> > > > Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Veröffentlicht am: von

google robocarGoogle ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben, dass Google auch bei Ford angeklopft hat, ist aber bekannt.

In der Meldung heißt es, dass die Fertigung unter dem Dach eines Joint Ventures erfolgen soll. Ford wolle damit sicherstellen, dass mögliche Haftungsfolgen anders als bei Volvo keine Auswirkungen auf das traditionelle PKW-Geschäft haben. Die Zusammenarbeit sei langfristig ausgelegt und soll auf der CES Anfang Januar bekanntgeben werden, es handele sich aber nicht um ein exklusives Abkommen. Das bedeutet, dass Google mit anderen Herstellern ähnliche Verträge abschließen kann.

Das von Ford und Google geplante Serienfahrzeug dürfte ein anderes Design erhalten
Das von Ford und Google geplante Serienfahrzeug dürfte ein anderes Design erhalten

Während die schon vor geraumer Zeit gestellte Frage, wer das Google-Auto bauen wird, damit beantwortet sein dürfte, bleibt offen, was die beiden Partner einbringen werden. Als wahrscheinlich gilt, dass Google lediglich die für das autonome Fahren erforderlichen Techniken bereitstellt, während Ford für die Fertigung und wohl auch das Design verantwortlich ist. Ob am Fahrzeug selbst später das Ford-Logo tragen oder der Autohersteller Googles Knowhow auch für komplett eigene Fahrzeuge nutzen darf, geht aus dem Bericht nicht hervor. Letzteres wäre für das Unternehmen ein großer Vorteil. Denn trotz seiner Marktposition ist Ford als einer der letzten großen Konzerne in das Thema autonomes Fahren eingestiegen.

Bis zum Serieneinsatz des Google-Ford-Autos dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Denn nach wie vor sind zahlreiche Details wie die Haftung zu klären. Selbst in den USA dürfte autonome Fahrzeuge derzeit nur in wenigen Bundesstaaten eingesetzt werden.

Möglicherweise wird Google auf der CES auch Stellung zum Gerücht, man plane einen eigenen Fahrdienst, beziehen. Bloomberg hatte berichtet, dass ein Konkurrent zu Uber in Arbeit sei und noch 2016 an den Start gehen soll.

Update: Anders als erwartet hat Ford keine Kooperation mit Google angekündigt. Auf seiner CES-Pressekonferenz in der vergangenen Nacht war das Thema autonomes Fahren zwar ein Schwerpunkt, der Name des Internet-Konzerns fiel allerdings nicht. Im Gegenteil: Man werde die eigene Testflotte weiter ausbauen, um am Ende das bestmögliche Produkt anbieten zu können. Mehrach wurde dabei deutlich, dass selbstentwickelte Techniken ein wesentliches Element seien - auch wenn einige Komponenten von Partnern stammen würden.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]