> > > > Facebook an Kauf von Whatsapp interessiert

Facebook an Kauf von Whatsapp interessiert

Veröffentlicht am: von

facebookLaut dem Blog Techcrunch ist Facebook an einer Übernahme des Nachrichtendienstes Whatsapp interessiert. Der Blog beruft sich dabei auf Quellen, die „nah an der Sache sind“.

Das 2009 gegründete Unternehmen Whatsapp Inc. stellt Nutzern den gleichnamigen Nachrichtendienst Whatsapp zur Verfügung, über dem Nachrichten bei einer verfügbaren Internetverbindung versendet werden können. Der Dienst läuft auf allen relevanten mobilen Betriebssystemen und dient seit jeher als günstige Alternative zu SMS-Nachrichten. Zudem lassen sich kostengünstig Bilder oder Videos über den Messenger versenden. Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, deutete erst vor kurzem an, dass Facebook sich mehr um den mobilen Bereich kümmern werde. Whatsapp könnte für das kalifornische Unternehmen Facebook Inc. besonders interessant sein, da der Nachrichtendienst viele Nutzer vorzeigen kann. Vor etwa einem Jahr im Oktober 2011 vermerkte das Unternehmen, dass man die eine Milliarde-Nachrichten-Marke pro Tag erreicht habe – inzwischen sind es bereits zehn Milliarden Nachrichten.

Facebook erhofft sich mit der Übernahme wachsende Einnahmen. Das angestrebte Modell, seine Einnahmen mit Werbung zu steigern und so weitere Investoren zu gewinnen, funktioniert nicht wie geplant. Im Desktop-Bereich sind die großen Probleme Applikationen für Browser wie AdBlock, die die Werbung nicht anzeigen lassen. Die für den mobilen Bereich gesponserten Beiträge, die Unternehmen erwerben können, um sie von der Chronik abzuheben, laufen schleppend. Whatsapp lässt seine Applikation bisher für 0,89 Euro im App-Store verkaufen, bei Android ist sie zunächst kostenlos.

Der Nachrichtendienst hat allerdings seit seiner Entstehung mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. So ist es trotz neuestem Update noch immer möglich, den Account eines anderen Nutzers zu übernehmen. Zuvor wurden die Nachrichten unverschlüsselt versendet und es war möglich, diese auszulesen. Whatsapp ist auf den Betriebssystemen iOS, Android, Blackberry OS, Windows Phone 7, Windows Phone 8, Symbian und MeeGo erhältlich.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar170929_1.gif
Registriert seit: 03.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 63
Das wäre für mich ein Grund Whatsapp zu meiden und nach einer Alternative zu suchen.
#2
customavatars/avatar6245_1.gif
Registriert seit: 20.06.2003
Köln
Kapitänleutnant
Beiträge: 1641
Sollte Sch*****Fazebook Whats App übernehmen, fliegt Whats App sofort vom Smartphone! Fazebook nervt einfach nur noch....

#3
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Seh ich genau so. Bin froh, dass man den Dreck auf m iPhone ausschalten kann, sonst wär das rausgeflogen.
#4
customavatars/avatar133030_1.gif
Registriert seit: 13.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 75
Schließe mich den Posts an^^

Nicht nur das die App. wahrscheinlich schon bald die miese Qualität der Facebook-App annehmen würde auch Facebooks "Datengeilheit" geht absolut gar nicht!

eine der nützlichsten Apps müsste das Smartphone verlassen.
#5
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3355
Wenn Whatsapp (schon jetzt fraglich ob man es nutzen sollte im Bezug auf Datenschutz?!) auch noch an facebook geht dann wird es auch von meinem Telefon gelöscht!
#6
customavatars/avatar9300_1.gif
Registriert seit: 04.02.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1091
was bin ich froh, die User wachen langsam auf!!!
#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 496
was bin ich froh, die User wachen langsam auf!!!

xDxDxD -:) das dachte ich mir auch gerade ;) xDXD
#8
customavatars/avatar138397_1.gif
Registriert seit: 06.08.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 383
Ich meide facebook schon seit beginn und wenn whatsapp nun bald dem verein angehören sollte, werde ich wohl erstmal auf telefonieren ausweichen und abwarten das was neues ala whatsapp kommt ... ich kann ja im notfall immernoch sms schreiben
#9
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3355
irc icq und all die anderen services sind vergessen oder? Kann man ja wiederentdecken :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]