> > > > Neue Smartphone-Tarife von O2 mit Datenautomatik

Neue Smartphone-Tarife von O2 mit Datenautomatik

Veröffentlicht am: von

O2 logoSeit Dienstag enthalten alle Smartphone-Tarife von O2 die neue Datenautomatik. Wer das im Vertrag enthaltene Datenvolumen innerhalb des Abrechnungszeitraumes verbraucht, surft dann nicht mehr einfach nur mit gedrosselter Geschwindigkeit weiter, sondern erhält automatisch zusätzliches Volumen kostenpflichtig aufgeschaltet. Pro Monat erhalten Kunden maximal drei Mal 100 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils 2 Euro. Erst wenn alle drei Pakete aufgebraucht sind, erfolgt die sonst übliche Drosselung auf 32 Kilobit pro Sekunde.

Wer alle drei Pakete der Datenautomatik in drei aufeinanderfolgenden Monaten in Anspruch nimmt, bekommt dann im vierten Monat sogar ein größeres Inklusiv-Volumen gegen Aufpreis gutgeschrieben. Je nach Tarif erhöht sich dann die Grundgebühr um 5 Euro, dafür gibt es 500 bis 1.000 MB obendrauf. Damit möchte O2 sicherstellen, dass Kunden ihre Daten zu jeder Zeit in gewohnter Geschwindigkeit übertragen können.

Die umstrittene Datenautomatik, welche E-Plus im Juli in ähnlicher Form eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen einbrachte, lässt sich aber deaktivieren. Der Mobilfunkanbieter informiert seine Kunden vor Erreichen des Inklusiv-Volumens über die anstehende Aufbuchung der Datenautomatik und gibt ihnen gleichzeitig die Möglichkeit, dieser zu widersprechen. Über die Kunden-Hotline kann die Datenautomatik zudem komplett deaktiviert werden. Dann erfolgt die Drosselung direkt nach Erreichen des im Vertrag enthaltenen Fullspeed-Volumens.

o2 datenautomatik feb15 k
Die neuen Smartphone-Tarife von O2 mit Datenautomatik.

Dafür surft man in allen All-In-Tarifen ohne Aufpreis im LTE-Netz. Während O2 die Übertragungsgeschwindigkeit in den kleineren Tarifen auf maximal 21,1 MBit/s festsetzt, ist man in den teureren Verträgen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s unterwegs. Im Basic-Tarif mit 200-MB-Surfvolumen beträgt die Geschwindigkeit allerdings nur 3,6 MBit/s. Zudem hat man das Inklusiv-Volumen weiter erhöht. Je nach Tarif können pro Monat bis zu 10 GB durch das O2-Netz geschaufelt werden.

Außerdem ist in den Tarifen All-In L, XL und Premium die neue EU-Roaming-Flat-Option inklusive. Damit können Kunden im EU-Ausland ihr Inklusiv-Volumen bis zu einem Gigabyte voll nutzen. Alle eingehenden Anrufe und die Telefonie-Flatrate können ebenfalls kostenlos genutzt werden. In den übrigen All-in-Tarifen lässt sich die Option für 4,99 Euro hinzu buchen.

Die neuen Tarife lassen sich seit dem 3. Februar bestellen. Ähnliche Pläne der Datenautomatik hatte auch Vodafone im Oktober geäußert.