> > > > CES 2011: ASUS EeePads im kurzen Hands-On (Update: Video)

CES 2011: ASUS EeePads im kurzen Hands-On (Update: Video)

Veröffentlicht am: von
asusNachdem ASUS auf seiner CES-Pressekonferenz seine neuen Tablets vorgestellt hat, hatten wir heute im Laufe eines Einzelgesprächs die Möglichkeit uns einen ersten Eindruck zu verschaffen. 

Das 7 Zoll große EeePad MeMo liegt gut in der Hand und ist angenehm leicht, sodass es auch einhändig gut gehalten werden kann. ASUS' kleinstes Tablet ist etwas länger als der direkte Konkurrent aus dem Hause Samsung, was sich damit begründen lässt, dass ASUS einen Stift mitliefert – aber jetzt keine Angst, das kapazitive Touchscreen lässt sich natürlich bestens mit den Fingern bedienen. Laut ASUS ist der Stift in erster Linie für den asiatischen Markt gedacht. Ein nettes Zusatzfeature gibt es aber: ASUS hat eine Malsoftware integriert, die in der kürze der Zeit einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Das gezeigte Vorseriengerät nutzte Android 2.2, das von ASUS aber natürlich etwas angepasst wurde. So hinterlässt das Interface einen guten und aufgeräumten Eindruck. Zudem verhandelt ASUS aktuell mit Verlagen, da ein eigener Magazin-Kiosk angeboten werden soll.

Mir persönlich gefällt das Konzept des Slider sehr gut, da es sich im Grunde genommen noch immer um ein Tablet handelt, das aber eben nicht mehr zum reinen Konsumieren genutzt werden kann. Natürlich ist das EeePad Slider dicker als die bislang bekannten Pads der 10-Zoll-Klasse. Die Tastatur fällt natürlich etwas kleiner aus, als man es von einem normalen Notebook kennt – ordentliches Tippen ist aber dennoch möglich.

Auch für Anwender, die nicht immer eine Tastatur mit sich herumtragen möchten, hat ASUS mit den Transformer ein passendes Tablet im Programm - das Display kann einfach abgezogen werden. Die Verbindungsstelle macht einen soliden Eindruck, wie sich das Konzept in der Praxis bewährt, wird sich allerdings erst in der kommenden Zeit zeigen.

Last but not least konnten wir noch einen kurzen Blick auf den Slate werfen, der mit einem i5-Prozessor und Windows daherkommt. Die Anschlussausstattung ist für ein Tablet mehr als angemessen, die Verfügbarkeit soll sogar schon im Januar gegeben sein – auf einen ersten Test sind wir schon äußerst gespannt.

So viel zu unseren ersten Eindrücken, mehr war in der Kürze der Zeit leider nicht möglich.

Update

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 18.09.2004

Matrose
Beiträge: 26
gekauft :) ich liebe asus xD
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 50166
schickes Teil :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Gamescom 2018: Spielemesse stellt neuen Besucherrekord auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    In der letzten Woche strömten von Dienstag bis einschließlich Samstag wieder abertausende Spieler nach Köln, um sich dort die neusten Spiele- und Hardware-Highlights einmal aus nächster Nähe und teilweise auch vor allen anderen Gamern anzusehen. Bereits zum zehnten Mal fand die Gamescom in den... [mehr]

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo Luxe 2, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo Luxe 2. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo Luxe 2 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]