> > > > The Crew kurz angespielt

The Crew kurz angespielt

Veröffentlicht am: von

ubisoftMit „The Crew” zeigt Ubisoft ein sehr stark storybasiertes Rennspiel welches in den kompletten USA spielt. Wir haben die Beta-Version angespielt und verraten, was es mit dem Spiel auf sich hat. Das Rennspiel wird vom französischen Entwickler Ivory Tower entwickelt und setzt auf die Ubisoft-eigene Babel-Engine. Ubisoft geht hier einen etwas anderen Weg als Hauptkonkurrent EA und passt seine Engines individuell an das Spiel an. Electronic Arts hingegen benutzt die Frostbite-Engine quasi als eierlegende Wollmilchsau.

TheCrew 2014 08 27 22 02 57 870

Direkt am Anfang werden wird bereits mit der Geschichte des Spiels konfrontiert. Unser Bruder wird von einem Mitglied der 5-10-Gang erschossen und wir werden dafür verhaftet und kommen ins Gefängnis. Nach 5 Jahren holt uns das Federal Bureau of Investigation (FBI) wieder heraus und wir sollen undercover für die Behörde die 5-10-Gang infiltrieren und somit den korrupten Kommissar sowie den Gang-Leader hinter Gittern bringen.

Spiel The Crew
Straßenpreis 49,95 Euro
USK noch nicht bewertet
Spielzeit -
Homepage http://thecrew-game.ubi.com/portal/de-DE/home/

Angesichts der Atmosphäre und der Zwischensequenzen kann man sagen, dass Ubisoft das eigentlich sehr einfach gestrickte Gerüst gut ausbaut. Hieran könnte sich EA bei seinen Story-basierten Need for Speed ruhig eine Scheibe abschneiden.

TheCrew 2014 08 28 15 17 05 014

In „The Crew“ können wir praktisch die gesamten USA (ohne Alaska und Hawaii) bereisen und auch per Flugzeug oder Bahn schneller an bestimmte Orte reisen. Das ist auch nötig, denn die Karte per Auto einmal zu durchqueren dauert rund 45 bis 60 reale Minuten. Hier zeigten die Entwickler wirklich Liebe zum Detail, denn große Städte wie Los Angeles oder Las Vegas sind sehr schön Modelliert und detailreich. Das für die gesamte Karte zu tun hat sicherlich sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Laut dem Spielemagazin Gamestar soll die Fläche der Karte in etwa die von The Elder Scrolls V Skyrim, Far Cry 3, Forza Horizon, Grand Theft Auto 5, Need for Speed: Rivals und Red Dead Redemption zusammen betragen. 10.000 Kilometer Straßennetz sind dafür integriert worden.

TheCrew 2014 08 28 23 10 18 882

Technisch gesehen zeigt das Spiel einige Schwächen. Jedoch sollte hierbei beachtet werden, dass das Spiel sich zurzeit noch in einem Beta-Zustand befindet. Trotzdem kann man anmerken, dass das Spiel etwas wenige Anti-Aliasing-Modi besitzt und auch vom allgemeinen optischen Eindruck verbesserungswürdig ist.

AA

Leider stand NVIDIAs TXAA aufgrund der AMD-Hardware im Testsystem nicht zur Verfügung. Das von NVIDIA entwickelte FXAA war jedoch im Gegensatz zum von AMD entwickelten SMAA vorhanden. Zudem kommt noch die Einschränkung, dass der Titel während der Beta-Phase auf 30 FPS limitiert ist. Zwar sollen in der finalen Version 60 FPS möglich sein, jedoch auch nicht mehr. Damit werden bei diesem Spiel teure 120 Hz oder 144 Hz Monitor nutzlos.

