1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Tests
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Rächer, sammeln! Beta von Marvel's Avengers angespielt

Rächer, sammeln! Beta von Marvel's Avengers angespielt

Veröffentlicht am: von

marvel

Mit Marvel’s Avengers präsentiert die japanische Spieleschmiede Square Enix ein Actionspiel, das sich ganz dem weltbekannten Marvel-Team - bestehend aus Captain America, Thor, Hulk, Iron Man sowie Scarlet Witch - widmet. Obwohl der AAA-Titel von seinem ursprünglichen Releasetermin im Mai 2020 auf den September dieses Jahres verschoben wurde, ließ sich das Marvel-Game bereits jetzt in einer ersten Beta-Phase spielen. Aus diesem Grund hat sich Hardwareluxx in das Marvel-Universum begeben, um an der Seite von Captain America und Co. die Welt von M.O.D.O.K. und AIM zu schützen. 

Auch wenn es sich bei Marvel’s Avengers aktuell um eine Betaversion handelt, lassen sich neben Steve Rogers a.k.a. Captain America auch Tony Stark (Iron Man), Bruce Banner (Hulk), Natasha Romanoff (Black Widow) sowie Thor und Ms. Marvel steuern. In der Vollversion sollen weitere Helden die Rächer unterstützen. Zum einen wird es einen kostenlosen DLC des Bogenschützen Hawkeye geben, zum anderen dürfen sich alle PlayStation-Besitzer (4 & 5) über einen Auftritt von Peter Parker, dem freundlichen Netzschwinger aus der Nachbarschaft freuen. Ob Spider-Man lediglich zeitexklusiv auf der Sony-Konsole erscheinen wird und sich in Zukunft unter anderem auch auf der PC-Version spielen lassen wird, ist bis dato nicht bekannt. Ebenfalls ist unklar, wann genau die DLCs zur Verfügung stehen werden. Aktuell ist nur bekannt, dass der Spider-Man-DLC im Laufe des Jahres 2021 veröffentlicht werden soll.

Bereits in der Vergangenheit äußerten diverse Gamer Kritik am Aussehen der Square-Enix-Avengers, da diese zwar den Schauspielern aus den erfolgreichen Avengers-Filmen ähnlich sehen, es sich aber um keine exakten digitalen Ebenbilder der Filmhelden handelt. Dies dürfte in erster Linie Marvel-Anhänger stören, die Gefallen an den Filmen gefunden haben, aber mit den ursprünglichen Comic-Veröffentlichungen, auf denen die Kinohits basieren, eher wenig Berührungspunkte haben. Alle Comicleser dürften sich daran sicherlich kaum stören. 

Auch wenn der Kinofilm Avengers: Endgame mehr als ein Jahr zurückliegt, ist die Begeisterung rund um Tony Stark noch lange nicht abgerissen. Zwar sorgte die noch immer anhaltende Corona-Pandemie unter anderem für die Verschiebung des Kinostarts von Black Widow beziehungsweise für die Neuterminierung des dritten Spider-Man-Films, jedoch dürfte dies lediglich das Verlangen nach neuem Material aus dem Marvel-Cinematic-Universum weiter anfeuern. Der Hype um Superhelden-Verfilmungen scheint weiterhin ungebrochen zu sein. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Erwartungen an Square Enix Marvel’s Avengers hoch sind. Zumal Insomniac Games mit Spider-Man im Jahr 2018 eines der besten Marvel-Games aller Zeiten veröffentlicht hat.

