> > > > Streit um Tagesschau-App: OLG Köln spricht Urteil im Dezember

Streit um Tagesschau-App: OLG Köln spricht Urteil im Dezember

Veröffentlicht am: von

tagesschau-appDer Streit um die Tagesschau-App ging in dieser Woche vor dem Oberlandesgericht Köln in die zweite Runde. Im Juni 2011 hatten acht Zeitungsverleger Klage gegen das Angebot der Tagesschau eingereicht. Der Grund: Mit den Inhalten der App verstoße die ARD gegen den geltenden Rundfunkstaatsvertrag, da es sich bei einigen Inhalten um presseähnliche Inhalte handeln soll, die nicht in Verbindung mit dem Fernseh-Angebot stehen. Anders ausgedrückt: Die Tagesschau soll Pressetexte mit Gebührengeldern finanziert und über das Internet verbreitet haben. So zumindest der Vorwurf der Zeitungsverleger.

Im September 2012 fällte das Landgericht Köln ein erstes Urteil und folgte dabei der Argumentation der Klägerseite: Die Tagesschau-App vom 15. Juni 2011 sei nach Auffassung des Gerichts tatsächlich ein nicht sendungsbezogenes, presseähnliches Angebot gewesen, da die Informationsdichte an herkömmliche Presseerzeugnisse heranreichte und als Ersatz für die Lektüre von Zeitungen und Zeitschriften gedient habe. Die Meldungen des 15. Juni 2011 durften nicht mehr verbreitet werden. Ein generelles Verbot der App, das von der Klägerseite beantragt wurde, lehnte das Gericht jedoch ab. Trotzdem ging die ARD, die zwischenzeitlich auch eine neue, überarbeitete Version der App vorstellte, in Berufung.

Presseähnlich oder nicht: Das Gericht muss noch einmal entscheiden

In dieser Woche kam die Sache vor dem Oberlandesgericht in Köln auf den Tisch. Bei den Verhandlungen am gestrigen Freitag macht das Gericht deutlich, dass die ARD die für den Internetauftritt der Tagesschau und die daraus abgeleitete Smartphone- und Tablet-App die nötige Genehmigung der Medienaufsichtsbehörden bekommen hätte. Eine solche generelle Genehmigung sei nach der vorläufigen Auffassung des Gerichts nicht durch Wettbewerbgsgerichte zurückzunehmen. Allerdings stuften die Kölner Richter das Angebot ebenfalls als presseähnlich ein. Damit würde das OLG der Entscheidung der Vorinstanz folgen.

Die Urteilsverkündung soll am 20. Dezember 2013 folgen. Der Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV) hatte im Übrigen auch schon erste Kritik an der heute-App des ZDF geäußert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]