> > > > Samsung richtet sich nach Gerichtsurteil an die eigenen Mitarbeiter (Update)

Samsung richtet sich nach Gerichtsurteil an die eigenen Mitarbeiter (Update)

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitNach der verlorenen ersten Instanz vor dem Gericht in San Jose und der darin festgelegten Strafzahlung von über einer Milliarden US-Dollar sowie den ersten Statements von Apple, Samsung und Google sowie der internen Memo von Apples CEO Tim Cook, hat sich Samsung nun auch an seine Mitarbeiter direkt gewendet. Darin nimmt man auch Bezug auf die Tatsache, dass man das Urteil nicht nur als Niederlage für Samsung als Unternehmen selbst sieht, sondern vor allem für seine Kunden. Weiterhin spricht man im Zusammenhang mit Apple von einem der wichtigsten eigenen Kunden und das man sich gewünscht hätte die Angelegenheit außerhalb eines Gerichtssaal zu lösen.

Memo von Samsung an seine Mitarbeiter:

We initially proposed to negotiate with Apple instead of going to court, as they had been one of our most important customers. However, Apple pressed on with a lawsuit, and we have had little choice but to counter-sue, so that we can protect our company.

Certainly, we are very disappointed by the verdict at the US District Court for the Northern District of California (NDCA), and it is regrettable that the verdict has caused concern amongst our employees, as well as our loyal customers.

However, the judge’s final ruling remains, along with a number of other procedures. We will continue to do our utmost until our arguments have been accepted.

The NDCA verdict starkly contrasts decisions made by courts in a number of other countries, such as the United Kingdom, the Netherlands, Germany, and Korea, which have previously ruled that we did not copy Apple’s designs. These courts also recognized our arguments concerning our standards patents.

History has shown there has yet to be a company that has won the hearts and minds of consumers and achieved continuous growth, when its primary means to competition has been the outright abuse of patent law, not the pursuit of innovation.

We trust that the consumers and the market will side with those who prioritize innovation over litigation, and we will prove this beyond doubt.

Welche Konsequenzen Samsung aus dem Gerichtsurteil ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Das man über Apple von einem "ehemals wichtigen Kunden" spricht, muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass man die weitreichende Zusammenarbeit im Halbleiterbereich in naher Zukunft beenden wird.

Update:

Inzwischen hat sich Samsungs CEO Kwon Oh-Hyun gegenüber Reuters wie folgt geäußert:

Samsungs CEO Kwon Oh-Hyun gegenüber Reuters:

The clear message from Samsung is that a strict internal firewall between its handset business and its components operations remains intact.

While it plans to appeal the U.S. verdict, and a damages bill for $1.05 billion for copying critical features of Apple's popular mobile devices - a sum that could be trebled - Samsung will not want to put at risk its Apple supply contract which is worth billions of dollars.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
LOL,
seit wann übersetzt man Zitate?
Wer im ICT Bereich kein englisch lesen kann, sollte vielleicht doch lieber Bäcker werden.
#10
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3445
Zitat Bad_Blade;19366349
LOL,
seit wann übersetzt man Zitate?
Wer im ICT Bereich kein englisch lesen kann, sollte vielleicht doch lieber Bäcker werden.


Selten so eine dämliche Antwort gelesen.
#11
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3445
Am ende verliert auf jedenfall der Kunde
#12
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Zitat Bad_Blade;19366349
LOL,
seit wann übersetzt man Zitate?
Wer im ICT Bereich kein englisch lesen kann, sollte vielleicht doch lieber Bäcker werden.


+1
#13
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Zitat fast forward;19366866
+1


Bullshit. Deutsch sollte sowieso die Weltsprache werden, und in Europa müsste sie es längst sein. Die IT Sprachen sollten mal in Deutsch verfasst werden, es ist unglaublich wie sich die englische Pest ausbreitet.#

Mit einer solchen Einstellung trägt man zur verkümmerung der deutschen Sprache bei. Und ihr die ihr glaubt Englisch zu können, könnt es nicht mal ansatzweise in einem maße das euch befähigt komplexeste zusammenhänge zu verstehen. Dieses ganze englisch verdummt die Wissenschaft.
#14
customavatars/avatar116696_1.gif
Registriert seit: 18.07.2009
OWL
Bootsmann
Beiträge: 691
Zitat Dan Kirpan;19366969
Bullshit. Deutsch sollte sowieso die Weltsprache werden, und in Europa müsste sie es längst sein. Die IT Sprachen sollten mal in Deutsch verfasst werden, es ist unglaublich wie sich die englische Pest ausbreitet.#

Mit einer solchen Einstellung trägt man zur verkümmerung der deutschen Sprache bei. Und ihr die ihr glaubt Englisch zu können, könnt es nicht mal ansatzweise in einem maße das euch befähigt komplexeste zusammenhänge zu verstehen. Dieses ganze englisch verdummt die Wissenschaft.


