> > > > Insolvenz des Apple-Partners GT Advanced Technologies wirft Fragen auf

Insolvenz des Apple-Partners GT Advanced Technologies wirft Fragen auf

Veröffentlicht am: von

apple logoDrei Tage nach dem Insolvenzantrag von GT Advanced Technologies mehren sich die Hinweise, dass Apple an der finanziell prekären Situation des Partners zumindest eine Teilschuld tragen könnte. Denn wie mittlerweile bekannt wurde, sollen die Kalifornier nur einen Teil der im November vergangenen Jahres zugesagten 578 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt haben.

Laut Wall Street Journal habe man aus bislang unbekannten Gründen insgesamt 139 Millionen zurückgehalten. Übereinstimmenden Berichten zufolge soll GT Advanced Technologies im Zuge des Aufbaus der Saphirglasfertigung in der neuen Fabrik im US-Bundesstaat Arizona mehrfach auf große Probleme gestoßen sein. Diese hätten direkte Auswirkungen auf Apple gehabt, weshalb man in Cupertino mit verschiedenen Maßnahmen helfen wollte. Über Art und Umfang der Hindernisse sowie der angebotenen Hilfsleistungen gibt es keine Informationen, als Wahrscheinlich gilt jedoch das Nichteinhaltung von Lieferterminen und oder -mengen; unter anderem soll die Apple Watch mit dem besonders harten Glas bestückt werden.

Als unstrittig gilt spätestens seit der vergangenen Nacht, dass die in Arizona aufgebaute Fabrik der wichtigste Grund für die Insolvenz ist. Denn laut Re/code hat das Unternehmen den zuständigen Insolvenzrichter um die Erlaubnis zur zumindest vorübergehenden Schließung der Anlage gebeten. Darüber entschieden werden soll jedoch erst Mitte der kommenden Woche. Welche Auswirkungen dies wiederum auf Apple und mögliche andere Partner hätte, ist unklar.

Nach wie vor eine Option scheint aber ein weiteres Investment des iPhone-Herstellers zu sein. Schon kurz nach dem Bekanntwerden der Insolvenz wurde darüber spekuliert, dass man GT Advanced Technologies kurzfristig finanziell unter die Arme greifen könnte, um die Produktionsplanungen nicht weiter zu gefährden. Nun hingegen erscheint es sogar als denkbar, dass Apple die Fertigungseinrichtung komplett übernimmt. Denn Vertreter des Unternehmens sollen bereits mit Regierungsvertretern darüber verhandeln, wie die geschaffenen Arbeitsplätze gesichert werden können. Nach aktuellem Stand wären von einer dauerhaften Schließung etwa 700 Mitarbeiter betroffen, im Endausbau sollten 2.000 Stellen geschaffen werden.

Apple selbst wollte bislang kein mögliches Szenario kommentieren. Aus Cupertino hieß es lediglich, dass man selbst von der Insolvenz überrascht worden sei. GT Advanced Technologies selbst wird sich erst im Laufe der kommenden Woche nach der Eröffnung der Insolvenzverhandlung zu Wort melden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
Nun hingegen erscheint es sogar als denkbar, dass Apple die Fertigungseinrichtung komplett übernimmt.

Worauf sicher niemand bei A spekuliert hat.
#2
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1028
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt :D
#3
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3446
Das nennt sich BWL.
Man nimmt einen Lieferanten, der die geplanten Mengen grade so stämmen kann, wartet bis man sieht, dass es läuft und hält dann die Zahlung zurück bis der Lieferant platt ist.
Weil der sich auf einen Kunden festgelegt hat gibts keine Alternativen mehr.
Der Auftraggeber übernimmt den Laden für nen Spottpreis und greift vom Staat Unterstützung zum Erhalt der Arbeitsplätze ab.
Nach Ablauf der Mindestbeschäftigungsdauer und wenn man die Firma nicht mehr braucht, dann geht das gleiche mit dem nächsten kleinen Lieferanten von vorne los.
Alte Firma verkaufen und am Ende noch Gewinn machen plus staatliche Unterstützung plus Knebelkonditonen beim Lieferanten.

So isses leider...
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3601
Eiskalt geplant.
Und eiskalt erwischt.
Aber das wird keinen Fanboy jucken... .
#5
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 458
@drakrochma, kann dir nur zustimmen. Die haben sie jetzt sowas von in der Tasche, und lachen sich ins Fäustchen.
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 787
Lauter Schelme, die sich bösen Unsinn ausgedacht haben :shake:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]