> > > > Der schnellste Supercomputer steht weiterhin in China

Der schnellste Supercomputer steht weiterhin in China

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newAnlässlich der heute in Leipzig gestarteten International Supercomputer Conference (ISC) wurde die Top500-Liste der schnellsten Supercomputer auf den neusten Stand gebracht. Demnach bleibt der Tianhe-2 aus China der schnellste Rechner der Welt. Der Tianhe-2 erreicht eine Leistung von 33,86 Petaflops und wird von der National University of Defence Technology (NUDT) in Guangzhou betrieb

Die Geschwindigkeit der 3,2 Millionen Rechenkerne ist damit nahezu doppelt so hoch wie die Rechenleistung des zweitschnellsten Systems. Der Titan am Oak Ridge National Laboratory erreicht eine Leistung von 17,59 Petaflops. Deutschland stellt nur noch einen einzigen Supercomputer in der Top10. Der SuperMUC am Leibnitz-Rechenzentrum rutschte vom zehnten auf den zwölften Rang. Deutschlands schnellster Rechner ist der Juqueen am Forschungszentrum Juelich, der eine Leistung von etwa 5,0 Petaflops erzielt. Der schnellste Supercomputer Europas ist der Piz Daint aus der Schweiz, den wir im November ausführlich vorgestellt haben und der auf 6,27 Petaflops kommt.

Die meisten der Supercomputer stehen traditionell in den USA. Von den insgesamt 500 Super-Rechnern stellt die USA 233 Systeme, alleine in der Top10 sind es sechs Systeme. Deutschland ist mit 23 Anlagen vertreten, China bereits mit 76 Supercomputern. Vor einem halben Jahr stellten die Chinesen noch 63 Systeme.

Die meisten Prozessoren, die in solchen Supercomputern zum Einsatz kommen, stammen mit 85,4 Prozent aus dem Hause Intel. AMD bringt es hier mit seinen Opteron-Prozessorn auf einen Anteil von gerade einmal sechs Prozent. IBM-Power-Prozessoren kommen hingegen in etwa acht Prozent der Systeme zum Einsatz. 62 der Supercomputer sind dabei auch mit Beschleunigerkarten von NVIDIA, AMD und Intel ausgestattet. In 44 der Systeme kommen NVIDIA-Karten zum Einsatz. 17 der Systeme basieren hingegen auf Intels Xeon Phi, gerade einmal zwei Supercomputer sind mit Grafikchips von AMD bestückt.

Die Top500 der schnellsten Supercomputer wird zweimal jährlich zur Eröffnung der International Supercomputer Conference herausgegeben, die dieses Mal in Leipzig bis zum 26. Juni stattfindet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 1024
Offiziell !
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 7000
Aha und Inoffiziel ?! :shot:
#3
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 1024
Inoffiziel ? wissen wohl nur die wenigsten bescheid ob nicht unter der Erde ein Netzwerk aus Superrechnern besteht , es ist ein Vermutung einen beweiß dafür hab ich nicht...
#4
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1610
Und vor dem eingang ist eine große rot/weiße Fahne mit einem schwarzem Symbol....vermutungen
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18220
... :rolleyes:


Und wieder einmal zeigt sich: Man schiebt alles direkt in eine Schiene - gibts nich, kann nich sein... Blub Blub Blub...


Geben kanns alles - man konnte sich auch "früher" nie vorstellen das mal alles und jeder Problemlos abgehört werden kann... Snowden hat es bewiesen...


Von daher: Mit manchen Vermutungen sollte man vorsichtig sein - vielleicht gehen sie in Erfüllung oder sind sogar schon wahr. (Oder denkt hier echt jeder das z.b. die Militärs keine Supercomputer haben bzw. deren SC alle gelistet sind? :fresse: ) :wink:


Und @ den Kollegen direkt über mir... komm mal von deinem Schwarz-Weiß denken runter... die Zonenzeiten sind vorbei würde ich meinen.
#6
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1610
Nimm doch den Stock bitte aus dem, du weißt schon wo.

Warum zum geier soll man sich gedanken machen was man NIE rausfinden wird? Mir ises auch egal welcher Promi die größte wurst legt, obwohls die meisten ja zu interessieren scheint...
#7
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 1024
Ich vermute einfach mal das du auch bis heute nicht raußgefunden hast warum am Himmel hinter den FLugzeugen eine meiste Weisse sehr lange Spur gezoggen wird die sich nicht auflöst ?

Dann mach dir weiter keine Gedanken das von den FLugzeugen Aluminium Barium Strontium(Radioaktiv) usw. gesprüht wird um die Menschheit - ohhh sorry Verschörungstheorie - zu dezimieren und Krank zu halten ( sauberer-himmel.de | Für einen Himmel ohne chemische Wolken )

Fluorid in Zahnpasta , Aluminium in Deos , Nanoplastikpartikel in fast allen Lebensmittel... usw... alles Gesundheitsfördernd , das ist nur die Spitze des Eisberges aber Lebe einfach weiter in deiner Welt , schließlich kannst du nichts dafür das dir die Kritische Denkweise genommen wurde undso läuft diese Verschwörungstheorie schon über 100 Jahre.

Und nur so nebenbei ich wollte keine Kritik üben an dem Geschriebenem Artikel , ich wollte nur dafür sorgen das hier ein paar Beiträge geschrieben werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • Mega-Roundup: 9 aktuelle ZBOX-Systeme in 10 Blockbuster-Spielen getestet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_ROUNDUP2018-TEASER

    In Kooperation mit ZOTAC Im Dezember veröffentlichten wir in Zusammenarbeit mit ZOTAC und Sapphire zwei umfangreiche Round-Up-Artikel, in denen wir nahezu jedes aktuelle Grafikkarten-Modell mit den neuesten Blockbuster-Spielen testeten. Gleiches wollen wir nun mit einer Auswahl an aktuellen... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_HIGHEND-TEASER

    Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für rund 800 und 1.600 Euro legen wir nun eine weitere Schippe oben drauf und verdoppeln das Budget ein zweites Mal. Im dritten und letzten Teil unserer Buyer's Guides 2018 bauen wir einen Spielerechner für etwa 3.300 Euro und... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_MITTELKLASSE-TEASER

    Vorgestern veröffentlichten wir den ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides. Darin machten wir einen Bauvorschlag für einen Gaming-PC im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Im heutigen zweiten Teil verdoppeln wir das Budget auf rund 1.600 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere... [mehr]

  • Corsair One i160 im Test: High-End-Gaming mit Turing und Core i9 perfektioniert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE

    Im März 2017 wagte Corsair den Einstieg in den hart umkämpften Markt der Komplettsysteme und setzte sich vor allem dank eines kompakten Tower-Gehäuses, potenter High-End-Hardware und einer leistungsstarken und zugleich leisen Kühlung von der Konkurrenz ab. Wir zückten damals nicht ohne... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 800-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_EINSTEIGER-TEASER

    Es hat fast schon Tradition: Bereits zum vierten Mal in Jahresfolge veröffentlichen wir im Rahmen unserer "Buyer's Guides" insgesamt drei Bauvorschläge für Spiele-PCs unterschiedlicher Preis- und Leistungsklassen. In diesem Jahr haben wir die Preisstufen auf 800, 1.700 und 3.300 Euro... [mehr]