> > > > Der schnellste Supercomputer steht weiterhin in China

Der schnellste Supercomputer steht weiterhin in China

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newAnlässlich der heute in Leipzig gestarteten International Supercomputer Conference (ISC) wurde die Top500-Liste der schnellsten Supercomputer auf den neusten Stand gebracht. Demnach bleibt der Tianhe-2 aus China der schnellste Rechner der Welt. Der Tianhe-2 erreicht eine Leistung von 33,86 Petaflops und wird von der National University of Defence Technology (NUDT) in Guangzhou betrieb

Die Geschwindigkeit der 3,2 Millionen Rechenkerne ist damit nahezu doppelt so hoch wie die Rechenleistung des zweitschnellsten Systems. Der Titan am Oak Ridge National Laboratory erreicht eine Leistung von 17,59 Petaflops. Deutschland stellt nur noch einen einzigen Supercomputer in der Top10. Der SuperMUC am Leibnitz-Rechenzentrum rutschte vom zehnten auf den zwölften Rang. Deutschlands schnellster Rechner ist der Juqueen am Forschungszentrum Juelich, der eine Leistung von etwa 5,0 Petaflops erzielt. Der schnellste Supercomputer Europas ist der Piz Daint aus der Schweiz, den wir im November ausführlich vorgestellt haben und der auf 6,27 Petaflops kommt.

Die meisten der Supercomputer stehen traditionell in den USA. Von den insgesamt 500 Super-Rechnern stellt die USA 233 Systeme, alleine in der Top10 sind es sechs Systeme. Deutschland ist mit 23 Anlagen vertreten, China bereits mit 76 Supercomputern. Vor einem halben Jahr stellten die Chinesen noch 63 Systeme.

Die meisten Prozessoren, die in solchen Supercomputern zum Einsatz kommen, stammen mit 85,4 Prozent aus dem Hause Intel. AMD bringt es hier mit seinen Opteron-Prozessorn auf einen Anteil von gerade einmal sechs Prozent. IBM-Power-Prozessoren kommen hingegen in etwa acht Prozent der Systeme zum Einsatz. 62 der Supercomputer sind dabei auch mit Beschleunigerkarten von NVIDIA, AMD und Intel ausgestattet. In 44 der Systeme kommen NVIDIA-Karten zum Einsatz. 17 der Systeme basieren hingegen auf Intels Xeon Phi, gerade einmal zwei Supercomputer sind mit Grafikchips von AMD bestückt.

Die Top500 der schnellsten Supercomputer wird zweimal jährlich zur Eröffnung der International Supercomputer Conference herausgegeben, die dieses Mal in Leipzig bis zum 26. Juni stattfindet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 745
Offiziell !
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6477
Aha und Inoffiziel ?! :shot:
#3
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 745
Inoffiziel ? wissen wohl nur die wenigsten bescheid ob nicht unter der Erde ein Netzwerk aus Superrechnern besteht , es ist ein Vermutung einen beweiß dafür hab ich nicht...
#4
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Und vor dem eingang ist eine große rot/weiße Fahne mit einem schwarzem Symbol....vermutungen
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17356
... :rolleyes:


Und wieder einmal zeigt sich: Man schiebt alles direkt in eine Schiene - gibts nich, kann nich sein... Blub Blub Blub...


Geben kanns alles - man konnte sich auch "früher" nie vorstellen das mal alles und jeder Problemlos abgehört werden kann... Snowden hat es bewiesen...


Von daher: Mit manchen Vermutungen sollte man vorsichtig sein - vielleicht gehen sie in Erfüllung oder sind sogar schon wahr. (Oder denkt hier echt jeder das z.b. die Militärs keine Supercomputer haben bzw. deren SC alle gelistet sind? :fresse: ) :wink:


Und @ den Kollegen direkt über mir... komm mal von deinem Schwarz-Weiß denken runter... die Zonenzeiten sind vorbei würde ich meinen.
#6
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Nimm doch den Stock bitte aus dem, du weißt schon wo.

Warum zum geier soll man sich gedanken machen was man NIE rausfinden wird? Mir ises auch egal welcher Promi die größte wurst legt, obwohls die meisten ja zu interessieren scheint...
#7
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 745
Ich vermute einfach mal das du auch bis heute nicht raußgefunden hast warum am Himmel hinter den FLugzeugen eine meiste Weisse sehr lange Spur gezoggen wird die sich nicht auflöst ?

Dann mach dir weiter keine Gedanken das von den FLugzeugen Aluminium Barium Strontium(Radioaktiv) usw. gesprüht wird um die Menschheit - ohhh sorry Verschörungstheorie - zu dezimieren und Krank zu halten ( sauberer-himmel.de | Für einen Himmel ohne chemische Wolken )

Fluorid in Zahnpasta , Aluminium in Deos , Nanoplastikpartikel in fast allen Lebensmittel... usw... alles Gesundheitsfördernd , das ist nur die Spitze des Eisberges aber Lebe einfach weiter in deiner Welt , schließlich kannst du nichts dafür das dir die Kritische Denkweise genommen wurde undso läuft diese Verschwörungstheorie schon über 100 Jahre.

Und nur so nebenbei ich wollte keine Kritik üben an dem Geschriebenem Artikel , ich wollte nur dafür sorgen das hier ein paar Beiträge geschrieben werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]