> > > > HTCs Gewinn fällt auf Rekordtief

HTCs Gewinn fällt auf Rekordtief

Veröffentlicht am: von

htc logo newIn letzer Zeit gab es fast nur positive Meldungen für HTC. Das neue Flaggschiff HTC One stößt auf sehr positive Resonanz. Auch das Hardwareluxx-Team kam im Rahmen eines MWC-Hands-on zu einem positiven Fazit. Doch die aktuellen Quartalszahlen sprechen eine ganz andere Sprache.

Das 1997 gegründete Unternehmen hat im ersten Quartal 2013 nur noch einen Gewinn von 2,8 Millionen Dollar erzielen können. Im gleichen Quartal 2012 lag der Gewinn hingegen noch bei 173 Millionen Dollar - er brach also um rund 98 Prozent ein. Auch die Einnahmen von HTC fielen um ein Drittel niedriger aus, sie lagen nur noch bei 1,4 Milliarden Dollar.
Als Grund für den herben Gewinneinbruch gelten vor allem Lieferprobleme beim HTC One.

Im Februar sorgten Lieferprobleme bei Kamerakomponenten dafür, dass das Vorzeigesmartphone nur verzögert auf den Markt gebracht werden konnte. HTC hat damit die Chance verpasst, das HTC One mit Vorlauf auf starke Konkurrenzmodelle wie das Samsung Galaxy S4 zu verkaufen. Samsungs Konkurrenmodell soll ab dem 26. April auf dem US-Markt erhältlich werden. Analysten weisen dementsprechend darauf hin, wie wichtig das Timing ist, um ein Smartphone auf dem kurzlebigen Markt gut verkaufen zu können. Ein gutes Produkt allein ist noch lange kein Erfolgsgarant. 

Trotzdem könnte sich das Blatt für HTC noch zum Guten wenden. Das HTC One wird zunehmend besser verfügbar, außerdem könnte auch das HTC First mit Facebook-Anpassung ein Verkaufserfolg werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
schade eigentlich, ich habe HTC immer gemocht aber nach dem DHD haben die nur noch scheisse produziert. Mit dem One kriegen die villeicht die Kurve, ist wirklich ein schönes Stück HW was ich mir auf jedenfall kaufen werde
#2
Registriert seit: 14.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Naja, Htc war noch nie besonders gut, was das Design angeht. Steht doch oben im Text: "Ein gutes Produkt allein ist noch lange kein Erfolgsgarant." und das führt HTC schon seit Jahren durch, entweder "Legosteine", oder hinten abgerundete Telefone.

Vom technischen sind die Htc Geräte meistens top, laufen oderntlich und stürzen auch gerne öfter ab ^^
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Ein Einbrauch von 98%?
Haben die soviel "Scheiße" gebaut?

Klingt irgendwie mehr nach einem Zahlendreher bzw. Kommafehler inkl. Zahlunterschlagung.
Sollte das kein Fehler sein, hat sich das One für mich restlos erledigt.
Kein Interesse ein Smartphone zu kaufen, wo der Hersteller noch während der Garantie Pleite geht.
Den Ärger erspare ich mir gleich vorweg.
#4
customavatars/avatar119402_1.gif
Registriert seit: 08.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 823
Also ich besitze das HTC One seit paar Wochen und bin echt begeistert (vorher iPhone5 32gb).
Wenn's in ausreichender Stückzahl verfügbar ist, wird HTC wieder nach oben schnellen. Leider hat HTC halt gerade kein Zugpferd auf dem Markt.
Dann kommt noch das HTC Facebook Phone und damit sind sie dann endgültig aus dem Schneider.
#5
Registriert seit: 12.04.2013

Matrose
Beiträge: 26
Ja, verwunderlich und bedauerlich für den Verbraucher (konkurrenz belebt das Geschäft und so - 3 Anbieter sind besser als nur 2). Ob deren neustes Smartphone den Trend umreißen kann ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]