> > > > Facebook an Kauf von Whatsapp interessiert

Facebook an Kauf von Whatsapp interessiert

Veröffentlicht am: von

facebookLaut dem Blog Techcrunch ist Facebook an einer Übernahme des Nachrichtendienstes Whatsapp interessiert. Der Blog beruft sich dabei auf Quellen, die „nah an der Sache sind“.

Das 2009 gegründete Unternehmen Whatsapp Inc. stellt Nutzern den gleichnamigen Nachrichtendienst Whatsapp zur Verfügung, über dem Nachrichten bei einer verfügbaren Internetverbindung versendet werden können. Der Dienst läuft auf allen relevanten mobilen Betriebssystemen und dient seit jeher als günstige Alternative zu SMS-Nachrichten. Zudem lassen sich kostengünstig Bilder oder Videos über den Messenger versenden. Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, deutete erst vor kurzem an, dass Facebook sich mehr um den mobilen Bereich kümmern werde. Whatsapp könnte für das kalifornische Unternehmen Facebook Inc. besonders interessant sein, da der Nachrichtendienst viele Nutzer vorzeigen kann. Vor etwa einem Jahr im Oktober 2011 vermerkte das Unternehmen, dass man die eine Milliarde-Nachrichten-Marke pro Tag erreicht habe – inzwischen sind es bereits zehn Milliarden Nachrichten.

Facebook erhofft sich mit der Übernahme wachsende Einnahmen. Das angestrebte Modell, seine Einnahmen mit Werbung zu steigern und so weitere Investoren zu gewinnen, funktioniert nicht wie geplant. Im Desktop-Bereich sind die großen Probleme Applikationen für Browser wie AdBlock, die die Werbung nicht anzeigen lassen. Die für den mobilen Bereich gesponserten Beiträge, die Unternehmen erwerben können, um sie von der Chronik abzuheben, laufen schleppend. Whatsapp lässt seine Applikation bisher für 0,89 Euro im App-Store verkaufen, bei Android ist sie zunächst kostenlos.

Der Nachrichtendienst hat allerdings seit seiner Entstehung mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. So ist es trotz neuestem Update noch immer möglich, den Account eines anderen Nutzers zu übernehmen. Zuvor wurden die Nachrichten unverschlüsselt versendet und es war möglich, diese auszulesen. Whatsapp ist auf den Betriebssystemen iOS, Android, Blackberry OS, Windows Phone 7, Windows Phone 8, Symbian und MeeGo erhältlich.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar170929_1.gif
Registriert seit: 03.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 60
Das wäre für mich ein Grund Whatsapp zu meiden und nach einer Alternative zu suchen.
#2
customavatars/avatar6245_1.gif
Registriert seit: 20.06.2003
Köln
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1499
Sollte Sch*****Fazebook Whats App übernehmen, fliegt Whats App sofort vom Smartphone! Fazebook nervt einfach nur noch....

#3
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Seh ich genau so. Bin froh, dass man den Dreck auf m iPhone ausschalten kann, sonst wär das rausgeflogen.
#4
customavatars/avatar133030_1.gif
Registriert seit: 13.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 75
Schließe mich den Posts an^^

Nicht nur das die App. wahrscheinlich schon bald die miese Qualität der Facebook-App annehmen würde auch Facebooks "Datengeilheit" geht absolut gar nicht!

eine der nützlichsten Apps müsste das Smartphone verlassen.
#5
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3336
Wenn Whatsapp (schon jetzt fraglich ob man es nutzen sollte im Bezug auf Datenschutz?!) auch noch an facebook geht dann wird es auch von meinem Telefon gelöscht!
#6
customavatars/avatar9300_1.gif
Registriert seit: 04.02.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1091
was bin ich froh, die User wachen langsam auf!!!
#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
was bin ich froh, die User wachen langsam auf!!!

xDxDxD -:) das dachte ich mir auch gerade ;) xDXD
#8
customavatars/avatar138397_1.gif
Registriert seit: 06.08.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 383
Ich meide facebook schon seit beginn und wenn whatsapp nun bald dem verein angehören sollte, werde ich wohl erstmal auf telefonieren ausweichen und abwarten das was neues ala whatsapp kommt ... ich kann ja im notfall immernoch sms schreiben
#9
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3336
irc icq und all die anderen services sind vergessen oder? Kann man ja wiederentdecken :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]