Seite 3: Die Crucial M500 im Detail (2)

Auch die Crucial M500 besitzt wie viele andere Laufwerke eine transparente AES 256 Bit Verschlüsselung und unterstützt das Setzen eines ATA-Passworts – in der Produktspezifikation wird allerdings auch die Kompatibilität zum TCG Opal 2.0 Standard erwähnt. Die Opal-Spezifikation wurde von der Trusted Computing Group erarbeitet und regelt die Zusammenarbeit mit anderen spezifikationskonformen Komponenten. Als besonders interessante Kombination stellt sich hierbei Windows 8 in Verbindung mit einem TPM-Chip heraus, denn damit lässt sich die Verschlüsselungseinheit der SSD für BitLocker nutzen, d.h. es müssen keine Daten in Software verschlüsselt werden bzw. über die CPU laufen. Dank der vollständigen Transparenz der Verschlüsselung ergibt sich so kein Leistungsmalus bei einer vollständigen Verschlüsselung des Laufwerks. Mit Windows Vista und 7 lässt sich dieses Feature leider nicht nutzen, bei einer Verschlüsselung mit BitLocker werden alle Daten wie gewohnt in Software ver- und entschlüsselt.

Auf der Rückseite befinden sich acht weitere Flash- und ein weiterer Cache-Baustein.

Als nächstes schauen wir uns noch die Performance der Crucial M500 nach starker Belastung (und ohne TRIM) an. Der erste Screenshot zeigt die SSD im Neuzustand, d.h. nach einem Secure Erase. Gelesen wird mit einer Geschwindigkeit von 468,5 MB/s, geschrieben werden Daten mit 415,2 MB/s. Nach einer zweistündigen Belastung des Laufwerks mit Iometer (4K schreiben über alle Sektoren, QD 64) sieht der Graph sehr wirr aus - die Leserate ist recht konstant und liegt bei durchschnittlich 234,9 MB/s, die Schreibrate oszilliert sehr stark zwischen 50 und 400 MB/s, durchschnittlich sind es 158,1 MB/s. Das ist deutlich mehr als bei anderen Laufwerken und ist möglicherweise zumindest zum Teil der größeren Spare-Area geschuldet. Nach einem weiteren Durchlauf mit HDTach ändert sich allerdings nicht viel, was darauf hindeutet, dass die Garbage Collection sehr zurückhaltend arbeitet. Bei anderen Laufwerken reicht sequenzielles Schreiben über die gesamte Kapazität, um die Ausgangsleistung (auch ohne TRIM) wiederherzustellen. Die Crucial M500 sollte daher nicht ohne TRIM eingesetzt werden.

hdtach-new

 hdtach-used