> > > > Tesla mit neuem Model S 70D: Allrad und zwei Motoren

Tesla mit neuem Model S 70D: Allrad und zwei Motoren

Veröffentlicht am: von

tesla motorsDas Model S von Tesla war bisher in vier unterschiedlichen Modell-Arten unterteilt, welche sich durch die Motorisierung und die Art und Weise des Antriebs unterschieden. Mit den Modellnamen Model S 60 und Model S 85 beschreibt Tesla vor allem die Leistung des Akkus, während auch die Leistung des Elektromotors mit 306 bzw. 367 PS unterschiedlich ist. Das Model S P85 ist mit 421 PS noch einmal etwas stärker motorisiert, auch hier gibt es bereits eine Variante mit Antrieb auf allen vier Rädern - das Model S 85D. Highlight aber ist sicherlich das allradbetriebene Model S P85D, das ebenfalls sowohl an der Vorder- wie auch Hinterachse einen Elektromotor verwendet und damit auf eine Gesamtleistung von 700 PS kommt. In Deutschland derzeit erhältlich sind das Model S 85, 85D und P85D - nun folgt eine weitere Modellvariante.

Tesla hat dem Einstiegs-Modell des Model S eine Allradvariante verpasst. Das Model S 70D für 75.800 Euro verwendet einen 70-kWh-Akku und eine Leistung von 334 PS. Dies reicht für einen Spurt von 0 auf 100 km/h in 5,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h und die Reichweite gibt Tesla mit 442 km an. Damit ist das Model S 70D mehr als 10.000 Euro günstiger als das Model S 85D für 85.900 Euro und das Model S P85D für 106.100 Euro.

In der Standardausführung bietet das Model S 70D das Navigationssystem, einen automatischen schlüssellosen Zugang, beheizte und elektrische Außenspiegel, ein LED-Tagfahrlicht, Parksensoren, einen Spurassistenten und eine Notbremsautomatik. Alle weiteren Ausstattungsmerkmale sind aufpreispflichtig und können den Preis eines Model S 70D schnell in den fast sechsstelligen Bereich treiben.

Laut Tesla befindet sich das kleine Einsteiger-Model S 60 mit nur 10 % Marktanteil der eigenen Verkäufe weit hinter den anderen Modellvarianten. Daher habe man sich zur Entwicklung des Model S 70D entschieden, das für einen kleinen Aufpreis deutlich mehr biete. Das Model S 60 und 80 könnten weltweit in Kürze komplett wegfallen. Ab heute können interessierte Kunden sich das Model S 70D anschauen und bestellen. Bei den Farben hat der Käufer die Wahl zwischen Ocean Blue, Obsidian Black, und Warm Silver. Die ersten Auslieferungen sollen Ende Mai beginnen.

Für den 30. April hat Telsa eine weitere Neuvorstellung angekündigt, die nichts mit einem Auto zu tun haben soll. Auf der GPU Technology Conference präsentierten NVIDIA und Tesla in Zusammenarbeit weitere Konzepte für zukünftige Ideen - auch für das autonome Fahren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]