1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Hardwareluxx
  8. >
  9. Wir präsentieren den Luxxkompensator 2020!

Wir präsentieren den Luxxkompensator 2020!

Veröffentlicht am: von

luxxkompensator-logo-klein

Heute ist es soweit! Der Luxxkompensator 2020 wird zusammengebaut. Dazu haben wir uns in diesem Jahr kompetente Verstärkung gesucht. Dazu sind wir nach Berlin gereist und haben die Hardware bei Caseking vorbeigebracht. Geplant war ein gemeinsamer Zusammenbau, aufgrund der Situation rund um COVID-19 haben wir darauf allerdings verzichtet.

Basis des Luxxkompensatur 2020 bildet die Kombination aus Ryzen Threadripper 3990X (Test) mit 64 Kernen von AMD und dem MSI TRX40 Creator (Test). Hinzu kommen insgesamt 64 GB an DDR4-3600 sowie eine GeForce RTX 2080 Ti von Zotac. All diese Komponenten werden natürlich über eine Wasserkühlung gekühlt, aber dazu später mehr. Weiterhin verbaut sind eine WD SN750 NVMe-SSD mit 2 TB für das Betriebssystem und weitere Daten sowie zwei WD Red mit jeweils 10 TB.

Unser Luxxkompensator 2020 besteht also aus den folgenden Komponenten:

  • AMD Ryzen Threadripper 3990X
  • MSI TRX40 Creator
  • Zotac Arctic Storm 2080 TI AMP Edition 
  • 4x 16 GB G.Skill F4-3600C16Q2-64GTZNC
  • WD SN750 2 TB
  • 2x WD Red 10 TB
  • be quiet! Straight Power 1200W
  • Creative Labs AE-9PE Soundkarte

Verpackt wird dies alles in einem In Win 925 Gehäuse. Für eine E-ATX-Platine sowie die weiteren Komponenten ist hier ausreichend Platz vorhanden und dennoch muss bereits beim Einbau der ersten Bauteile auf eine hübsche Verkabelung geachtet werden. Unter anderem haben wir dazu Cablemod-Kabel verwendet.

Als kleines Gimmick haben wir das Seitenteil des In Win 925 mit unserem Logo und Schriftzug lasern lassen. Dennoch wird das Seitenteil einen Blick auf die Wasserkühlung freilassen und zu dieser kommen wir jetzt.

Jeweils einer der beiden Radiatoren wurde an der Front und oben am Gehäuse untergebracht. Der Ausgleichsbehälter nebst Pumpe sitzt neben dem Mainboard oder besser zwischen Mainboard und dem vorderen Radiator. Der gesamte Wasserkreislauf wurde mit Tubes realisiert. Dies allerdings so, dass beispielsweise noch der Arbeitsspeicher getauscht oder eine weitere PCI-Express-Karte eingesetzt werden kann.

Die Komponenten der Wasserkühlung setzen sich wie folgt zusammen:

  • EK-Velocity sTR4 D-RGB - Nickel + Plexi 
  • EK-Quantum Kinetic TBE 300 D5 PWM D-RGB - Plexi
  • 2x EK-CoolStream PE 360 (Triple)
  • 6x EK-HD Tube 12/16mm 500mm (2 pcs)
  • EK-HD D.I.Y. Kit 10&12mm
  • EK-HD Tube Reamer
  •  EK-Modulus 16mm
  • EK-CryoFuel Blood Red (concentrate 100mL) rev.2
  • 20x EK-Torque HTC-16 - Black
  • 2x EK-Torque HTC-16 Color Rings Pack - Red
  • 5x EK-Loop Multi Allen Key (6mm, 8mm, 9mm)
  • 10x EK-Torque Angled 90° - Black
  • 6x EK-Torque Angled 45° - Black
  • 2x EK-Torque Angled T – Black

Der Luxxkompensator kann in dieser Form bei Caseking bestellt werden. 11.999 Euro kostet obige Konfiguration und beinhaltet im Rahmen der King Mod Systems eine 36-monatige Garantie, 24 Monate davon mit Pick-up & Return-Service.

Bei den Komponenten ist ein Käufer des Luxxkompensators aber nicht auf die jeweiligen Komponenten festgelegt, sondern kann einige auch noch tauschen. Dies gilt für das Mainboard und auch den Prozessor, wenn es nicht gerade das Modell mit 64 Kernen sein muss. Zudem lässt sich der Arbeitsspeicher noch aufstocken oder eine anderen Serie auswählen und bei der SSD bzw. den Festplatten bietet die Shop ebenfalls noch etwas Flexibilität.

Im Video könnt ihr den Zusammenbau des Luxxkompensators 2020 verfolgen: