> > > > Googles selbstfahrendes Auto ist wieder unterwegs

Googles selbstfahrendes Auto ist wieder unterwegs

Veröffentlicht am: von

google 2013

Bislang testete Google seine selbstfahrenden Autos nur in Mountain View, Kalifornien. Jetzt hat das Unternehmen eine andere Teststrecke ausgewählt, im Moment ist einer der umgebauten Lexus-SUVs in Austin, Texas, unterwegs. Wie Google in einem Post bei Google+ mitteilt, habe sich das Unternehmen für diese Stadt entschieden, um die Software in unterschiedlichen Fahrumgebungen, Verkehrsmustern und Straßenbedingungen zu testen.

Der selbstfahrende Lexus ist jedoch nicht alleine unterwegs, an Bord befindet sich immer ein Fahrer, der auf die nötige Sicherheit achtet. Um im Notfall eingreifen zu können, gibt es in den selbstfahrenden Wagen neben einem Lenkrad auch ein Gas- und Bremspedal. Außerdem ist die Höchstgeschwindigkeit der Testfahrzeuge auf 25 Meilen (etwa 40 Kilometer) pro Stunde begrenzt.

googleselfdrivingk
Googles selbstfahrendes Auto wird momentan in Austin, Texas, getestet (Bild: Twitter.com)

Die Teststrecke umfasst einige Quadratmeilen nördlich und nordöstlich der Stadtmitte von Austin. Wie das Unternehmen ankündigt, werde im Verlauf der Woche noch ein weiteres selbstfahrendes Modell eintreffen. Bei Google+ fordert Google die Bewohner von Austin auch auf, die Augen offen zu halten und Rückmeldungen über die eigenen Erfahrungen mit den Autos zu geben.

Wie Cnet berichtete, mache Google in seinem Projekt gute Fortschritte. Vergangenen Monat hatte das Unternehmen eine Webseite aufgestellt, die über das Projekt informiert. Seit 2009 werden die selbstfahrenden Autos auf der Straße getestet und haben in dieser Zeit über 1,8 Millionen Meilen hinter sich gebracht. Laut Juni-Bericht davon über eine Million Meilen im autonomen Modus. Auch die Unfallzahlen legt Google dar - bisher gab es im Zusammenhang mit den selbstfahrenden Autos zwölf kleinere Unfälle, die laut Webseite jedoch von anderen Wagen ausgingen. Um Unfällen vorzubeugen, fahren Googles Testwagen defensiv.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 22.01.2014

Fregattenkapitän
Beiträge: 2850
Was bedeutet "passiv" fahren?
Nicht überholen usw.?
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
ja, passiv eben.
#3
customavatars/avatar172825_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1124
@fanatiXalpha: Damit war eine defensive Fahrweise gemeint, damit die Autos gar nicht erst in gefährliche Situationen geraten.
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2982
@fanatiXalpha: Nicht überholen wenn nicht unbedingt notwendig, nur kreuzen wenn kein Auto mehr auf einen zukommt, etc.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]