> > > > Spotify bald mit kostenlosem mobilen Streaming

Spotify bald mit kostenlosem mobilen Streaming

Veröffentlicht am: von

spotify 2013Bislang war die Sache bei Spotify oder anderen Musikstreaming-Diensten recht einfach: Wer kostenlos Musik streamen wollte, musste am PC respektive Notebook bleiben und sich hin und wieder Werbespots anhören. Wer hingegen auch unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet auf die Musikbestände von Spotify zugreifen wollte, musste zu einem bezahlten Account greifen - große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern gab es dabei nicht wirklich. Wie das Wallstreet Journal nun erfahren haben möchte, soll sich dies bald ändern, denn Spotify arbeitet allem Anschein nach an einem werbefinanzierten mobilen Account.

Noch handelt es sich nur um Informationen aus dem Dunstkreis des Unternehmens, feststehen sollen allerdings bereits einige Schlüsseldaten. So soll beim werbefinanzierten Angebot die Anzahl der frei wählbaren Musikstücke eingeschränkt sein, über die genaue Anzahl der wählbaren Titel gibt es aber noch keine Informationen. Ist diese Anzahl verbraucht, kann der Nutzer noch immer auf die nach den eigenen Vorlieben angepassten Radiodienste zurückgreifen. Zudem wird darüber spekuliert, dass Nutzer auch dann noch auf vorab fixierte Playlisten zugreifen können, was eine gewisse Flexibilität ermöglichen würde. Bis die Vertragsbedingungen mit den Major-Labels Sony Music Entertainment, Universal Music Group und Time Warner Music Group ausgehandelt waren, soll es angeblich rund ein Jahr gedauert haben.

Ob es im Zuge des Launches weitere Änderungen bei den Abo-Möglichkeiten gibt, ist bislang nicht bekannt. Auffällig ist aber, dass der bisherige 4,99 Euro teure "mittlere" Tarif nicht mehr aktiv auf der Webseite des Unternehmens beworben wird. Im immer umkämpfteren Markt der Musikstreaming-Dienste, in dem seit heute auch Google in Deutschland mitmischt, könnte sich Spotify auf diese Weise von der Konkurrenz abheben. Spotify hat erst vor kurzem in einer neuen Finanzierungsrunde frisches Kapital eingesammelt und wird nun mit vier Milliarden US-Dollar bewertet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar174326_1.gif
Registriert seit: 12.05.2012
Bonn
Stabsgefreiter
Beiträge: 340
"... bezahalten Account..."
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3601
Schlecht informiert.
Es gibt gewaltige Unterschiede bei den Anbietern und Providern.
Setzen 6.
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14526
Zitat Snake7;21526705
Schlecht informiert.
Es gibt gewaltige Unterschiede bei den Anbietern und Providern.
Setzen 6.

1. Von den Provider-Angeboten ist in diesem Beitrag nicht die Rede
2. Alle aktuellen Streaming-Angebote, die mit Spotify konkurrieren, haben etwa 20 Millionen Songs im Angebot und kosten je nach Paket 4,99 oder 9,99 Euro im Monat. Wirklich groß sind die Unterschiede nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]