TEST

Erster Story-DLC

Dying Light 2: Bloody Ties angespielt

Portrait des Authors


Dying Light 2: Bloody Ties angespielt
3

Werbung

Bereits im Februar des aktuellen Kalenderjahres haben wir das Open-World-Action-Rollenspiel Dying Light 2: Stay Human von Techland in einem Hardwareluxx-Angespielt näher unter die Lupe genommen. Jetzt ist mit "Bloody Ties" ein erster Story-DLC erschienen, der für rund 10 Euro sowohl für Sonys PlayStation als auch Microsofts Xbox und via Steam beziehungsweise im Epic Games Store erhältlich ist.

Aus diesem Grund hat sich Hardwareluxx erneut in die Welt von Dying Light 2: Stay Human begeben und den neuen DLC angespielt, der ursprünglich für September 2022 geplant war

Die Geschichte von Bloody Ties ist unabhängig von der Hauptstory des Open-World-Action-Rollenspiels. Allerdings empfehlen die Entwickler, die Erweiterung erst zu beginnen, wenn der Quest "A Place to Call Home" erfolgreich abgeschlossen wurde. 

Andernfalls könnten gerade Anfänger und Neueinsteiger vor ernsthafte Schwierigkeiten gestellt werden. Idealerweise wurde der Titel komplett durchgespielt und der letzte Ausflug in die Welt von Dying Light 2: Stay Human liegt nicht zu weit in der Vergangenheit. 

Es ist jederzeit möglich, die Erweiterung zu verlassen und sich wieder der Hauptkampagne zu widmen.

Um den gesamten DLC abzuschließen, sollten Hobby-Zombiejäger rund vier bis fünf Stunden einplanen. Neben der Hauptstory stehen insgesamt zehn optionale Side-Quests zur Verfügung. Zusätzlich können vier verschiedene Typen von Challenges absolviert werden. Als Belohnung winken Fame-Points. Außerdem gibt es drei neue Waffen und eine neue Location auf der Villedor’s-Map. Neue Gegner sowie kosmetische Items dürfen bei Bloody Ties natürlich auch nicht fehlen. 

Ausführliche Informationen zum Gameplay finden sich in unserem Angespielt von Dying Light 2: Stay Human. Seit dem Release hat Techland unter anderem einen Balanced Mode für die aktuelle Konsolengeneration sowie zahlreiche Bugfixes veröffentlicht.

Im Fokus des DLCs steht der Fightclub in Valledor. Der Name ist dabei Programm. In einer Arena treten Menschen gegen Untote an. Hier kommen zusätzlich neue Gameplay-Mechaniken wie zum Beispiel unendliche Munition zum Tragen. Es kann also nach Herzenslust gemetzelt werden. Parcours-Elemente rücken bei den Auseinandersetzungen eher in den Hintergrund. 

Im eingebetteten Hardwareluxx-YouTube-Video haben wir einige Szenen zusammengeschnitten. Nicht jugendfreie Inhalte wurden dabei entfernt.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Neben der "Carnage Hall" lassen sich auch diverse Gärten entdecken, die in Verbindung mit den Nebenquests und den bereits erwähnten Challenges stehen. Diese müssen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen gemeistert werden. Ein Zeitlimit sorgt für zusätzliche Spannung.


Fazit

Abschließend lässt sich festhalten, dass sich der DLC für alle Gamer eignet, die bereits mit dem Hauptspiel sehr viel Spaß hatten und aktuell nach einem Grund suchen, erneut in die Welt von Dying Light 2: Stay Human einzutauchen. Insbesondere die Arena-Fights mit den neuen Mechaniken sorgen für Abwechslung.   

Wer hingegen dem Hauptspiel mit gemischten Gefühlen gegenübersteht, wird auch mit Bloody Ties nicht umgestimmt werden können. Zudem sollte der DLC nicht der Hauptgrund sein, um sich generell das Open-World-Action-Rollenspiel anzuschaffen. 

Für rund 10 Euro können Fans des Franchises jedoch nicht viel falsch machen und bekommen definitiv einige Stunden Spielspaß geboten, wobei die Story sicherlich noch etwas Luft nach oben hat und lediglich ein nettes Beiwerk ist.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Preise und Verfügbarkeit
Dying Light 2
54,99 Euro Nicht verfügbar Ab 35,37 EUR
Preise und Verfügbarkeit bei Geizhals
Dying Light 2
Verfügbar 35,37 EUR
GameShop.at Lagernd 39,95 EUR
Verfügbar 48,99 EUR
E&R Games Germany Lagernd 49,53 EUR
GameShop.at Lagernd 49,95 EUR
Verfügbar 54,99 EUR
gameware.at Lagernd 57,99 EUR
Lagernd 60,30 EUR

Quellen und weitere Links

    Werbung

    KOMMENTARE (3) VGWort