> > > > Staatstrojaner sorgt bei den Deutschen für gemischte Gefühle

Staatstrojaner sorgt bei den Deutschen für gemischte Gefühle

Veröffentlicht am: von

Auch wenn die Ehe für alle es ein wenig überdeckt hat, wurde in der vergangenen Woche von der Bundesregierung mit deutlich weniger Getrommel ein extremes Überwachungsgesetz verabschiedet: Nun darf der Staatstrojaner für Ermittlungsbehörden bei Verdacht auf Straftaten quasi beliebig auf Hardware der Verdächtigen zugreifen. Dabei stehen Geräte wie Desktop-PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets natürlich vor allem die Art von Technik, welche die Behörden gerne ausspionieren möchten.

Von Datenschützern sowie vielen Vereinen, die sich für Bürgerrechte engagieren, wurde das neue Gesetz scharf kritisiert. Auch steht im Raum, ob die Überwachung überhaupt mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Es ist zu erwarten, dass es noch zu einigen Klagen kommen dürfte und das Gesetz in der aktuellen Form vor dem Bundesverfassungsgericht vermutlich keinen Bestand hat. So wurde zwar seitens der Bundesregierung mit einem Kampf gegen den Terror argumentiert, tatsächlich soll der Staatstrojaner aber bei einer großen Bandbreite an potentiellen Straftaten eingesetzt werden.

Entsprechend gespalten sind dann auch viele Deutsche zu dem Staatstrojaner. 61 % stimmen allerdings der Verwendung des Staatstrojaners beim Verdacht auf eine Straftat zu. 28 % sind dagegen und 12 % verfügen aktuell über keine klare Meinung. Allerdings scheint es teilweise auch an eindeutigen Informationen zu fehlen: 61 % der Befragten gaben nämlich an von dem Gesetzesbeschluss und dem Staatstrojaner schon gehört zu haben, 29 % war die Nachricht aber bisher unbekannt. Für die Studie wurden im Juni 976 Menschen aus Deutschland ab einem Alter von 18 Jahren befragt.

Social Links

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Vielleicht stellt sich dann auch bald mal öffentlich die Frage, ob der Bundestag irgendwann innerhalb der letzten 40Jahre beschlussfähig/zurechnungsfähig war..
#14
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 8980
*gähn*

Erstmal muss das "kleine Schei*erchen" auf das (mobile) Endgerät.

Und danach wird es massiv auffallen aufgrund des anfallenden, ausgehenden Traffics.

Als Nutzer der Geräte einfach Hirn einschalten. Manche tun hier echt so, als hätte der Staat den Virus/Trojaner neu erfunden und wir unmündigen Idioten hätten kein Gehirn, um so ein Teil loszuwerden. :rolleyes:
#15
customavatars/avatar267226_1.gif
Registriert seit: 12.02.2017

Obergefreiter
Beiträge: 84
@Elmario

Und was soll das bringen? Ich verweise auf Beitrag #12.
Wir alle können dem Bundestag nicht Beschlussunfähigkeit attestieren, weder jetzt noch in der Vergangenheit.
#16
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Oh, es geht um grundsätzliche Fragen, wie die verbleibende Duldungsdauer des Volkes gegenüber der herrschenden Oligarchie. Mit jeder Repression ziehen die Herrschaften den Strick um ihren Hals etwas enger.
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11734
Zitat Elmario;25679074
Oh, es geht um grundsätzliche Fragen, wie die verbleibende Duldungsdauer des Volkes gegenüber der herrschenden Oligarchie. Mit jeder Repression ziehen die Herrschaften den Strick um ihren Hals etwas enger.

