> > > > Uber arbeitet in Pittsburgh an autonomen Fahrzeugen

Uber arbeitet in Pittsburgh an autonomen Fahrzeugen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

uber

Wie die Pittsburgh Business Times berichtet, arbeitet Uber verstärkt an der Technologie selbstfahrender Autos. So war bereits Mitte Mai ein Fahrzeug in Pittsburgh unterwegs, welches die Aufmerksamkeit auf sich zog.

Uber hatte sich erst vor kurzem in der Stadt niedergelassen, um dort ohne großes Aufsehen in Zusammenarbeit mit der Carnegie Mellon University ein Forschungslabor zu eröffnen. Das im Februar 2015 angekündigte Advanced Technologies Center widmet sich hauptsächlich Dingen wie der Kartierung, Fahrzeugsicherheit und der fahrerlosen Technologie.

Der Wagen, welchen Uber nun auf die Straßen Pittsburghs schickte, ist da auffälliger. Der auf dem Zeitungsbild zu sehende Ford fällt schon alleine durch eine sich drehende Dachkonstruktion auf. Auch die Beschriftung mit den Worten „Uber Advanced Technologies Center" springt direkt ins Auge.

ubercar

Trinia Smith, Sprecherin von Uber, äußerte sich per E-Mail der Pittsburgh Business Times gegenüber und bestätigte den Test. „Dieses Fahrzeug ist Teil unserer frühen Forschungsarbeiten hinsichtlich Kartierung, Sicherheit und autonomer Systeme." Die Sprecherin gab aber keine weiteren Details bekannt – wohl auch, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn auch andere Unternehmen forschen zurzeit in diesem Bereich.

Indem Uber bekanntgab, eine eigene Technologie für selbstfahrende Autos zu entwickeln, begab sich das Unternehmen in den direkten Wettbewerb mit einem seiner größten Investoren: Google. Google forscht bereits seit 2010 an selbstfahrenden Wagen und sieht es als möglich, diesen bis 2020 fertigstellen zu können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Die wollen gar keine eigenen Autos bauen, sondern nur ein paar Patente entwickeln und dann bei den großen traditionellen Autoherstellern die Hand aufhalten. Da Uber keine eigenen Dinge herstellt, können die Autohersteller sich gar nicht mit Gegenklagen währen und auch keine günstigen Patenaustauschabkommen abschließen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]