+1

Aber zum Thema: Es stimmt wohl, wie auch einige User vor mir erwähnten: Man fährt eine Firma nicht aus Rache gegen die Wand.
Das ganze wird für Apple in Zukunft ganz bestimmt ein Nachspiel haben.
#15
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10717
Wenn LG als Lieferant ausfällt muss Samsung nur die Preisschraube ein bisschen drehen und schon ist die Milliarde wieder drin.

Ansonsten hab ich's an anderer Stelle auch schonmal erwähnt: Die Milliarde ist eher ein Symbol - die tut weder Samsung weh noch ist Apple irgendwie drauf angewiesen. Dass man es als "Schaden" auslegen kann wenn ein Unternehmen trotz Milliardengewinnen "nicht eventuell noch mehr verdient hätte" ist sowieso absurd, aber das ist ein anderes Thema.

Frage mich eh warum Apple sich erdreistet zu behaupten, jeder der ein Samsung kauft hätte sonst ein iPhone gekauft, da beide völlig andere Inhalte bewerben. Apple wirbt mit idealismus und simplizität, Samsung wirbt mit Funktionen und Preis. Ich glaube kaum, dass auch nur ein Samsung Galaxy-Besitzer ein IPhone gekauft hätte, wenn es das Samsung-Gerät nicht gäbe.

Gegen die Umsatzzahlen von Samsung ist Apple eher Kindergarten..
#16
customavatars/avatar90416_1.gif
Registriert seit: 26.04.2008

Banned
Beiträge: 1149
Zitat Dan Kirpan;19366969
Bullshit. Deutsch sollte sowieso die Weltsprache werden, und in Europa müsste sie es längst sein. Die IT Sprachen sollten mal in Deutsch verfasst werden, es ist unglaublich wie sich die englische Pest ausbreitet.#

Mit einer solchen Einstellung trägt man zur verkümmerung der deutschen Sprache bei. Und ihr die ihr glaubt Englisch zu können, könnt es nicht mal ansatzweise in einem maße das euch befähigt komplexeste zusammenhänge zu verstehen. Dieses ganze englisch verdummt die Wissenschaft.


ah ? aber du kannst solche komplexen Zusammenhänge sicherlich verstehen, oder wie ? o_O

englische Pest... verkümmerung der deutschen Sprache ?! o_O ... da fehlen eig. nur noch die deutschen Panzer in deinem Kommentar. Ich finde es ok, wenn englishce Artikel übersetzt werden, aber es ist kein Muss.



Zitat Hardwarekäufer;19368148
Frage mich eh warum Apple sich erdreistet zu behaupten, jeder der ein Samsung kauft hätte sonst ein iPhone gekauft, da beide völlig andere Inhalte bewerben. Apple wirbt mit idealismus und simplizität, Samsung wirbt mit Funktionen und Preis. Ich glaube kaum, dass auch nur ein Samsung Galaxy-Besitzer ein IPhone gekauft hätte, wenn es das Samsung-Gerät nicht gäbe.

Gegen die Umsatzzahlen von Samsung ist Apple eher Kindergarten..


Ja, das ist halt apple. ...diese Großkotzigkeit nimmt sich kein zweiter raus ! Und da gebe ich dir Recht... jeder der sich für ein Samsung entschieden hat, hätte sich im Zweifel auch für LG, SE oder motorola entschieden, - aber - und das das ist die Quint... - GEGEN Apple !
#17
customavatars/avatar157028_1.gif
Registriert seit: 15.06.2011

Matrose
Beiträge: 11
[QUOTE=Gegen die Umsatzzahlen von Samsung ist Apple eher Kindergarten..[/QUOTE]

Naja Umsatz kann ein Unternehmen 1 Billionen haben wenn am Ende nichts Raus kommt ist man auch Pleite. Jetzt sind beide Unternehmen weit davon entfernt aber wenn es um den Gewinn geht was meiner Meinung nach wichtiger ist, dann ist Samsung im vergleich hier der "Kindergarten"

Apple 2011 25 Milliarden Gewinn

Samsung 2011 10,84 Milliarden Gewinn

Ps: Apple macht in 3 Monaten soviel Gewinn wie Samsung mit seiner riesigen Produktpalette im Jahr
Apple Q2 2012 (Jan. 2012 – Mär. 2012) 11 Milliarden Gewinn

Quelle: Wikipedia
#18
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3445
Und Apple bekommt natürlich in Japan auf die Mütze
Samsung triumphs over Apple in Japan patent case | Reuters
Lol
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]