> > > > Quartalszahlen: Google steigert Umsatz und Gewinn

Quartalszahlen: Google steigert Umsatz und Gewinn

Veröffentlicht am: von

google 2013Google hat am Mittwoch nach Börsenschluss in New York seine neusten Geschäftszahlen für das erste Quartal 2014 vorgelegt. Demnach konnte der Suchmaschinengigant in den ersten drei Monaten des Jahres seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern. Den Zahlen zufolge setzte der Konzern insgesamt 15,42 Milliarden US-Dollar um, blieb damit aber leicht hinter den Erwartungen der Analysten zurück, die im Vorfeld von 15,54 Milliarden US-Dollar ausgegangen waren. Unterm Strich verdiente Google im Zeitraum von Januar bis einschließlich März 2014 3,45 Milliarden US-Dollar. Ein Jahr zuvor lag der Nettogewinn noch bei 3,35 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stiegen Umsatz und Gewinn damit um rund 19 bzw. 3 Prozent.

In näherer Blick in die Geschäftszahlen offenbart, dass Google bei den Werbeanzeigen pro Klick weniger verdiente als noch im ersten Quartal 2013. Hier verzeichnete man einen Rückgang um neun Prozent. Hintergrund dürfte die steigende Verbreitung und Nutzung von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets sein, da hier aufgrund der geringen Anzahl von Werbeflächen weniger Anzeigen geschaltet werden können als in der Desktop-Ansicht. Schuld sollen auch die langsameren Übertragungsraten in diesem Segment sein. Insgesamt aber konnte Google seine Anzeigenumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent kräftig ausbauen.

In den letzten Jahren hat Google seine Geschäftsfelder kontinuierlich erweitert und setzt längst nicht mehr nur auf das einzige Standbein Werbung. So kamen das Smartphone-Betriebssystem Android, zusätzliche Dienste wie Google Maps, Google Mail oder Google Docs hinzu, das Desktop-Betriebssystem ChromeOS oder die Datenbrille Google Glass, die in dieser Woche an einem Tag verkauft und ausverkauft wurde. Zuletzt übernahm man den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace.

Wir haben ein anderes großartiges Geschäftsquartal abgeschlossen. Googles Umsätze konnten innerhalb eines Jahres um 19 Prozent auf 15,4 Milliarden US-Dollar zulegen. Wir haben viele Verbesserungen an unseren Produkten vornehmen können, vor allem im mobilen Bereich. Über den Fortschritt in unseren neuen Bereichen bin ich sehr zufrieden.“, sagte Google-Gründer Larry Page am Mittwoch.

Der Aktienkurs sank im nachbörslichen Handel um knapp drei Prozent.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar166021_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Und dennoch sinkt der Aktienkurs - kranke Welt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]