> > > > Data Becker wird 2014 geschlossen

Data Becker wird 2014 geschlossen

Veröffentlicht am: von

databeckerDie Medien-Branche steckt weiter in der Krise. Während einer der größten deutschen Verlage sich von einem Großteil seiner traditionellen Printmarken trennt und längst die eigenen Redaktionen noch immer umsatzträchtiger Computer-Zeitschriften stark verkleinert hat, muss ein weiterer Fachverlag der IT-Branche schließen. Wie die WirtschaftsWoche gestern berichtete, soll der 1981 gegründete IT-Traditionsverlag Data Becker am 31. März 2014 seine Pforten schließen. Bis dahin wolle man „insbesondere Weiterentwicklung, Vertrieb und Support wesentlicher Softwareprodukte an Dritte“ übergeben, gab eine Unternehmenssprecherin bekannt. Warum die Düsseldorfer sich zu dieser folgenschweren Entscheidung entschlossen haben, ist nicht bekannt. Was mit den rund 100 Mitarbeitern passieren wird, ist ebenfalls noch offen.

Mit Data Becker streicht laut der WirtschaftsWoche einer der ältesten IT-Fachverlage aus Deutschland nach über 30 Jahren die Segel. Anfang 1981 wurde das Unternehmen von den Brüdern Achim und Harald Becker in Düsseldorf gegründet. Zuletzt spezialisierte man sich auf Bücher, Zeitschriften und Software-Angebote, die sich sowohl an Computer-Einsteiger wie auch IT-Profis richteten und auch für kleinere Unternehmen gedacht waren. Jedem ein Begriff sein, dürfte die „Goldene Serie“. Mit dem Einzug des Computers in Privathaushalten stieg auch der Erfolg des Data-Becker-Verlags rasant nach oben. Mitte der Neunziger Jahre lag der Umsatz jenseits der 100-Millionen-Mark-Marke. Zuletzt sollen es knapp 20 Millionen Euro gewesen sein. Der Verlag hatte wohl auch mit dem Wandel der IT-Branche - weg von stationären PCs hin zu Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets - zu kämpfen.

data becker firmensitz k
Die Firmenzentrale von Data Becker wird bald geräumt werden.

Auch die Zeitschrift PC Praxis büßte in den vergangenen Jahren kräftig an Auflage ein. Konnte Data Becker zu Hochzeiten mehr als 200.000 Exemplare verkaufen, betrug die verkaufte Auflage im zweiten Quartal 2013 laut IVW nur noch weniger als 50.000 Hefte. Die Produktion der PC Praxis soll aber bis zur Schließung des Verlages fortgeführt werden – zum Verkauf sei der Titel ebenfalls ausgeschrieben.