> > > > Tesla mit neuem Model S 70D: Allrad und zwei Motoren

Tesla mit neuem Model S 70D: Allrad und zwei Motoren

Veröffentlicht am: von

tesla motorsDas Model S von Tesla war bisher in vier unterschiedlichen Modell-Arten unterteilt, welche sich durch die Motorisierung und die Art und Weise des Antriebs unterschieden. Mit den Modellnamen Model S 60 und Model S 85 beschreibt Tesla vor allem die Leistung des Akkus, während auch die Leistung des Elektromotors mit 306 bzw. 367 PS unterschiedlich ist. Das Model S P85 ist mit 421 PS noch einmal etwas stärker motorisiert, auch hier gibt es bereits eine Variante mit Antrieb auf allen vier Rädern - das Model S 85D. Highlight aber ist sicherlich das allradbetriebene Model S P85D, das ebenfalls sowohl an der Vorder- wie auch Hinterachse einen Elektromotor verwendet und damit auf eine Gesamtleistung von 700 PS kommt. In Deutschland derzeit erhältlich sind das Model S 85, 85D und P85D - nun folgt eine weitere Modellvariante.

Tesla hat dem Einstiegs-Modell des Model S eine Allradvariante verpasst. Das Model S 70D für 75.800 Euro verwendet einen 70-kWh-Akku und eine Leistung von 334 PS. Dies reicht für einen Spurt von 0 auf 100 km/h in 5,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h und die Reichweite gibt Tesla mit 442 km an. Damit ist das Model S 70D mehr als 10.000 Euro günstiger als das Model S 85D für 85.900 Euro und das Model S P85D für 106.100 Euro.

In der Standardausführung bietet das Model S 70D das Navigationssystem, einen automatischen schlüssellosen Zugang, beheizte und elektrische Außenspiegel, ein LED-Tagfahrlicht, Parksensoren, einen Spurassistenten und eine Notbremsautomatik. Alle weiteren Ausstattungsmerkmale sind aufpreispflichtig und können den Preis eines Model S 70D schnell in den fast sechsstelligen Bereich treiben.

Laut Tesla befindet sich das kleine Einsteiger-Model S 60 mit nur 10 % Marktanteil der eigenen Verkäufe weit hinter den anderen Modellvarianten. Daher habe man sich zur Entwicklung des Model S 70D entschieden, das für einen kleinen Aufpreis deutlich mehr biete. Das Model S 60 und 80 könnten weltweit in Kürze komplett wegfallen. Ab heute können interessierte Kunden sich das Model S 70D anschauen und bestellen. Bei den Farben hat der Käufer die Wahl zwischen Ocean Blue, Obsidian Black, und Warm Silver. Die ersten Auslieferungen sollen Ende Mai beginnen.

Für den 30. April hat Telsa eine weitere Neuvorstellung angekündigt, die nichts mit einem Auto zu tun haben soll. Auf der GPU Technology Conference präsentierten NVIDIA und Tesla in Zusammenarbeit weitere Konzepte für zukünftige Ideen - auch für das autonome Fahren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]