> > > > Finanzielle Probleme: Ouya sucht einen Käufer

Finanzielle Probleme: Ouya sucht einen Käufer

Veröffentlicht am: von

ouyaWie das US-Wirtschaftsmagazin Fortune berichtet, soll das Unternehmen Ouya, welches sich im Jahr 2012 durch die gleichnamige Android-Konsole einen Namen machte, für ihr Projekt fast 9 Millionen US-Dollar auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter einsammeln konnte und das Produkt später auch über Amazon verkaufte, in finanziellen Schwierigkeiten stecken und deswegen auf der Suche nach einem Käufer sein.

Den Informationen zufolge habe sich die Firmenchefin Julie Uhrman zu Beginn des Monats vertraulich an Investoren gewandt, dass man schnellstmöglich einen Käufer brauchen würde. Interessierte Käufer sollten sich möglichst schnell an das Unternehmen wenden, da Ende April Termine für die Rückzahlung von Schulden anstünden. Vermutlich haben sich diese inzwischen auf mehrere Millionen US-Dollar angehäuft.

Regeln soll den Verkauf die Investment-Bank Mesa Global. Wie viel Geld ein Käufer für das Ouya-Unternehmen in die Hand nehmen muss, ist offen.