> > > > Veränderungen an HTC-Spitze und neue Hinweise auf Tablet

Veränderungen an HTC-Spitze und neue Hinweise auf Tablet

Veröffentlicht am: von

htc 2013Zu den großen Verlierern auf dem Smartphone-Markt der letzten Wochen gehört zweifelsfrei HTC. Trotz guter Bewertungen konnten die Taiwaner mit ihren letzten Produkten weniger Käufer als erhofft für sich gewinnen, eine Konsequenz war das Ausweisen des ersten Quartalsverlusts vor wenigen Wochen.

Gerüchte, die Talfahrt würde auch Auswirkungen auf die Besetzung der Führungsspitze haben, gab es zu diesem Zeitpunkt schon länger, schließlich hatte HTC-Chef Peter Chou seine Zukunft vom Erfolg des One abhängig gemacht. Tatsächlich haben Veränderungen nun Einzug gehalten, allerdings anders als erwartet. Denn Chou hat seinen Posten nicht geräumt, sondern lediglich die Verantwortung für einige Unternehmensbereiche abgegeben. Dabei handelt es sich um den Vertrieb, das Marketing sowie die Zusammenarbeit mit Zulieferern. Diesen steht nun Cher Weng vor, die bislang den Vorsitz des Verwaltungsrats inne hatte. Chou zufolge sei dies aber nur eine zeitlich befristete Umverteilung, während derer er sich auf die Entwicklung neuer Produkte konzentrieren wolle.

Dabei könnte es sich um ein neues Tablet sowie ein „wearable device“ im Stile einer Smartwatch handeln. Darauf deutet zumindest ein Interview der Financial Times mit beiden Führungskräften hin. Chou zufolge ist der Bereich rund um Smartwatches und ähnliches „entscheidend für uns“. Es werde aber noch einige Zeit dauern, bis man ein derartiges Gerät von HTC sehen werde. Aktuelle Umsetzungen von Mitbewerbern wären häufig „version one“, Modelle, die nicht sinnvoll in den Alltag der Nutzer integriert und somit lediglich „Gimmicks“ wären. Ob ein neues Tablet früher vorgestellt wird, ist unklar. Wenn es soweit sei, würde es „Unruhe stiften“, aus Sicht der Taiwaner verfügt das Modell somit über Funktionen, die es klar von der Masse abheben werden.

Völlig offen ist neben einem Termin auch die Plattform, die HTC nutzen wird. Denn Pläne, ein Tablet auf Basis von Windows RT auf den Markt zu bringen, soll das Unternehmen bereits vor längerer Zeit gestrichen haben. Somit blieben am Ende lediglich Windows 8.1 oder Android übrig. Über allem schwebt jedoch die Frage, ob der Smartphone-Hersteller bis dahin nicht bereits ein Teil Lenovos ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]