Seite 8: Aktuelle Einschätzung

 

Aktuelle Einschätzung

 

Insgesamt macht Windows 10 im RTM-Status einen sehr soliden Eindruck und darf dank Features wie den virtuellen Desktops oder Cortana weiterempfohlen werden. Von der Performance her ist es mit Windows 8.1 vergleichbar, was wir in einem späteren Benchmark-Test noch ausführlicher aufzeigen werden. Treibermäßig funktionieren die meisten Lösungen, die auch unter Windows 8.1 funktioniert haben. Die beiden großen Hersteller von dedizierten Grafikkarten haben bereits Treiber extra für Windows 10 veröffentlicht. Bis die ersten Games mit DirectX 12 auf den Markt kommen werden, dürfte es hingegen noch etwas dauern.

Screenshot15 WinVer 600x531

Mit Konzepten wie den Universal-Apps sowie dem einheitlichen Store versucht Microsoft wieder verlorengegangene Marktanteile im mobilen Sektor wett zu machen. Die nahtlose Integration von den Office-Diensten und auch Cortana tun ihr übriges. Ebenso hat Microsoft seine integrierten Apps weiter gepflegt und mit Edge den lange überfälligen neuen Browser im Angebot.

Besonders mit Hinblick auf das kostenlose Update für Windows 7 und 8.1 Nutzer ist es jedem empfohlen, dem neuen System zumindest mal eine Chance zu geben. Viele Features, die eine Onlineanbindung erfordern können deaktiviert werden, sodass auch Menschen, die sehr auf ihre eigenen Daten und ihre Privatsphäre bedacht sind, auf ihre Kosten kommen.