> > > > Kartellbehörde beendet Preisparitäts-Verfahren gegen Amazon

Kartellbehörde beendet Preisparitäts-Verfahren gegen Amazon

Veröffentlicht am: von

amazonDas Bundeskartellamt hat nach eigenen Worten das Verfahren gegen Amazon aufgrund der wettbewerbsschädigenden Preisparität eingestellt. Wie die Bonner Behörde am Mittag mitteilte, habe man sich davon überzeugen können, dass der weltgrößte Online-Händler die entsprechenden Klauseln vollständig gestrichen hat.

Zwar hatte das Unternehmen schon Ende August damit begonnen, den Passus für die ersten Nutzer der Verkaufsplattform Marketplace zu entfernen, erst jetzt sei dies aber in Verträgen der Fall. Laut Kartellamtspräsident Andreas Mundt habe man das Verfahren deshalb erst jetzt stoppen können. „Vor Einstellung des Verfahrens wollten wir uns vergewissern, dass die Abschaffung der Preisparität auch wirklich sichergestellt ist“, so Mundt wörtlich, die befragten Partner hätte dies bestätigt.

Die Preisparität sah vor, dass Händler über den Marketplace für ihre Produkte keinen höheren Preis als an anderer Stelle verlangen dürfen. Nach Ansicht der Wettbewerbshüter sei dies aber eine klare Benachteiligung der Partner gewesen, da Amazon „mit den Marketplace-Händlern in einem unmittelbaren Wettbewerbsverhältnis“ stünde. Deshalb seien Preisvorgaben „unter keinen Umständen zu rechtfertigen - auch nicht mit den unbestreitbaren Vorteilen eines Online-Marktplatzes“.

Durch die nicht mehr vorhandene Einschränkung ist es nun möglich, dass Händler in anderen Online-Shops günstigere Preise anbieten und somit eventuelle Preisvorteile durch geringere Verkaufsgebühren an ihre Kunden weiterreichen.

 

An anderer Stelle steht eine Einigung noch aus. Denn nach wie vor will die Gewerkschaft Verdi mit Streiks in der Adventszeit dafür sorgen, dass Amazon seine Mitarbeiter entsprechend dem Tarifvertrags des Versand- und Einzelhandels entlohnt. Derzeit orientiert sich das Unternehmen an der Logistikbranche mit ihren niedrigeren Gehältern, da man nach eigener Ansicht kein Handelsunternehmen sei. Zuletzt hieß es, dass kein Entgegenkommen zu erwarten sei.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar68483_1.gif
Registriert seit: 18.07.2007
Göppingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2924
Dafür könnte ich glatt nen +1 geben:)
#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 496
Ich gebe eine 1++! Ich hätte nichts mehr geschrieben da mir diese AMAZON ist soooo toll Diskusionen auf den Nerv gehen aber dein Beitrag Nekronata spricht mir aus der Seele ;)

#8
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12218
Zitat Nekronata;21480484
- Auf Rechnung verschicken sehr viele Händler, aber da müsste man ja mal genauer hinsehen
- "Ohne Versandkosten" und morgen kommt der Sandmann, natürlich zahlst du den Versand, über den Preis.
- Wozu muss den immer eine Webseite alles haben? Dann können wir ja gleich sagen, das das Web nur noch aus Amazon, Ebay, Facebook und Twitter zu bestehen hat, den rest braucht man ja dann nicht mehr - Monokulturen sind ja so super -.- und es ist auch zu viel verlangt, das man seine Gartensachen nicht auf einem Shop für Hardware sucht .....
- An die Packstation liefern auch viele andere, man kann seine Packstation sogar als Lieferadresse angeben, aber das erfordert wohl schon wieder zu viel denken?