Eckdaten Testsystem  
Prozessor AMD FX-8350 (Preisvergleich)
Prozessorkühler: Cooler Master Hyper 212 Plus
Mainboard: ASUS M5A990X Evo
Arbeitsspeicher: 2 x 4 GB DDR3 Corsair Vengeance LP, 1600 MHz
2 x 2 GB DDR3 G.Skill 1600 MHz
Festplatte: Samsung Spinpoint HD130UJ 1 TB 7.200 U/min.
Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon R9 290 Tri-X (Preisvergleich)
Netzteil: Thermaltake Hamburg 530W
Betriebssystem: Windows 8.1 Update 1 Pro 64 Bit
Gehäuse: Coolermaster Force 500
Maus Gigabyte M6900
Tastatur Razer BlackWidow (2014)
Gamepad Xbox 360 Controller

TheCrew 2014 08 28 23 46 52 715

Hier könnte klar noch weiteres verbessert werden. Aber anscheinend sind die Frame-Drop-Probleme aus Watch Dogs hier nicht vorhanden. Im Beta-Status verfügt das Spiel weder über NVIDIA PhysX noch über AMD Mantle. Zumindest für AMD Mantle kann man davon ausgehen, dass das Spiel keine Unterstützung bekommen wird.

TheCrew 2014 08 28 15 42 31 687

Minimale Systemanforderung hat Ubisoft bislang noch nicht veröffentlicht.

Fazit

Eins steht fest: Das Spiel hat Potential. Die Story geht für einen Arcade-Racer in Ordnung und wirkt nicht zu aufgesetzt. Es macht Spaß auf den Kilometerlangen Landstraßen und Highways die Landschaft zu erkunden. Auch die Städte sehen imposant aus und sind im Vergleich zu anderen Rennspielen wie Need for Speed riesig groß.

Der Multiplayer-Aspekt geht wie bereits bei Need for Speed: Rivals fast komplett unter. Man kann zwar Rennen gegen echte Gegner fahren, aber der Anreiz ist nicht wirklich da.

TheCrew 2014 08 28 15 41 55 615

Das Spiel wird sowohl am PC, als auch an den Konsolen an einen Uplay-Account gebunden sein. Auch wird es einen Season-Pass geben, also DLCs sind mit 100%-Wahrscheinlichkeit geplant.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar163675_1.gif
Registriert seit: 22.10.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
Einen kurzen Beitrag zur Fahr-Physik hätte mich noch sehr interessiert bei einem Racer.
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1721
Die ist leider grauenhaft finde ich.
Hab die beiden beta-Phasen mitgemacht.
#3
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4938
Also gute Story aber zu sehr Arcade Racer?
#4
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1721
Die Autos sind sehr schwer zu kontrollieren, egal, auf was man die Unterstützung stellt.
Selbst bei der "einfachsten" Einstellung bricht das Heck sehr schnell mal aus.
Das kenne ich weder aus einem Arcade-Racer, noch aus einer echten Renn-Simulation so.
#5
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3090
Mit Tastatur war das Game mMn nach fast unspielbar, mit Pad wars dann immer noch sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Da darf noch gewaltig daran gearbeitet werden.
#6
customavatars/avatar190772_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1483
Let´s Play ProjektCars ;)
#7
Registriert seit: 13.05.2013
Zwickau
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 410
Ich fande die Fahr-Physik ganz gut soweit. Ist bei weitem kein NFS Arcade Racer aber bei weiterm auch kein Sim-Racer ala Assetto Corsa.

Man muss auch von Auto zu Auto unterscheiden. Ich fande da doch manche Fahzeuge etwas träge. Mit anderen kann man wiederum ohne viel Geschwindigkeitsverlust und mit halbwegs gut gefahrener Linie auch schnell um Kurven kommen bzw reaktionsschnell agieren.
Hierbei ist dann allerdings wieder das Kit (in der Beta Dirt & Street), der Untergrund sowie die Aufwertung für das Fahrzeug wichtig.

Hatte auch an beiden Beta teilgenommen und konnte so das ein oder andere Fahrzeug testen.
Favorit ist momentan der Ford Focus RS.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]