Seite 2: LaCie Bolt³ – Benchmarks

Wird der LaCie Bolt³ in macOS genutzt, zeigt sich auch gleich das Software-RAID. Die beiden M.2-SSDs sind per PCI-Express angebunden und können daher als RAID0 und RAID1 angebunden werden. Im Auslieferungszustand ist die Bolt³ als RAID0 konfiguriert.

Eine der ersten Leistungsmessungen ist der AJA System Test. Hier liefert die LaCie Bolt³ in einem definierten Testszenario eine Schreibrate von 510 MB/s und eine Leserate von 1.325 MB/s. Damit erreicht der Speicher hier noch nicht die maximale Leistung.

Der Blackmagic Disk Speed Test schaut sich an, wie hoch die Übertragungsrate ist und zeigt dann an, welche Videoformate sich darüber bearbeiten ließen. Die beiden Tachos wiederum zeigen auch die Übertragungsraten selbst an. Für das Schreiben von Daten kommen wir hier auf 863 MB/s, beim Lesen sind es über 2.000 MB/s.

Zufälliges und sequentielles Lesen und Schreiben von Daten unterschiedlicher Größe misst der QuickBench. Hier sehen wir bereits bei kleinen Dateien eine Übertragungsrate von bis zu 1.921 MB/s.

Werden die Dateien größer, können Dateien mit rund 1.000 MB/s geschrieben und mit 2.260 MB/s gelesen werden. Damit liegen wir hier schon höher, als es der Blackmagic Disk Speed Test anzeigen kann.

Bei noch größeren Dateien steigt die Datenrate für das Lesen von Dateien auf fast 2.600 MB/s an. Diesen Wert haben wir bei externen Speichern bisher noch nicht gesehen und damit wird der LaCie Bolt³ auch zu einem echten Ersatz für internen Speicher, denn große Unterschiede wird man hier nicht mehr feststellen.

Thunderbolt 3 beim neuen MacBook unterschiedlich schnell

Das neue MacBook Pro mit Touch Bar verfügt sowohl beim 13- als auch beim 15-Zoll-Modell über vier Typ-C-Anschlüsse die auch allesamt Thunderbolt 3 unterstützen. Im Falle des 13-Zoll-Modells sind die beiden Anschlüsse auf der rechten Seite aber langsamer angebunden. Thunderbolt 3 kann theoretisch 40 GBit/s erreichen. Bei den MacBook Pros versprechen alle Anschlüsse auch durchgängig 10 GBit/s für USB 3.1 Gen 2. Dahingehend soll es keine Einschränkungen geben.

Wir haben dazu auch einige Messungen mit dem Bolt 3 gemacht. Wir haben die Festplatte einmal an den linken und einmal an den rechten Anschlüssen verwendet und einige Werte aufgezeichnet. Auf der linken Seite haben wir auch die linken Anschlüsse verwendet, auf der rechten Seite eben die rechten Anschlüsse.