Ich bestreite ja nicht, dass es keine anderen Shops gibt, die Rechnung, Packstation etc. anbieten.
Daher auch eine UND-Funktion der (für mich!) Vorteile und kein ODER :)
Deine Punkte zum Thema "genauer hinsehen" und "erfordert wohl schon wieder zu viel denken" lasse ich einfach mal so stehen. Ich denke wir sind schlau genug um eine Lieferadresse anzulegen und um die gewünschte Zahlungsmethode auszuwählen. Immerhin haben wir ja auch die Registrierung hier im Forum gemeistert.
Dennoch habe ich hier und da Probleme mit anderen Shops, die bei Amazon noch auf sich warten lassen.
Die Rezensionen haben mir schon oft die Wahl für/gegen ein Produkt erleichtert. Ob nun gekauft oder nicht, ich persönlich bin damit bisher immer gut gefahren. Erspart einem oft das Lesen ausführlicher Reviews und Tests. Ich zumindest weiß diese Zeitersparnis sehr zu schätzen.

Andere Shops decken Verpackung/Lager/Buchung mit Praktikanten ab - ob das nun besser ist wage ich nicht zu beurteilen.
Die Harz 4 Aufstocker gibt es in soooo vielen Bereichen (Friseur, Taxifahrer, Pflegedienste, Floristen, Reinigungspersonal, Pharmaindustrie etc.), Amazon ist sicher kein Chorknabe, aber Buh-Männer gibt es wie Sand am Meer.

Amazon ist in der Werbung (Lovefilm) und dem alltäglichen Leben einfach zu präsent, als dass man nicht darauf rumhacken sollte - ist ja auch richtig. Irgendwo muss man ja anfangen mit kritisieren. Nur dafür bin ich scheinbar nicht der richtige Mensch - kein Weltverbesserer. Einfach nur ein fleißiger Ingenieur, der froh ist, wenn einem das Bestellen im Internet möglichst einfach gemacht wird. Zeit für die 100. Registrierung in einem Shop und für die Recherche von 100 Tests haben andere :)

Zitat Nekronata;21480484
Achja, Amazon finanziert sich ja aufgrund dessen über unsere Steuern mit

Du würdest dich wundern, wo überall Fördermittel von Land, Bund und EU drin stecken ;)
#9
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Red es dir nur weiter schön, aber sei wenigstens so ehrlich und bezeichne dich als asozialen (definition nach Duden)....... Was du schreibst ist so in etwa, wie die Nazis im 3. Reich anzupreisen!

//edit: Natürlich könntest du auch ehrlicherweise in deine Signatur reinschreiben, das du gerne asozial bist, und dir deine Mitmenschen einen scheiß bedeuten. Dann würden Menschen wie ich und die anderen hier, dich auch in Ruhe lassen (und sogar noch Respekt für die Ehrlichkeit zollen). Aber dafür bist du dann wohl doch zu feige?
#10
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12218
Ich definiere meinen Dienst an der Gesellschaft nicht über Forenbeiträge, die etwas thematisieren, was ich nicht direkt beeinflussen kann, schon gar nicht wenn es um privat geführte Unternehmen geht.
Amazon macht mir bestimmte Sachen in meinem Leben leichter - ist das schon eine Rechtfertigung als "Nazi" zu gelten?

Ich habe eine weit überdurchschnittliche Zivilcourage, zahle weit überdurchschnittlich viel Steuern, bin politisch interessiert, bilde mir daher meine Meinung und gehe danach wählen und tue jeden Tag mein Bestes um Deutschland als Technologiestandort zu erhalten und zu verbessern. Darüber hinaus setze ich Kinder in ein mehrfach abgesichertes Umfeld, so dass auch sie irgendwann ihre eigene Meinung bilden und danach leben können.

Wenn also meine Ansichten "asozial" (Definition nach Duden) sind, dürfte es ein Großteil der deutschen Bevölkerung auch sein. Dann frage ich mich, wieso wir das erreicht haben, was wir erreicht haben, anstatt uns selber zu schädigen?

Ich für meinen Teil stehe auf freie Marktwirtschaft, Kapitalismus und das Gesetz des Stärkeren. Ein wenig Egoismus kann ich mir auch nicht ganz absprechen. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass es mir echt gut geht. Sollte ich irgendwann selber Harz 4 Aufstocker werden, sehe ich die Welt sicher mit anderen Augen. Dann ärgere ich mich sicher auch, dass ich jetzt nicht anders gedacht habe. Aber erkläre mal einen Raucher, dass die Zigarette, die er da gerade raucht, seiner Gesundheit schadet. Das mag egoistisch, aber sicher nicht asozial sein. Ich bin also so ehrlich und bezeichne mich als Egoist, dem es einfach zu gut geht ... und da kannst du auf und ab springen - du wirst daran nichts ändern.

