> > > > Google zeigt Prototypen des ersten selbstfahrenden Autos

Google zeigt Prototypen des ersten selbstfahrenden Autos

Veröffentlicht am: von

google 2013Googles Vision vom Individualverkehr ist keine neue, schon seit Jahren arbeitet das Unternehmen, das eher für seine Suchmaschine und Android bekannt ist, an selbstständig fahrenden Autos. Doch bislang setzte man dafür auf Serienfahrzeuge verschiedener Hersteller, die man nachträglich mit der benötigten Technik ausstattete. Nun aber hat das Projekt Self-Driving Car die nächste Stufe erreicht.

Denn nun hat man die ersten Prototypen fertiggestellt, die von Anfang einzig und allein auf das selbstständige Fahren ausgelegt waren. Herausgekommen ist dabei ein Fahrzeug, das mehr an ein überdimensioniertes Kinderspielzeug als an ein High-Tech-Mobil erinnert. Das noch namenlose Fahrzeug bietet Platz für zwei Personen und erreicht mit seinem Elektromotor bis zu 25 Meilen in der Stunde, gut 40 km/h. Die Innenausstattung ist auf das Notwendige beschränkt, ein Lenkrad gehört nicht dazu. Lediglich zwei Sitze mit Sicherheitsgurten, eine großes Display für die Anzeiger der Strecke sowie ein Start- und Stopp-Schalter sind vorhanden. Von den für das Fahren benötigten Komponenten ist vor allem die Rundumkamera auf dem Dach deutlich zu erkennen.

google prototyp

Noch im Sommer soll ein größerer Test mit professionellen Fahrern beginnen, vorgesehen ist hierbei der Einsatz von rund 100 Prototypen, die allerdings über manuelle Steuerelemente für Notfälle verfügen werden. Sollten diese Versuche wie geplant verlaufen, soll in den kommenden Jahren ein kleineres Pilotprojekt in Kalifornien gestartet werden. Geklärt werden muss laut Google unter anderem noch, in welcher Form selbstfahrende Fahrzeuge hergestellt werden. Eine Option sei dabei die Zusammenarbeit mit Partnern, die die Technik in ihre Autos ab Werk integrieren. Weitere Informationen hierzu gibt es aber noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Wo in dem Video kann das Auto auch mal nicht gerade aus fahren?
#2
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2575
Das gibts bei VW doch schon seit Jahren.

Ist das wirklich eine News wert?
#3
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Ich finds toll.
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Ich auch...könnte mir das sehr gut vorstellen, mich in so eine Kiste zu lümmeln, mich wo hinfahren zu lassen und mich dabei mit etwas sinnvollerem zu beschäftigen als dem Verkehr...
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Freude kommt da bei mir irgendwie nicht drauf.
Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber interessant werden diese Autos erst, wenn sie gehackt werden :drool:
#6
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Ich frage mich, ob dies jemals mit dem Gesetz vereinbart wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]