Gameplay

Im Vergleich zu Spider-Man übernehmen die Gamer bei Marvel’s Avengers die Steuerung von unterschiedlichen Superhelden, die über ihre ganz speziellen Eigenheiten verfügen. Der Supersoldat Captain America teilt nicht nur kräftig im Nahkampf aus, sondern kann auch sein Schild für den Angriff nutzen. Zudem lassen sich die Attacken kombinieren. Iron Man hingegen ist in der Lage, aus der Luft anzugreifen und so aus sicherer Distanz seine Repulsor-Handschuhe einzusetzen. Des Weiteren verfügt Tony Stark über diverse Gadgets, wie zum Beispiel Laser oder Raketen. Natürlich teilt der Milliardär auch im Nahkampf ordentlich aus. Mit Bruce Banner wartet auf die Spieler ein Charakter, der sich in erster Linie durch seine brachiale Power auszeichnet. Es lassen sich nicht nur Gegenstände greifen und als Waffe missbrauchen, sondern auch Gegner. Der Donnergott Thor verfügt nicht nur, ähnlich wie Iron Man, über die Möglichkeit, Feinde direkt aus der Luft anzugreifen, sondern kann dank seines Hammers Mjölnir Gegner mit diversen Blitzattacken ins ewige Nirvana schicken. Ob Nah- oder Fernkampf, der Sohn Odins teilt mächtig aus und macht seinem Namen alle Ehre.

Black Widow hingegen überzeugt mit ihrer Beweglichkeit und eignet sich in erster Linie für den Nahkampf. Mit ihren elektrischen Schlagstöcken schafft sie es auch größere Gruppen von Gegnern problemlos zu besiegen. Ms. Marvel dürfte für viele Gamer noch ein unbeschriebenes Blatt sein. Ihre Superkraft erinnert an Reed Richards von den "Fantastic 4". Aus diesem Grund besitzt Ms. Marvel ihre Stärke besonders bei Distanzangriffen. Neben dem Einsatz der unterschiedlichen Heldenfähigkeiten verfügt jeder Marvel-Hero über verschiedene ultimative Heldenfähigkeiten. Je nach gespieltem Charakter unterscheiden sich diese. Im weiteren Spielverlauf gibt es zudem Ausrüstungs-Sets, mit denen sich das Setup noch stärker anpassen lässt, um weitere Werteboni zu erhalten. Ausrüstungen und Fertigkeiten sind ein elementarer Bestandteil des Fortschritt-Systems. Des Weiteren soll es in der Vollversion eine große Anzahl an Kostümen und kosmetischen Objekten für jeden Superhelden geben.

Bei den Schwierigkeitsgraden lässt sich zu Beginn des Spiels zwischen Leicht, Normal, Schwer sowie Brutal wählen. Die Schwierigkeit "Leicht" ist laut Square Enix in erster Linie für Spieler geeignet, die sich auf die Story von Marvel’s Avengers konzentrieren wollen. Hier wird unter anderem die gegnerische Stärke bei Angriffen reduziert. Bei "Normal" wird den Gamern ein ausgewogenes Kampferlebnis geboten. Wer beim neuesten Marvel-Abenteuer "Schwer" wählt, steht Gegnern gegenüber, die einen erhöhten Schaden verursachen und eine verbesserte Verteidigung besitzen. Außerdem lassen sich feindliche Angriffe nicht mehr kontern. Der Schwierigkeitsgrad "Brutal" sorgt außerdem dafür, dass die eigene Kraft um 10 Punkte reduziert wird.

Story

Die Story von Marvel’s Avengers beginnt feierlich mit dem Avengers Day. Die Marvel-Helden befinden sich in San Francisco und genießen sichtbar die Feierlichkeiten. Als sich jedoch eine Explosion auf der Golden Gate Bridge ereignet, wendet sich das Blatt und es wird ernst für die Marvel-Helden. Sowohl Thor als auch Iron Man machen sich sofort auf den Weg zur Hängebrücke, um sich ein Bild vom Schaden zu machen. Wir übernehmen die Steuerung von Thor und treffen erstmals auf Mitglieder der kriminellen Vereinigung A.I.M. Nachdem der Sohn Odins in typischer Donnergott-Manier die Gegner ins Nirvana befördert hat, tauchen erste Kontrahenten mit Jetpacks auf. Auch wir erhalten Unterstützung in Form von Iron Man und übernehmen kurze Zeit später die Kontrolle über Tony Stark und folgen den fliehenden A.I.M.-Mitgliedern auf die Brücke. 

