> > > > Data Becker wird 2014 geschlossen

Data Becker wird 2014 geschlossen

Veröffentlicht am: von

databeckerDie Medien-Branche steckt weiter in der Krise. Während einer der größten deutschen Verlage sich von einem Großteil seiner traditionellen Printmarken trennt und längst die eigenen Redaktionen noch immer umsatzträchtiger Computer-Zeitschriften stark verkleinert hat, muss ein weiterer Fachverlag der IT-Branche schließen. Wie die WirtschaftsWoche gestern berichtete, soll der 1981 gegründete IT-Traditionsverlag Data Becker am 31. März 2014 seine Pforten schließen. Bis dahin wolle man „insbesondere Weiterentwicklung, Vertrieb und Support wesentlicher Softwareprodukte an Dritte“ übergeben, gab eine Unternehmenssprecherin bekannt. Warum die Düsseldorfer sich zu dieser folgenschweren Entscheidung entschlossen haben, ist nicht bekannt. Was mit den rund 100 Mitarbeitern passieren wird, ist ebenfalls noch offen.

Mit Data Becker streicht laut der WirtschaftsWoche einer der ältesten IT-Fachverlage aus Deutschland nach über 30 Jahren die Segel. Anfang 1981 wurde das Unternehmen von den Brüdern Achim und Harald Becker in Düsseldorf gegründet. Zuletzt spezialisierte man sich auf Bücher, Zeitschriften und Software-Angebote, die sich sowohl an Computer-Einsteiger wie auch IT-Profis richteten und auch für kleinere Unternehmen gedacht waren. Jedem ein Begriff sein, dürfte die „Goldene Serie“. Mit dem Einzug des Computers in Privathaushalten stieg auch der Erfolg des Data-Becker-Verlags rasant nach oben. Mitte der Neunziger Jahre lag der Umsatz jenseits der 100-Millionen-Mark-Marke. Zuletzt sollen es knapp 20 Millionen Euro gewesen sein. Der Verlag hatte wohl auch mit dem Wandel der IT-Branche - weg von stationären PCs hin zu Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets - zu kämpfen.

data becker firmensitz k
Die Firmenzentrale von Data Becker wird bald geräumt werden.

Auch die Zeitschrift PC Praxis büßte in den vergangenen Jahren kräftig an Auflage ein. Konnte Data Becker zu Hochzeiten mehr als 200.000 Exemplare verkaufen, betrug die verkaufte Auflage im zweiten Quartal 2013 laut IVW nur noch weniger als 50.000 Hefte. Die Produktion der PC Praxis soll aber bis zur Schließung des Verlages fortgeführt werden – zum Verkauf sei der Titel ebenfalls ausgeschrieben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Wieder ein Verlag weniger :/
Das Printgechäft geht dahin...
#2
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1504
Schade,und voll scheisse für die Angestelkten, die haben ja auch Familie und Hobbys.
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3785
Für gute Produkte muss mehr Werbung gemacht werden. Das letzte wäre ja das alle Systeme irgendwann zusammenbrechen.
#4
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Das Bild könnt Ihr aber mal ganz schnell löschen.
Auf der Suibertusstrasse/Merowingerstrasse in Düsseldorf gibt es schon seit Jahren keine Data Becker Zentrale mehr.
Da ist seit Jahren Lucky Bike drinne und selbst die hauen da wieder ab.
#5
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3932
Das einzige, womit ich Data Becker verbinde, ist der Red Sector Demomaker auf meinem damaligen Amiga 500.
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Herrlich anzusehen, wie das (falsche) Bild seine Runden macht.

Ursprung von Focus.de, Caschy (Stadt-Bremerhaven.de) hat es von dort entwendet und Hardwareluxx dann von wem? Bestimmt Caschy. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]