1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Mark Zuckerberg wird Vater und spendet 99 % seiner Facebook-Aktien

Mark Zuckerberg wird Vater und spendet 99 % seiner Facebook-Aktien

Veröffentlicht am: von

facebook 2015 2Im August kündigte Mark Zuckerberg die Schwangerschaft seiner Frau Priscilla Chan an und gab bekannt, dass sie in den vergangenen Jahren bereits drei Fehlgeburten gehabt habe. Nun hat es endlich geklappt. Der 31-Jähre verkündete in einem 2.200 Wörter langen offenen Brief auf Facebook die Geburt seiner Tochter Max. Zuckerberg und Priscilla lernten sich vor zwölf Jahren auf einer Party an der Elite-Universität Harvard kennen und heirateten direkt nach dem milliardenschweren Börsengang von Facebook im Mai 2012. Nun will der Facebook-Chef eine Auszeit von zwei Monaten nehmen.

Der Brief ist allerdings nicht nur an die Öffentlichkeit gerichtet, sondern auch an das neue Familienmitglied. „Liebe Max, deiner Mutter und mir fehlen die Worte, um zu beschreiben, welche Hoffnung du uns für die Zukunft geben wirst. Dein neues Leben ist voller Versprechen, und wir hoffen, dass du glücklich und gesund sein wirst, damit du es vollständig genießen kannst. Du hast uns bereits einen Grund gegeben, um über die Welt zu reflektieren in der du lebst. Wie alle Eltern wollen wir, dass du in einer besseren Welt aufwachsen wirst als wir es heute tun.“ So beginnt Zuckerberg seinen offenen Brief. Zuckerberg und Chan wollen hier ihren Teil dazu beitragen und gründeten deswegen eine Stiftung.

facebook chef ist vater geworden k
Die frisch gebackenen Eltern: Mark Zuckerberg und Ehefrau Priscilla Chan

Mit der „Chan Zuckerberg Initiative“ wollen die frischgebackenen Eltern sich um eine bessere Bildung kümmern und gleichzeitig den Kampf gegen Krankheiten stärken. Im Fokus stehen der Kampf gegen Armut und Hunger. Hierfür wird Zuckerberg 99 % seiner Facebook-Aktien spenden, die fast das gesamte Vermögen des Gründers ausmachen. Zuckerberg hält rund 420 Millionen Aktien – beim aktuellen Börsenkurs von fast 110 US-Dollar entspricht dies einem Wert von über 45 Milliarden US-Dollar. Die Aktien sollen allerdings nicht auf einmal in die neu gegründete Stiftung fließen. In einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC kündigte man an, in den kommenden drei Jahren Aktien im Wert von jeweils maximal einer Milliarde abzustoßen. Die Mehrheit der Stimmrechte werde Zuckerberg aber auch in „absehbarer Zukunft“ behalten. Nach dem Börsengang hält der Facebook-Gründer rund 15 %, die Aktien haben jedoch ein zehn Mal größeres Stimmrecht als die von gewöhnlichen Anteilseignern.

Damit schließen Zuckerberg und Chan endgültig zu den vermögenden Prominenten auf, die in der Vergangenheit einen Großteil ihres Vermögen für gute Zwecke spendeten. In den vergangenen Jahren hatten im Rahmen der „The Giving Pledge“-Kampagne US-Milliardäre wie Warren Buffet, Bill Gates, George Lucas und Michael Bloomberg einen Großteil ihres Vermögens gespendet. Für Zuckerberg und Chan ist die Stiftung jedoch nicht die erste Spende. Schon in den vergangenen Jahren wurden mehrere Millionen Facebook-Aktien für wohltätige Einrichtungen gespendet. Auch das Schulsystem im US-Bundesstaat New Jersey hatte man mit 100 Millionen US-Dollar unterstützt.

Der Post auf Facebook wurde bereits über 150.000 Mal geteilt und zählt mehr als 950.000 Likes. Zu Wort gemeldet hatten sich in den Kommentaren unter anderem Melinda Gates, Sheryl Sandberg, Shakira oder Arianna Huffington.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]