Träum schön weiter...
Bzw. wir wären das dämlichste Volk auf Erden wenn wir bei unserem Lebensstandard sowas wie eine Revolution anzetteln würden :D
Andererseits.. klar, Gier gibt es in allen Schichten.
#18
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Zig Millionen Deutsche schuften lebenslänglich ohne sich Kinder leisten zu können, und um dann nicht mal mehr eine Chance auf Rente zu haben, denn dafür wird man mit harter Arbeit und streng monoton abnehmender Krankenversorgung und stetig abnehmender Lebensmittelqualität nicht alt genug.
Ich sehe da durchaus Potential... Da war es besser ein Sklave im alten Rom zu sein, denn dessen Besitzer hatte sich wenigstens um den Werterhalt ihres Besitzes zu kümmern, während der Mensch hierzulande und heute nur noch ein Verbrauchsgegenstand ist.
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11734
Du hast keinerlei Schimmer wie es in einer Gesellschaft zugeht in der wirklich Ausbeutung und Mangel an der Tagesordnung stehen...
Sag dir gesagt sein, als Imigrant in zweiter Generation aus einem bestimmten östlichen Land, weiss ich das aus zweiter Hand ziemlich gut.
#20
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Über Jahre für die letzte Woche des Monats trotz 60 Stunden pro Woche nicht mehr genügend Geld für Essen zu haben zählt also nicht dazu? :P

Du schätzt mich da falsch ein.. ich habe Erfahrungen aus erster Hand, vom absoluten Sklavenjob bis hin zu Faulenzerjobs in Büros. Und es geht hier nicht um einen Vergleich mit der 3. Welt, sondern Gerechtigkeit im eigenen Land. Und ich kann bezeugen, dass hierzulande diesbezüglich überhaupt nichts mehr stimmt.

Umso mehr man leistet, desto weniger bekommt man. Wenn ich die Montagetätigkeiten die ich im Mobilfunksektor hatte mit Bürojobs, (die ich sowohl beobachtet als auch im Vergleich zu "nativen" Bürokräften deutlich übererfüllt habe!) vergleiche und die Bezahlung in Proportion zur jeweils erbrachten Leistung setze, dann müsste man für die Montage mindestens ca. 9000€ monatlich bekommen..

Es meint doch fast Jeder von sich, wenn er Wissen der 11. Klasse anwendet, dass er die geistige Leistung Einsteins erreicht, und dementsprechend als Genie entlohnt werden sollte, unwissend der Tatsache dass das Gehirn alleine maximal ca. 25% der Leistung des gesamten Körpereinsatzes ausmachen kann - und das Klischee dass jede Tätigkeit, bei der auch der Körper eingesetzt wird automatisch intellektuell anspruchslos sei ist einfach nur offensichtlicher Unfug, wodurch sich schon ein Ungleichgewicht bezüglich der Voraussetzungen potentieller Leistungserbringung unter Beweis stellt.

Und glaube mir; ich keinen genügend Leute aus solchen Berufen, die im Gegensatz zu mir nicht die Möglichkeit haben, etwas Anderes zu machen. Außerdem gibt es da noch Typen wie mich, die mit solcherlei Unperfektion des Systems einfach prinzipiell nicht klar kommen. Und, wie mir schon seit dem Alter von 7 Jahren klar ist, als mir die perversion dieses kranken Systems bewusst wurde: Es werden Köpfe rollen.
#21
customavatars/avatar57855_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1534
Cool. Gleich mal ein 15GB MKV packen und einen schönen Namen geben um einen Anreiz zum schnüffeln zu bieten. Die Kiste hängt dann mit 1kb/s am Netz und wenn die es geschafft haben das Teil zu entpacken erleben die ihr wahres Wunder :D
#22
customavatars/avatar48845_1.gif
Registriert seit: 06.10.2006
Ba-Wü & WÜ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4215
Zitat GorgTech;25655764
(weniger als die Hälfte der Abgeordneten haben gestimmt, ist dieses Gesetz überhaupt gültig?)

Ist es. Auch bei Anwesenheit von weniger als der Hälfte der Abgeordneten wird Beschlussfähigkeit vermutet, wenn die Beschlussfähigkeit von keiner Fraktion oder 5% der Mitglieder des Bundestags bezweifelt wird.

Noch nie 'ne Abstimmung gesehen, bei der nur 70 Mann drin hocken? Was meinst wie das sonst funktioniert?

Grüße
Thomas
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!