> > > > Nokia mit überraschend guten Quartalszahlen

Nokia mit überraschend guten Quartalszahlen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

NokiaNokia hat heute überraschend gute Quartalszahlen für das 4. Quartal 2012 veröffentlicht bzw. eine Vorschau darauf gegeben. In den letzten beiden Quartalen musste der finnische Hersteller einen Verlust in Höhe von 576 Millionen Euro bzw. 1,4 Milliarden Euro hinnehmen. Die Verkäufe der Lumia-Serie entwickelten sich besser als gedacht. 4,4 Millionen der insgesamt 6,6 verkauften "Smart Devices" seien Lumia-Geräte gewesen, was die Netto-Einnahmen auf 1,2 Milliarden Euro steigen ließ. Mit 4,4 Millionen Lumia-Geräten hat Nokia demnach im 4. Quartal 2012 mehr Smartphones verkauft, als in den beiden Quartalen zuvor. Noch immer verkauft Nokia auch 2,2 Millionen Geräte mit Symbian.

Die komplette "Devices & Services"-Sparte generierte Netto-Einnahmen in Höhe von 3,9 Milliarden Euro. "Location & Commerce" konnte immerhin knapp 300 Millionen Euro beisteuern. Am 24. Januar will man weitere Details zu den Zahlen veröffentlichen. Bereits jetzt aber sorgte die Meldung für einen kräftigen Kursgewinn der Aktie an der Börse.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1028
lalalalalalalala :D
#7
Registriert seit: 07.08.2005
Schwandorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1733
Wer etwas gutes baut, verkauft auch was. Das war schon immer so. Nach Jahren des Stillstandes hat Nokia endlich mal wieder was auf die Reihe gebracht. Ich werde nach knapp 10 Jahren auch bald wieder zu Nokia zurückkehren.
#8
customavatars/avatar142813_1.gif
Registriert seit: 31.10.2010
Schweiz
Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Ich gönne es Nokia. Und ich gönne es meinen Nokia Aktien die seit gestern 20% gestiegen sind :D
#9
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 739
Ich möchte ein 3310 Smartphone.
#10
Registriert seit: 11.11.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 305
Ich denke in Bochum finden das 3000 Leute eher nicht so toll.
108 Millonen an Fördergelder eingestrichen in Deutschland und Rumänien und dann dicht gemacht, die Rückforderung laufen und wohl nicht zu unrecht.
Die Lieferungen kommen jetzt aus Asien, was da bedeutet sieht man ja bei vielen anderen Gütern, Kinderarbeit von den keiner was wissen will und die es angeblich nicht gibt, es muß extrem billig produziert werden und das geht nur dort wo es so gut wie keine Gesetze gibt wie und womit man was herstellt.
#11
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2516
An der Stelle muss man sich vielleicht auch fragen, ob es die Aufgabe der öffentlichen Hand ist, einen Weltkonzern mit Subventionen an einen Standort zu locken, den sie nur wählen, weil es dafür eben Millionen gibt und den sie verlassen werden, wenn der Geldfluss ausbleibt.
#12
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5099
Na mal gucken ob die ehemaligen Marktführer wieder mitmischen können. Ich hatte gestern das Lumia 920 und 820 in der Hand...

Sehen gut aus, das wars aber auch schon. Windows-Phone ist nichts für mich :D
#13
Registriert seit: 11.11.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 305
Die Subventionen müßen auf jedenfall zurück, es hat ja nichts gebracht und es wäre eine unverschämtheit diese zu behalten.
#14
customavatars/avatar31550_1.gif
Registriert seit: 17.12.2005

Umbrella Corp.
Beiträge: 5773
Die Zahlen sind geschönt: Nokia: Verhaltener Lumia-Verkaufsrekord und Zahlentricksereien - Golem.de
#15
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5419
Nicht die Lumia-Zahlen nur die Gesamtzahlen an "Smartphone-Verkäufen". Das änder aber nichts an der guten Akzeptanz der Windows-Phone-Geräte von Nokia. Mein Vater hat sich als absoluter Smartphone-Neuling ein Nokia Lumia 920 zur Vertragsverlängerung geholt und ist damit völlig zufrieden. Ist ein tolles Gerät.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]