Seite 3: Fazit

Bereits die Samsung Portable SSD T1 war eine exzellente externe SSD, die problemlos als schnelles Produktivlaufwerk genutzt werden konnte. Der Nachfolger, die Portabel SSD T3 macht nun alles noch einmal einen Tick besser.

In allen unseren Benchmarks konnte die SSD mit einer erstklassigen Leistung aufwarten, die auch über einen langen Zeitraum gehalten werden konnte. Dabei wird das Laufwerk zwar ordentlich warm, einen signifikanten Leistungseinbruch konnten wir aber nicht feststellen. Die T3 bewegt sich dabei lesend stets an der Leistungsgrenze des USB-3.0-Standard, einen deutlichen Schritt nach vorne gibt es erst bei einem Wechsel auf USB 3.1. Durch die Nutzung der neuen V-NAND-Chips mit 48 Layern kann Samsung den Speicherplatz noch einmal merklich erhöhen, sodass nun auch ein Modell mit 2 TB angeboten werden kann. In Kombination mit der hohen Leistung wird die T3 so schnell zum Wunsch-Objekt für all diejenigen, die viel mit großen Daten arbeiten.

Samsung setzt bei der T3 zwar schon auf den modernen Typ-C-Anschluss, nutzt aber noch eine Gen1-Lösung, sodass nur USB 3.0 als Protokoll zur Verfügung steht – das dürfte für etwas Verwirrung bei den Käufern sorgen. An die Vorteile des verdrehsicheren USB-Steckers gewöhnt man sich aber in Windeseile. Beim Gehäuse hat Samsung darüber hinaus noch einmal einen großen Schritt nach vorn gemacht. Zwar ist die T3 gegenüber dem direkten Vorgänger ein wenig größer geworden, dafür wirkt das neue Modell mit seinem Metall-Gehäuse noch einmal deutlich hochwertiger.

Die Samsung Portabel SSD T3 steht, wie bereits die T1 vor einem Jahr, allein auf weiter Flur und kombiniert wie kein zweites externes Laufwerk eine hohe Leistung mit viel Speicherplatz und einem schicken und überaus kompaktem Gehäuse. Schade nur, dass USB 3.1 noch in der Feature-Liste fehlt. Unseren Excellent Hardware-Award hat sich die kleine SSD dennoch redlich verdient.

eh samsung t3

Positive Aspekte der Samsung Portable SSD T3:

  • kleines und sehr hochwertiges Gehäuse
  • Typ-C-Anschluss
  • sehr hohe Leistung
  • optional mit viel Speicherplatz verfügbar

Negative Aspekte der Samsung Portable SSD T3:

  • hoher Preis
  • kein USB 3.1