Dort angekommen stehen wir unter anderem Panzerfahrzeugen gegenüber. Während Iron Man sich gegen eine Vielzahl feindlicher Fahrzeuge behauptet, treffen sowohl Black Widow als auch Bruce Banner mit dem Quinjet auf der weltbekannten Hängebrücke von San Francisco ein. Es wird Zeit für die Rächer, die wirklich schweren Geschütze aufzufahren. Aus diesem Grund stürzt sich Banner kurzer Hand aus dem Quinjet in die Tiefe. Natürlich landet nicht Bruce Banner in typischer Superhelden-Manier auf der Golden Gate Bridge, sondern der unglaubliche Hulk. Wir übernehmen die Steuerung des grünen Ungetüms und räumen nach dem Motto "Hulk Smash!" zunächst diverse Gegner und Fahrzeuge aus dem Weg. Im Anschluss bewegen wir uns weiter über die Brücke und treffen auf Iron Man, Thor sowie Black Widow. Nachdem sich Captain America - der sich auf dem SHIELD Helicarrier befindet - über Funk bemerkbar macht, müssen wir kurze Zeit später als Steve Rogers SHIELDs mobile Kommandozentrale von A.I.M.-Mitgliedern befreien.  

Sobald dies geschehen ist übernehmen wir die Kontrolle von Black Widow und stehen niemand Geringerem als Marvel-Super-Bösewicht Taskmaster gegenüber. Der bereits aus den 80ern bekannte Supervillain zeichnet sich besonders durch die Fähigkeit aus, alle Bewegungen seiner Gegner zu imitieren. Auch wenn es uns gelingt Taskmaster zu besiegen, verhindert dies nicht die Explosion des Helicarriers. Dies hat zur Folge, dass sich große Mengen des Terrigen-Nebel ausbreiten. Besagter Nebel sorgt dafür, dass normale Menschen plötzlich Kräfte besitzen. 

Aufgrund der tragischen Ereignisse lösen sich die Avengers auf. In den kommenden fünf Jahren übernimmt A.I.M. die Aufgaben der Avengers und versucht mit der Macht der Wissenschaft die Welt zu retten.

Fazit

Mit Marvel’s Avengers bedient Square Enix das aktuell äußert erfolgreiche Superhelden-Franchise. Gerade die Filmumsetzungen der Avengers erfreuten sich in der Vergangenheit großer Beliebtheit. Auch wenn die digitalen Rächer kein komplettes Ebenbild der Original Schauspieler darstellen, wirkt sich dies keinesfalls negativ auf das neueste Marvel-Abenteuer aus. Zwar erinnert Marvel’s Avengers aufgrund seiner modernen grafischen Umsetzung eher an das Cinematic-Universum als an ein Comic, jedoch sollte die Darstellung der Charaktere nicht allzu sehr im Vordergrund stehen. Schließlich handelt es sich bei den Marvel-Superhelden um fiktive Helden, die aus der Feder von Stan Lee stammen.

Aufgrund der zahlreichen Helden sorgt der neueste AAA-Titel der japanischen Spieleschmiede direkt zu Beginn für Abwechslung. Die unterschiedlichen Eigenschaften wurden von Square Enix überzeugend umgesetzt und ausbalanciert. Jeder Held ist einmalig und besitzt seine ganz individuellen Fähigkeiten. Was nicht nur dem Gameplay zugute kommt, sondern das Spiel auf lange Sicht nicht so schnell langweilig werden lässt. 

Zwar handelt es sich bei Marvel’s Avengers um einen weitgehend geradlinigen Levelaufbau und nicht wie bei Spider-Man um eine Openworld, jedoch dürfte sich solch ein Spielkonzept schwierig umsetzen lassen, da die Avengers aus einer Vielzahl von Helden bestehen. 

Auch wenn es sich bei Marvel’s Avengers aktuell um eine Betaversion handelt, ist diese bereits sehr weit fortgeschritten. Zwar konnten wir bislang noch nicht alle Details des Spiels ausprobieren, trotzdem kann Marvel’s Avengers überzeugen und wir sind gespannt auf die finale Version, die im September 2020 erscheinen wird.

Preise und Verfügbarkeit
Marvel's Avengers (PC)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 52,95 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]