Seite 2: Spielwelt

Von der Spielwelt her zeigt sich Alien Isolation als sehr schön gestaltet und durchdacht. Die einblendbare Karte lässt einen kaum im Stich, jedoch kann man sich in den häufig ähnlich aussehenden Gängen aufgrund der hohen Verschachtelung ziemlich verlaufen.

AI18

Atmosphärisch kann man die Entwickler richtig loben. Durch gezielte Beleuchtung und Soundeffekte wird man richtig in den Bann des Spiels gesogen. So wird durch die Beleuchtung im Spiel selbst sehr gut Spannung aufgebaut, die dann auch in einigen Schreckmomenten enden kann. Zudem ist es zwar möglich zu kämpfen, dies mündet aber meistens im Tod, sodass hier auch nochmal ein spannungsbringender Faktor ins Spiel kommt. Es muss immer darauf geachtet werden, weder von der Crew der Sevastopol noch vom Alien an sich entdeckt zu werden. Hierfür gibt es hinreichende Möglichkeiten wie beispielsweise Wandschränke. Die sehr weit entfernten Speicherpunkte tun der Spannung keinen Abbruch. Teilweise verliert man 10 oder mehr Minuten an Spielzeit. Auch das macht das Spiel im Endeffekt so knifflig.

AI17

Das Alien, oder besser gesagt der Xenomorph an sich hat eine sehr gut programmierte KI. Teilweise wird einem bereits für längere Zeit unbemerkt gefolgt oder aber in freieren Bereichen verhält es sich beinahe wie ein richtiges Raubtier in freier Wildbahn. Auch an dieser Stelle haben die Entwickler vieles richtig gemacht.