> > > > Microsoft hält an Bing und Xbox fest

Microsoft hält an Bing und Xbox fest

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Auch unter Satya Nadella wird sich an Microsofts Kernaktivitäten nichts ändern. Auf der Code Conference im kalifornischen Rancho Palos Verdes erklärte der erst seit wenigen Wochen agierende CEO, dass weder die Xbox-Sparte noch die Bing-Suche zum Verkauf stehen würde.

Er habe keine Absicht, etwas im Bereich Xbox zu ändern, so Nadella, immerhin würde das gesamte Hardware-Know-How Microsofts von hier stammen. Dass auch Bing nicht zur Disposition stehen würde, läge am tatsächlichen Wert, der „viel mehr als Bing.com“ wäre. Über das eigene Portal erreiche man mittlerweile einen Marktanteil von 18 Prozent, gemeinsam mit Yahoo - auch hier kommen die Ergebnisse von Microsoft - komme man auf 30 Prozent. Deshalb werde man auch an der Partnerschaft nichts ändern, ein Verkauf von Bing an Yahoo sei nicht geplant.

Nadella äußerte sich aber auch zu den eigenen Hardware-Aktivitäten, teils mit überraschenden Worten. Denn am Ende sei man seiner Ansicht nach auch weiterhin ein Software-Unternehmen, eine Einschätzung, die zuletzt von seinem Vorgänger Steve Ballmer so nicht geteilt wurde. Man wolle mit den eigenen Geräten nicht mit den OEMs konkurrieren, weder in Hinblick auf Tablets noch bei Smartphones. Statt dessen wolle man eine Art Impuls geben, um genauso wie die Partner Weiterentwicklungen anzustossen. Was genau in den näheren Zukunft geplant sei, verriet er jedoch nicht.

Stattdessen begründete er ehrlich offen, warum man sich zuerst für das iPad als Tablet-Plattform für Office entschieden habe. Es habe einfach den größten Marktanteil, man werde aber alle Geräte abdecken. Das erste vollständig an die Bedienung per Touchscreen angepasste Office werde es aber für Office geben, entsprechendes wurde bereits im Rahmen der BUILD angekündigt.

Versöhnliche Worte fand Nadella am Ende für die Konkurrenten Google, Apple und Amazon. All diese Unternehmen hätten vieles richtig und vieles gut gemacht. Der Verbrauche hätte deshalb die Auswahl zwischen mehreren Angeboten und könne sich für das aus seiner Sicht beste entscheiden. Man müsse aber klarstellen, dass es nicht immer nur um den Wettbewerb von Technologien gehe, auch die Geschäftsmodelle seien entscheidend. Nicht alle Produkte könne man kostenlos anbieten, Google habe hier jedoch eine gute Balance gefunden. Aber: „Die Währung sind Daten“.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
[COLOR=#000000][FONT=verdana]„[/FONT][/COLOR]Die Währung sind Daten[COLOR=#000000][FONT=verdana]“[/FONT][/COLOR]


Wieso muss ich gerade an (ge)cloud denken?^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]