Mobiltelefone deutlich bekannter
#2
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
UPDATE: Motorola has provided us with the following official statement: "Motorola Mobility continues to exist as a Lenovo company and is the engineering and design engine for all of our mobile products. However, for our product branding we will utilize a dual brand strategy across smartphone and wearables going forward using Moto and Vibe globally. 'Motorola' hasn't been used on our products since the launch of the original Moto X in 2013."

Lenovo to phase out Motorola name (UPDATE)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]