1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Nokia will keine Handys mehr bauen

Nokia will keine Handys mehr bauen

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Noch befindet sich das Nokia-Logo auf diversen Smartphones, doch seit einigen Wochen - und spätestens seit der Vorstellung des Lumia 535 - ist klar, dass dies schon bald der Vergangenheit angehören wird.

Wer die Hoffnung hatte, dass sich dies mittel- oder langfristig wieder ändern wird, dürfte spätestens jetzt enttäuscht werden. Denn die Finnen planen nicht mit einer Rückkehr ins Geschäft mit Mobiltelefonen. In London erklärte Nokia-Chef Rajeev Suri, dass es solche Überlegungen nicht gebe, ließ sich und dem Unternehmen jedoch eine Hintertür offen. Denn man habe bemerkt, dass eine Nachfrage in Sachen Lizenzierung der Marke Nokia vorhanden ist. Deshalb, so Suri, sei man sicher, dass es Nokia bald wieder in der „Welt der Konsumenten“ geben werde. Das bedeutet: Smartphones, auf denen der bekannte Schriftzug wieder auftaucht, könnten von einem beliebigen anderen Hersteller stammen.

Allerdings wollte der Manager sich nicht auf eine bestimmte Produktkategorie festlegen, auch andere Arten von Geräten - aber auch Dienstleistungen - könnten unter dem Label Nokia erscheinen.

Damit dürften die Spekulationen rund um ein mögliches neues Android-Gerät aus Finnland zu einem Ende kommen. Denn schon seit geraumer Zeit gab es Gerüchte, Nokia werden nach dem Auslaufen der im Vertrag mit Microsoft festgehaltenen Sperrfrist Smartphones auf Basis von Googles Betriebssystem im Stile des Nokia X bauen.

Laut Suri bleibe es auf absehbare Zeit beim derzeitigen Unternehmensaufbau. Die wichtigste Säule ist nach wie vor die Netzwerk-Sparte, die etwa 90 Prozent der Einnahmen generiert, dahinter kommt das Geschäft mit Kartendiensten (HERE) sowie die Patentverwaltung. In letzteren Bereich würde später auch die Lizenzierung der Marke Nokia fallen.

Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]