> > > > Finanzielle Probleme: Ouya sucht einen Käufer

Finanzielle Probleme: Ouya sucht einen Käufer

Veröffentlicht am: von

ouyaWie das US-Wirtschaftsmagazin Fortune berichtet, soll das Unternehmen Ouya, welches sich im Jahr 2012 durch die gleichnamige Android-Konsole einen Namen machte, für ihr Projekt fast 9 Millionen US-Dollar auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter einsammeln konnte und das Produkt später auch über Amazon verkaufte, in finanziellen Schwierigkeiten stecken und deswegen auf der Suche nach einem Käufer sein.

Den Informationen zufolge habe sich die Firmenchefin Julie Uhrman zu Beginn des Monats vertraulich an Investoren gewandt, dass man schnellstmöglich einen Käufer brauchen würde. Interessierte Käufer sollten sich möglichst schnell an das Unternehmen wenden, da Ende April Termine für die Rückzahlung von Schulden anstünden. Vermutlich haben sich diese inzwischen auf mehrere Millionen US-Dollar angehäuft.

Regeln soll den Verkauf die Investment-Bank Mesa Global. Wie viel Geld ein Käufer für das Ouya-Unternehmen in die Hand nehmen muss, ist offen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar67954_1.gif
Registriert seit: 11.07.2007
Köln
Bootsmann
Beiträge: 620
Kein Wunder.. Das Projekt war ja auch nie wirklich massentauglich....
#2
customavatars/avatar136949_1.gif
Registriert seit: 07.07.2010
On the Moon
Bootsmann
Beiträge: 567
Zitat Saeftchen;23434612
Kein Wunder.. Das Projekt war ja auch nie wirklich massentauglich....


Die Idee war für eine kleine Spielerschaft ganz nett. Allerdings hat sich die Umsetzung so lange hingezogen, dass jedes Mittelklassehandy schneller war als das Ding. Für mich weder verwunderlich noch ein Verlust. Mich konnte das Prinzip, wie alle anderen Spiele auf der Android Plattform, nie ansprechen.
#3
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Ich glaub die ham da einfach ne Kleinigkeit übersehen: Eine Konsole braucht gute Spiele.
Gute Spiele für Android kannste an einer Hand abzählen, da kauft sich keiner ne Konsole für.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Zitat MiracleMan;23434823
Ich glaub die ham da einfach ne Kleinigkeit übersehen: Eine Konsole braucht gute Spiele.
Gute Spiele für Android kannste an einer Hand abzählen, da kauft sich keiner ne Konsole für.

Also ich würde schon sagen dass es genug Spiele gibt mit denen man sich die Zeit vertreiben kann ;) An die selben leute die eine PS4 kaufen würden und daher AAA-Titel zocken wollen, war das Teil definitiv nicht gerichtet!
Das Problem war/ist eher dass das Gerät ausgerechnet zur größten Boom Zeit der ARM-Entwicklung aufgetaucht ist. Beinahe Halbjährlich kamen neue Chips die in großen Schritten die Leistung steigerten. Damit war dieses Teil zu schnell veraltet...
Jetzt im Moment hätte ein Nachfolger vieleicht tatsächlich noch eine Chance, denn die Entwicklung hat sich etwas verlangsamt, soweit ich das festgestellt habe...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]