> > > > Veränderungen an HTC-Spitze und neue Hinweise auf Tablet

Veränderungen an HTC-Spitze und neue Hinweise auf Tablet

Veröffentlicht am: von

htc 2013Zu den großen Verlierern auf dem Smartphone-Markt der letzten Wochen gehört zweifelsfrei HTC. Trotz guter Bewertungen konnten die Taiwaner mit ihren letzten Produkten weniger Käufer als erhofft für sich gewinnen, eine Konsequenz war das Ausweisen des ersten Quartalsverlusts vor wenigen Wochen.

Gerüchte, die Talfahrt würde auch Auswirkungen auf die Besetzung der Führungsspitze haben, gab es zu diesem Zeitpunkt schon länger, schließlich hatte HTC-Chef Peter Chou seine Zukunft vom Erfolg des One abhängig gemacht. Tatsächlich haben Veränderungen nun Einzug gehalten, allerdings anders als erwartet. Denn Chou hat seinen Posten nicht geräumt, sondern lediglich die Verantwortung für einige Unternehmensbereiche abgegeben. Dabei handelt es sich um den Vertrieb, das Marketing sowie die Zusammenarbeit mit Zulieferern. Diesen steht nun Cher Weng vor, die bislang den Vorsitz des Verwaltungsrats inne hatte. Chou zufolge sei dies aber nur eine zeitlich befristete Umverteilung, während derer er sich auf die Entwicklung neuer Produkte konzentrieren wolle.

Dabei könnte es sich um ein neues Tablet sowie ein „wearable device“ im Stile einer Smartwatch handeln. Darauf deutet zumindest ein Interview der Financial Times mit beiden Führungskräften hin. Chou zufolge ist der Bereich rund um Smartwatches und ähnliches „entscheidend für uns“. Es werde aber noch einige Zeit dauern, bis man ein derartiges Gerät von HTC sehen werde. Aktuelle Umsetzungen von Mitbewerbern wären häufig „version one“, Modelle, die nicht sinnvoll in den Alltag der Nutzer integriert und somit lediglich „Gimmicks“ wären. Ob ein neues Tablet früher vorgestellt wird, ist unklar. Wenn es soweit sei, würde es „Unruhe stiften“, aus Sicht der Taiwaner verfügt das Modell somit über Funktionen, die es klar von der Masse abheben werden.

Völlig offen ist neben einem Termin auch die Plattform, die HTC nutzen wird. Denn Pläne, ein Tablet auf Basis von Windows RT auf den Markt zu bringen, soll das Unternehmen bereits vor längerer Zeit gestrichen haben. Somit blieben am Ende lediglich Windows 8.1 oder Android übrig. Über allem schwebt jedoch die Frage, ob der Smartphone-Hersteller bis dahin nicht bereits ein Teil Lenovos ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]