> > > > CES 2011: ASUS Pressekonferenz mit neuen EeePads

CES 2011: ASUS Pressekonferenz mit neuen EeePads

Veröffentlicht am: von
asusOffiziell startet die CES in zwei Tagen. Die Hersteller zeigen der Presse aber schon heute ihre neuen Produkte für das gerade erst gestartete Jahr. Den Anfang hat ASUS übernommen und uns seine neuesten Schätze auf einer ersten Pressekonferenz gezeigt – erste Eindrücke wollen wir hier neben der offiziellen News vermitteln. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei – wie es auf der CES üblich ist – der Mobile-Bereich. ASUS stellt dabei erneut die Eee-Familie in den Mittelpunkt des Interesses – neue Sandy-Bridge-Notebooks wurden leider nicht gezeigt.

Wie es nicht anders zu erwarten war, steht die Eee-Serie noch immer für ASUS im Mittelpunkt des Interesses. Der einstige reine Netbook-Brand wird um das neue 7 Zoll große EeePad Memo erweitert, das mit nur einer Hand bequem gehalten werden soll. Für eine ansprechende Performance soll ein Qualcom Snapdrageon-Prozessor sorgen. Damit das Panel auch seitlich gut ablesbar ist, wurde ein IPS-Panel genutzt. Das MeMo soll im Juni kommen und 499 – 699 Euro kosten.

Deutlich schneller soll da schon das neue EeeSlate EP 1221 werden, das ein 12-Zoll-Display nutzt und einen Ultra-Low-Voltage-Prozessor der i5-Serie verwendet. Damit soll es laut ASUS das schnellste bislang präsentierte Slate sein. Flash-Support soll darüber hinaus natürlich auch gegeben sein, da Windows 7 zum Einsatz kommt. Daten können auf einer 64 GB fassenden SSD gespeichert werden. Das Slate wird das teuerste der neuen Pads und mit bis zu 1100 Dollar zu Buche schlagen. Die Verfügbarkeit soll dafür noch im Januar gegeben sein.

Das neue EeePad Transformer, das laut ASUS bis zu 16 Stunden durchhalten soll und eine FullSize-Tastatur besitzt, stellt darüber hinaus den bislang flachsten EeePC dar. Das 10-Zoll-Display besitzt eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln und kann abgenommen werden – und ist dann natürlich ein einfaches Tablet. Als Prozessor kommt allerdings kein Atom-Derivat zum Einsatz, sondern ein Tegra2 von NVIDIA. Der Transformer soll im April erscheinen und zwischen 399 und 699 US-Dollar kosten.

Beim EeePad Slider steht hingegen die ganze Zeit eine Tastatur zur Verfügung. Das Touchscreen kann einfach über die Tastatur geschoben werden. Das knapp 900 Gramm schwere Pad nutzt einen Tegra2-Dual-Core-Prozessor. Als Display wird das bereits vom Slate bekannte 10-Zoll-IPS-Panel mit 1280 x 800 genutzt. Natürlich ist das Slider im zusammengefalteten Zustand nicht ganz so dünn wie anderen Tablets der 10-Zoll-Klasse. ASUS setzt hier auf Honeycomb als Betriebssystem. Preislich platziert ASUS den Slider zwischen 499 und 799 US-Dollar – verfügbar vermutlich ab Mai.

Am Rande bemerkt: Die ROG-Serie genießt bei ASUS noch immer einen sehr hohen Stellenwert und wird in den kommenden Monaten um zahlreichen neue Produkte erweitert werden. Beispielsweise einen Router und ein Noise-Cancellation-Headset.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Freu mich das nirgends ein Atom zum Einsatz kommt ;)
Wenn man die ganzen Tablet-Ankündigungen so sieht werden sich nvidia & ARM in den nächsten Jahren ne goldene Nase mit dem Tegra2 verdienen.
#2
customavatars/avatar59744_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007

Mercedes AMG F1
Beiträge: 2155
Amazon.com führt das Spitzenmodell in beiden Versionen bereits ;)

Amazon.com: ASUS Eee Slate EP121-1A011M 12.1-Inch Tablet PC: Computer & Accessories

Bin mal gespannt was die hier zu Lande kosten sollen. Möchte da nämlich zugreifen ;)
#3
customavatars/avatar5211_1.gif
Registriert seit: 26.03.2003
Freistaat Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2175
geht mir genauso :)

hoffe mal, dass das bald erscheint und der Preis hoffentlich nicht 1:1 umgerechnet wird...

btw.
über die Laufzeit weiß man noch nix oder?
#4
customavatars/avatar5211_1.gif
Registriert seit: 26.03.2003
Freistaat Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2175
so, ist ja nun schon einige Zeit vergangen, aber von Tablets ist weit und breit nix zu sehen...

wie sieht das jetzt aus, kommen die in absehbarer Zeit, oder ist die Hardware beim Erscheinen schon wieder Alteisen?

Weiß da einer was?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Computex 2017: Die neuen Gehäuse und Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BE_QUIET_COMPUTEX_03_806C3817DA6249FFA945BED79171A26A

Die Computex ist die wohl wichtigste Komponentenmesse - und entsprechend zahlreich waren dann auch in diesem Jahr wieder die Neuvorstellungen in den Bereichen PC-Gehäuse und Kühlung. Unser Vor-Ort-Team konnte unseren Lesern die meisten Neuheiten gleich in einer ganzen Reihe von Videos... [mehr]

be quiet! zeigt zur Computex zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEQUIET

Die Computex nutzt be quiet!, um in den unterschiedlichsten Kategorien neue Produkte auszustellen. Wir konnten uns zwei neue Netzteile, ein Gehäuse und zwei Kühler ansehen. Das Highlight ist sicherlich die neue Netzteilserie Straight Power 11. Die einzelnen Modelle decken das Leistungsspektrum... [mehr]

Cooler Master belebt Cosmos- und HAF-Serie und stellt weitere Neuheiten vor...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

Im Test zum Cosmos II 25th Anniversary Edition hofften wir noch darauf, dass Cooler Master die Cosmos-Serie weiter ausbaut. Und tatsächlich hatte der Hersteller zur Computex ein neues Modell. Und auch die beliebte HAF-Serie wird in gewisser Weise wiederbelebt. Doch das sind noch längst nicht... [mehr]

MSI: X299-Lineup, GTX 1080 Ti Lightning Z und GT75VR Titan vorgestellt (inkl....

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Der MSI-Stand auf der Computex war ziemlich gut besucht, allerdings auch nicht ohne Grund. Denn MSI hat zur Computex jede Menge Hardware-Neuheiten mitgebracht und der Öffentlichkeit vorgestellt. So konnten wir uns einen ersten Eindruck auf das X299-Mainboard-Lineup, auf die neue GeForce GTX 1080... [mehr]

250 US-Dollar pro Ticket: Spielemesse E3 öffnet sich für alle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/E3_LOGO

Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – in Los Angeles ist eines der wichtigsten Ereignisse der Spielebranche. In den vergangenen Jahren aber hat die Leitmesse an Wichtigkeit verloren – immer mehr Publisher und Hersteller blieben ihr fern und stellten ihre Neuheiten abseits der... [mehr]

CES Asia 2017: Drohnen und VR sind nicht mehr angesagt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CES_ASIA

Im dritten Jahr ist die CES Asia weiter klar auf Wachstumskurs. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Ausstellungsfläche um etwa 20 % vergrößert werden, die Zahl der Aussteller wuchs ebenfalls. Zudem konnten namhafte Unternehmen für Keynotes gewonnen werden. Ein etwas bitterer Nachgeschmack... [mehr]