> > > > OCZ: Stellenabbau um knapp 30 Prozent

OCZ: Stellenabbau um knapp 30 Prozent

Veröffentlicht am: von

oczNachdem sich OCZ sich im Frühjahr 2011 aus dem Arbeitsspeichermarkt zurückgezogen hat, konzentriert sich das Unternehmen nun fast nur noch auf Solid State Drives, kurz SSDs. Dennoch gab es erst Anfang Oktober Negativschlagzeilen. Grund hierfür war die Korrektur der Quartalsergebnisse, die sich in Folge von einigen Rechenfehlern als falsch herausstellten (zur News). In der gestrigen Pressemitteilung gab OCZ neue Informationen bekannt, die auch nicht gerade erfreulich klingen. So dünnt OCZ seine weltweite Belegschaft um rund 28 Prozent aus.

Einen weiteren Stellenabbau, der nicht in den oben genannten 28 Prozent enthalten ist, findet in den Fabrikationshallen in Taiwan statt. Hier müssen auch noch mal rund 32 Prozent der Belegschaft ihre Koffer packen.

Diese Umstrukturierung ist laut OCZ ein Teil der Übergangsphase, in der man sich gerade befindet, und sei nötig, um die Effizienz zu steigern. Weiterhin möchte man bei OCZ aber auch die Produktvielfalt reduzieren. So sind bereits die nötigen Schritte eingeleitet wurden, um rund 150 verschiedene Produktvarianten einzustellen. Maßgeblich davon betroffen ist das Value-Segment. Hier reduziert man um rund 80 Prozent. OCZ wird auch in diesem Segment noch Produkte verkaufen aber der Schwerpunkt wird nun eher auf Mainstream- und High-End-Produkten liegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2457
Schade, ich hatte gehofft der NIA wird irgendwann alltagstauglich aber der wird dann wahrscheinlich auch eingestampft werden...
#2
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16580
naja, nachdem man ganz bewusst sein steckenpferd in die tonne gekloppt hat und generell alles hat verkommen lassen, war das abzusehen.

niemand gibts seine ramsparte auf, lässt die nt sparte verkommen und kann dann noch das komplett ruinierte ssd-geschäft ausgleichen.

ich hoffe, dass hier auch köpfe in der chefetage rollen!
#3
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 926
Das war absehbar....
#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
nachdem die OCZ SSD´s vor qualität ja nur so strotzten in der vergangenheit, wundert mich das auch wenig.
ich habe zwar mitleid mit den mitarbeitern die darunter leiden und die suppe nun auslöffeln müssen welche die verantwortlichen eingebrockt haben, mein mitleid mit OCZ selbst hällt sich aber sehr in grenzen, lange genug haben sie es zu bunt getrieben und bekommen nun die rechnung vom kunden präsentiert, zu recht.
Hab mich schon vor knapp 2 jahren gefragt wie lange sie das so noch treiben können bis selbst hard gesottene OCZ anhänger von SSD´s dieses herstellers abstand nehmen, viele scheinen das mittlerweile gemacht zu haben.
#5
customavatars/avatar109891_1.gif
Registriert seit: 06.03.2009
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2136
Die OCZ SSD Qualität ist auch legendär. Meine Vertex 2 hat damals stolze 6 Tage durchgehalten.
#6
customavatars/avatar107637_1.gif
Registriert seit: 31.01.2009
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7736
Zitat pinki;19672780
nachdem die OCZ SSD´s vor qualität ja nur so strotzten .............


Das ist mir jetzt allerdings neu!!! Ich hatte immer nur Probleme mit den Teilen.........auch mit der Revo Drive!!! Wenn die Teile nicht so funktionierten, wie sie sollten, wurden immer die Boardhersteller verantwortlich gemacht und deren BIOS. Ich kenne da genug, die mir beipflichten!! OCZ SSD+ElBlindo= nie wieder!!^^
#7
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
du erkennst ironie erst wenn sie dich überfährt oder? ;)
#8
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3043
Ach pinki, jetzt hat er schon zusätzlich zum Namen noch ein passendes Ava und du bemerkst es trotzdem nicht ;)
#9
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3308
Hmm nachdem was die so gerissen haben, beste war die GH.de aktion, war doch klar das sowas kommt.
Kann aber eigentlich nichts schlechtes sagen, hab seid 4 Jahren OCZ 1333 CL8 Platinum und die laufen gut, genauso wie die Gebraucht gekaufte Vertex 2 von dehnen.

Aber neukaufen würde ich jetzt auch nichts mehr von dehnen, weil es einfach bessere Hersteller gibt ;)

Greetz
#10
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 852
Fragt sich nur, ob die Azubis der Marketingabteilung, die die schlechten Geizhalsbewertungen bei der Konkurenz verfasst haben auch darunter fallen :D OCZ hat viel dafür getan SSDs massentauglich zu machen, die dafür nötige Politik hat man jedoch übertrieben. Bei der Qualität können sie noch so billig sein, de Daten und der Aufwand den man in die Einrichtung eines Systems steckt haben auch einen Wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]