> > > > Microsoft verkauft mehr Smartphones und Tablets

Microsoft verkauft mehr Smartphones und Tablets

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft hat das Jahr 2014 mit einigen kleineren Überraschungen abgeschlossen. Wie das Unternehmen in der vergangenen Nacht mitteilte, konnte der Umsatz gesteigert werden, der Nettogewinn ging hingegen zurück. Ein Auf und Ab gab es aber auch im Hardware-Bereich: Mehr ausgelieferten Smartphones und Tablets steht ein Minus der Xbox gegenüber.

Die Einnahmen das zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2015 beliefen sich insgesamt auf 26,47 Milliarden US-Dollar, ein Plus von knapp 8 Prozent. Verantwortlich für diesen Sprung ist im Wesentlichen die Smartphone-Sparte, die im Vorjahreszeitraum noch keine Rolle gespielt hat. Größere Rückgänge gab es hingegen im Bereich der Verbraucherlizenzen und der Computer-Hardware. Dass es in Hinblick auf den Gewinn keine Verbesserung gab, liegt an mehreren Punkten. So belasteten Abfindungen und andere Restrukturierungskosten den operativen Gewinn, der leicht von 7,969 auf 7,776 Milliarden US-Dollar zurückging, zulasten des Nettogewinns ging hingegen eine höhere Steuerbelastung. Unter dem Strich blieben 5,863 Milliarden US-Dollar übrig - knapp 11 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die Bilanz selbst bietet aber auch mehrere interessante Details. So konnte der Absatz von Lumia-Smartphones auf 10,5 Millionen gesteigert werden, ein Jahr zuvor waren es 4,5 bis 8,7 Millionen - Nokia verzichtete damals auf konkrete Zahlen. Einen großen Sprung verzeichnete auch das Surface-Geschäft. Hier kletterte der Umsatz um knapp ein Viertel auf 1,1 Milliarden US-Dollar, die Zahl der abgesetzten Geräte verrät Microsoft aber nicht. Ähnlich unpräzise sieht es bei Konsolen aus. Erstere konnten 6,6 Millionen mal ausgeliefert werden, ein Rückgang um etwa 10 Prozent - die einzelnen Anteile von Xbox One und Xbox 360 nennt man nicht. Das gleiche Bild gibt es auch bei Office 365 Home und Personal: Hier spricht Microsoft von mittlerweile 9,2 Millionen Abonnenten, was gegenüber dem Vorquartal ein Plus von 30 Prozent bedeutet, die Zahl der kostenlosen Mitgliedschaften wird aber nicht ausgewiesen.

Unternehmenschef Satya Nadella verwies in einem ersten Kommentar darauf, dass Microsoft „weiterhin im Wandel sei, vor allem auf Windows 10 setze man große Hoffnungen. Nadella hat bei seinem Antritt im Februar 2014 erklärt, dass er vor allem auf die Cloud sowie das Mobilgeschäft setzen werde, in beiden Bereichen konnten seit dem bessere Zahlen ausgewiesen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 419
Mit Windows 10 wird Microsoft sicher wieder höhere Gewinne einfahren ;)
#2
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Ich freue mich schon auf Windows 10 für mein Lumia. Die Preview werde ich mir auch noch angucken.
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
das freut mich auch. Es wird aber Zeit für ein Paar Nachfolger.
Ein 1020 mit 5" FHD Display, SD Karte und aktuellem SOC und ich wechsele direkt mein Lumia 1520 gegen dieses.
#4
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Ich muss sagen das 930 hat ja 5" FHD und der SoC ist auch Top. Absolut keine Probleme mit dem Ding
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
ja mir gefällt das 930 auch, konnte aber nicht warten da ich auf Ersatzgerät war (Iphone5)
Habe mir dann das 1520 gekauft und sehr zufrieden
#6
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Ich habe auch das Lumia 930 und es ist bisher mein bestes Smartphone. Aber das liegt nicht nur am Gerät, sondern auch an Windows Phone 8.1. Kein Vergleich zu Android und m.E. noch besser als iOS.

Windows 10 kann gerne kommen. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]