> > > > Aurora: Intel baut schnellsten Supercomputer der Welt

Aurora: Intel baut schnellsten Supercomputer der Welt

Veröffentlicht am: von

intel3Mit einer Rechenleistung von über 180 Petaflops soll Intel den neuen Supercomputer "Aurora" bauen. Das Rechenmonster wird im Auftrag des Energieministeriums der Vereinigten Staaten gebaut und soll eine deutlich höhere Rechenleistung bieten als der aktuelle schnellste Supercomputer Tianhe-2 in China. Zum Vergleich: Der aktuell schnellste Computer der Welt schafft eine Leistung von 55 Petaflops. Das berichten nun die Kollegen von Golem.de.

Um die hohe Rechenleistung von 180 Petaflops erreichen zu können, wird Intel Xeon-Phi-Modelle vom Typ Knights Hill verbauen. Dabei setzt das Unternehmen auf eine Kombination aus Steckkarten- oder Host-Prozessoren. Der Supercomputer soll 2018 fertiggestellt sein und in den Jahren darauf noch weiter aufgerüstet werden. Aktuelle Planungen sehen vor, dass Aurora in der endgültigen Ausbaustufe bis zu 450 Petaflops bieten soll. Die Kosten für die erste Ausbaustufe werden auf satte 200 Millionen US-Dollar beziffert.

intel aurora supercomputer

Um eine solche Leistung abrufen zu können, wird der Supercomputer insgesamt 13 Megawatt Energie benötigen. Dies hört sich im ersten Moment nach sehr viel Energie an, jedoch sind dies umgerechnet pro Watt eine Leistung von 14 Gigaflops. Damit kann die Effizienz des Supercomputers als durchaus gut bezeichnet werden.