Du hast deine Ansichten, ich meine - du, ein paar Forenbeiträge und meine Signatur werden daran nichts ändern. Also sollten wir es lieber dabei belassen, aber über diesen Punkt sind wir wohl schon hinaus.

In diesem Sinne, einen schönen Abend noch :wink:
#11
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
Gesetze ausnutzen etc. kann nicht nur Amazon sondern auch viele Hartzer haben damit keinerlei Problem. Immer diese schwarz/weiß Malerei. Und wie andere Shops zahlen weiß ich nicht also was soll dieses blinde Gutmenschentum? Wenn Du es dir leisten kannst, kannst Du natürlich gerne überall mehr bezahlen, möge es den Richtigen treffen.
#12
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
FDP Wähler wahrscheinlich, das zählt nicht als "politisch interessiert" .... Ja ich benutze jetzt deine Polemik, mal schauen wie es dir gefällt .... Und für überdurchschnittliche Steuern, bekommst du aber auch überdurchschnittlich viel Geld - aber das will man dann natürlich nicht erwähnen ..... (warum wohl, lieber dreht man es so, das man heulen kann)

PS: Ich kenne Nazis, die haben selbst Ausländern gegenüber mehr Soziales Gewissen als ihr beide.......

@Bob.Dig: Beschäftige dich ersteinmal mit dem Thema, bevor du hier von "Gutmenschentum" redest, sonst fang ich an von wegen Idiotentum .....
#13
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
[QUOTE=Nekronata;21485883]PS: Ich kenne Nazis, die haben selbst Ausländern gegenüber mehr Soziales Gewissen als ihr beide.......
[QUOTE]Da kann ich nicht mitreden...
#14
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12218
Hallo Nekronata :wink:

Zitat Nekronata;21485883
Und für überdurchschnittliche Steuern, bekommst du aber auch überdurchschnittlich viel Geld

Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass mein Gehalt nicht vom Staat bezahlt wird - also nach meiner Rechnung ein guter Deal für den Staat und damit unserer Gesellschaft. Und weißt du was - ich zahle gerne und stolz meine Steuern!

Zitat Nekronata;21485883
(warum wohl, lieber dreht man es so, das man heulen kann)

Ich finde mein Leben toll, ich finde meinen Job toll, ich finde meine Stadt toll und um beim Thema zu bleiben, ich finde auch Amazon toll... ich kann es drehen und wenden wie ich will, du kannst es drehen und wenden wie du willst... mein Leben ist geil! Der einzige der die ganze Zeit "heult" bist du :heuldoch:

Ich werde das Abonnement dieses Threads jetzt löschen. Vielleicht stolpere ich irgendwann nochmal darüber, aber auch dann wird mit jeder deiner Antworten mein Grinsen nur noch breiter...

In diesem Sinne - dir noch einen geilen und unaufgeregten Nachmittag :wink:
#15
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 496
Naja wir reden in 10 Jahren noch mal über Amazon und ihre Geschäftidiolgie. Ich finde es eben schade das immer mehr leute ausgenutzt werden und für billiglöhne Arbeiten müssen damit die absolut tolle Firme Amazon weiterhin gute Preise machen kann. Vorallem zahlen sie keine Steuerabgaben wo die Preise noch einmal fallen. Wie soll ein deutsches Fachhandelsgeschäft den da noch mithalten ? Von wegen
niemand wird dazu gezwungen. Wenn ihr keine andere Arbeit bekommt und ihr zu einer Zeitarbeitsfirma müsst damit ihr nicht euer Geld getrichen bekommt. Aber leider wart ihr ja noch nicht in dieser Situation um sowas zu verstehen. Euch geht es ja gut! Ich hoffe aber eure heile Welt bricht auch mal auseinander und ihr müsst für 6bis7 euro buckeln gehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]