> > > > Google Auto: Google hat eigenen Automobilhersteller gegründet

Google Auto: Google hat eigenen Automobilhersteller gegründet

Veröffentlicht am: von

google robocarMit seinen autonom fahrenden Fahrzeugen verfolgt Google ehrgeizige Pläne. Spätestens 2020 soll die Erprobung abgeschlossen sein und der Serieneinsatz starten – trotz verschiedener Probleme, die den Zeitplan mehrfach leicht durcheinanderbrachten. Und obwohl die Arbeiten am sogenannten Robocar bereits seit Jahren bekannt sind, gibt es immer noch Überraschungen. Denn dem Guardian sind nun Unterlagen zugespielt worden, laut denen Google bereits 2011 ein Tochterunternehmen gegründet hat, unter dessen Dach das Projekt angesiedelt ist.

googleselfdrivingk
Für seine autonomen Fahrzeuge hat Google ein eigenes Tochterunternehmen gegründet

Ungewöhnlich an Google Auto LLC (Limited Liability Company, vergleichbar mit einer deutschen GmbH): Für kein anderes Projekt hat Google bislang ein eigenes Unternehmen gegründet. Dem Bericht zufolge wurde Google Auto als Fahrzeughersteller in die öffentlichen Datenbanken eingetragen, der einzige Gesellschafter ist Google selbst und als Geschäftsführer fungiert seit gut einem Jahr Chris Urmson, der bereits seit längerem für das autonome Fahren verantwortlich ist.

Ursprünglich sei das Unternehmen gegründet worden, um die zweite Generation der Testfahrzeuge modifizieren zu können. Diese entstanden auf Basis eines Lexus-SUVs und lösten die bis dahin genutzten Wagen vom Typ Toyota Prius ab. Notwendig wäre dieser Schritt nicht gewesen, was Fragen bezüglich der tatsächlichen Absichten provoziert.

Der Juristin Anita Krug, Dozentin an der University of Washington, zufolge könnte Google sich auf diesem Wege schlicht finanziell abgesichert haben. Krug zufolge sei eine Ausgliederung nicht unüblich, wenn ein Projekt eng mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden ist; Schadenersatzforderungen nach PKW-Unfällen können in den USA schnell hohe Summen erreichen. Denkbar ist aber auch, dass Google inzwischen andere Pläne als zum Start der Arbeiten hat. Denn während man zunächst behauptete, lediglich die für das autonome Fahren notwendige Technik, nicht aber ein komplettes Auto anbieten zu wollen, ist man mittlerweile jedoch aktiv auf der Suche nach Partnern aus der Automobilbranche. Die Zusammenarbeit mit einem etablierten Hersteller wäre in Form eines Joint Ventures deutlich einfach, mit Google Auto stünde Googles Part dann schon bereit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6826
Google hatte schon vor Tesla auf zu kaufen, ich denke mal die werden hierbei ein äußerst enges Bündnis mit Tesla bilden.
#2
Registriert seit: 22.01.2014

Fregattenkapitän
Beiträge: 2862
BWM hat für den i3 und i8 ebenfalls eine eigene Firma gegründet wegen dem Risiko
#3
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Da bin ich ja mal gespannt was dabei herauskommt.... Erst Apple, jetzt Google... die sollen lieber mal ihre derzeitige Produktpalette verbessern, als bei den Automobilen zu wildern :hmm:
#4
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
iCar, Google Car... jetzt fehlt eigentlich nur noch das Amazon FireCar :fresse:
#5
customavatars/avatar211472_1.gif
Registriert seit: 20.10.2014
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 106
man seid ihr verklemmt, immer dieses rumgeheule um nix...

Freue mich auf die Modelle, hoffe ne Probefahrt ist in naher Zukunft möglich :D
#6
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Ich frage mich was die Unternehmen hier erwarten.... ein komplett neues Marktsegment und keinerlei große Ahnung von der Materie.
Freue mich darauf zu sehen wie das ausgeht :D
#7
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Zitat Brainorg;23739291
Da bin ich ja mal gespannt was dabei herauskommt.... Erst Apple, jetzt Google... die sollen lieber mal ihre derzeitige Produktpalette verbessern, als bei den Automobilen zu wildern :hmm:


"Denn dem Guardian sind nun Unterlagen zugespielt worden, laut denen Google bereits 2011 ein Tochterunternehmen gegründet hat, unter dessen Dach das Projekt angesiedelt ist."

"Nach Medienberichten über die Arbeit an einem Apple-Auto hatte der iPhone-Konzern am 28. Mai 2015 erstmals selbst die Erwartungen geschürt: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät, nicht wahr?"

Erst Google, jetzt Apple .................. nur das es später keine Irritationen gibt :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]