1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Massenentlassungen bei Computer Bild

Massenentlassungen bei Computer Bild

Veröffentlicht am: von

computerbildWeil sie so nicht von der Axel Springer AG in die neu ausgegliederte Computer Bild Digital GmbH wechseln wollten, sind zum Ende der Woche die ersten Kündigungen an 47 Mitarbeiter des Computer-Magazins "Computer Bild" ausgesprochen worden. Von der Massenentlassung betroffen – schließlich soll sich knapp Zweidrittel der Computer-Bild-Belegschaft verabschieden - sollen hauptsächlich Redakteure sein. Dies berichtete jetzt der Deutsche Journalisten Verband (DJV). Eigentlich hätte der Übergang der Mitarbeiter in die neue Gesellschaft schon zum 1. Juni vollzogen werden sollen, doch die Beschäftigten des auflagenstärksten Computer-Magazins in Deutschland wollten nicht mitziehen. Der Grund: Die Computer Bild Digital GmbH ist entgegen des Mutterkonzerns nicht mehr tarifgebunden. Die Redakteure hätten also nicht nur auf einen Teil ihres Gehaltes verzichten, sondern auch die Streichung zusätzlicher Monatsgehälter hinnehmen müssen.

In einem Warnstreik hatten die Computer-Bild-Mitarbeiter für die Sicherheit ihrer Arbeitsplätze bereits demonstriert

Am vergangenen Donnerstag hatte der Betriebsrat seinen Widerspruch gegen die Entlassungen eingelegt und sich offen an den Konzernchef Mathias Döpfner gewandt, man solle auf die geplanten Entlassungen verzichten. Die Betroffenen sollen „mit ihrer Arbeit einen wesentlichen Teil zu den glänzenden Ergebnissen des Springer-Verlags beigetragen haben“ – „Springer verschafft sich hier einen Wettbewerbsvorteil. Kritik an diesem Vorgehen erwarten wir von tarifgebundenen Häusern, die sich an Tarifwerte halten“, heißt es weiter.

Die Betroffenen äußerten sich ebenfalls in einem offenen Brief: „Jeden Cent, den Sie [Der Axel Springer Verlag] als Dividende ausschütten, haben wir erarbeitet, wir und all die Mitarbeiter, die als Nächstes aus dem Verlag fliegen“. Auch die prekäre Frage, ob sich Herr Dr. Döpfner nicht schäme, wurde gestellt.

Die Computer Bild zählt mit einer verkauften Auflage von über 545.000 Exemplaren (IVW 1/2012) zu den auflagenstärksten Titeln in Deutschland und darf sich mit Recht als „Marktführer“ bezeichnen.

Über die aktuelle Situation berichten die betroffenen (Ex)-Mitarbeiter auf einer eigens dafür eingerichteten Facebook-Seite.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]