> > > > HTC meldet erstmals einen Quartalsverlust

HTC meldet erstmals einen Quartalsverlust

Veröffentlicht am: von

htc 2013Wie bereits Ende Juli befürchtet, hat HTC das dritte Quartal 2013 mit einem Verlust abgeschlossen. Damit schreiben die Taiwaner erstmals in ihrer Geschichte am Ende einer Dreimonatsperiode rote Zahlen. Zwar handelt es sich dem Unternehmen nach bislang nur um nicht geprüfte Ergebnisse, in der Vergangenheit gab es hier allerdings allenfalls minimale Abweichungen.

Unter dem Strich liegt das Netto-Minus bei 2,97 Milliarden Taiwan-Dollar, etwa 101 Millionen Euro; im Vorjahreszeitraum gab es noch einen Überschuss in Höhe von 3,9 Milliarden Taiwan-Dollar (circa 132 Millionen Euro). Ein Grund für das negative Ergebnis: Der Umsatz ging erneut deutlich zurück. Insgesamt fielen die Einnahme von 70,2 Milliarden Taiwan-Dollar (2,4 Milliarden Euro) im dritten Quartal 2012 auf nun auf 47,05 Milliarden (1,6 Milliarden Euro). Damit einher dürfte auch ein Einbruch bei den Absatzzahlen gehen, entsprechende Zahlen hat das Unternehmen aber noch nicht bekannt gegeben.

HTC hat bereits seit Monaten mit einer sinkenden Nachfrage nach den eigenen Produkten zu kämpfen. Unter anderem blieb das aktuelle Flaggschiff One hinter den Erwartungen zurück, obwohl es weltweit gute Bewertungen erhielt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Keine Ahnung was die falsch machen, das One ist derzeit klar das beste Gerät. Scheinbar hat man gegen das Samsung-Marketing einfach keine Chance.
#2
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2355
das One sieht einfach nicht besonders gut aus (auch nich hässlich, aber irgendwie so... Standard) und dazu kennt man die Updatepolitik des Herstellers so wie die häufigen Softwarebugs.

Kein Wunder meiner Meinung nach.
#3
Registriert seit: 08.05.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 346
Naja was Qualität angeht kann ich das nicht nachvollziehen ich habe ein Galaxy S4 geschäftlich und ein HTC ONE privat, das s4 war schon 4mal in Reperatur. Das One läuft super geschmeidig.
Und Softwarebugs hab ich bis heute auch noch keine großen Probleme mit gehabt.
Für mich HTC klar das bessere Handy sofern die Samsungs ja eh nur Plastikbomber sind, schauen nicht besser aus als viele Einsteiger Handys.
#4
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1933
Wenn das One Standard aussieht, was ist dann das S4? Sehr schade das es nicht endlich mal bergauf geht und HTC wirbt ja jetzt nicht schlecht.
#5
Registriert seit: 30.06.2009

Matrose
Beiträge: 11
HTC gefällt mir nicht ! LG aber auch nicht ASUS auch nicht :) Vielleicht mal n anderes Design?
#6
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat |ToBIaS|;21224890
das One sieht einfach nicht besonders gut aus (auch nich hässlich, aber irgendwie so... Standard) und dazu kennt man die Updatepolitik des Herstellers so wie die häufigen Softwarebugs.


Na dann zeig uns doch mal ein Smartphone, welches dem One ähnlich ist vom Design (und komm jetzt nicht mir One mini xD).
Softwarebugs hatte ich bisher auch keine bzw. sie sind mir nicht sonderlich aufgefallen.
Bin zwar mittlerweile auf CyanogenMod umgestiegen, aber ich hatte HTC Sense eine lange Zeit im Einsatz.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]